Washington, DC: Michelin kürt zwölf Sterne-Restaurants

Die Haupt­stadt der USA scheint sich end­gül­tig als welt­weit an­er­kann­tes Gour­met-Rei­se­ziel eta­bliert zu ha­ben: So­eben ist der erste „Mi­che­lin Guide Wa­shing­ton, DC“ mit ins­ge­samt 107 Re­stau­rants in 33 ku­li­na­ri­schen Stil­rich­tun­gen er­schie­nen.

Im­mer­hin zwölf Gour­met-Adres­sen dür­fen sich da­bei über die ers­ten „Mi­che­lin-Sterne“ der Haupt­stadt freuen. Wei­te­ren 19 Re­stau­rants wurde das Sie­gel „Bib Gour­mand“ für be­son­ders gu­tes Es­sen zu mo­de­ra­ten Prei­sen ver­lie­hen.

Washington, D.C. (c) Capital Region USA
Wa­shing­ton, D.C. (c) Ca­pi­tal Re­gion USA

Gleich zwei Mi­che­lin-Sterne er­hiel­ten die Re­stau­rants „Mi­ni­bar“ und „Pi­neapple & Pearls“ so­wie das „Inn at Little Wa­shing­ton“, das im Rap­pa­han­nock Co­unty in Vir­gi­nia liegt. Neun wei­tere Lo­kale in der In­nen­stadt von Wa­shing­ton tra­gen nun je­weils ei­nen Stern: „Blue Duck Ta­vern“, „The Dabney“, „Kin­ship“, „Fi­ola“, „Plume“, „Mas­se­ria“,  „Rose´s Lu­xury“, „Su­shi Taro“ und „Tail Up Goat“.

„Mi­che­lin macht der Welt klar, was wir als Ein­woh­ner Wa­shing­tons ja schon lange wis­sen: Wir sind eine De­sti­na­tion mit her­vor­ra­gen­der ku­li­na­ri­scher Kul­tur, die un­sere Gäste auch im­mer mehr zu schät­zen wis­sen. Wa­shing­ton, DC gas­tro­no­misch zu er­le­ben, ver­leiht den Men­schen neue In­spi­ra­tio­nen – schon al­lein des­halb lohnt es sich, un­sere Stadt im­mer wie­der zu be­su­chen“, freut sich El­liott Fer­gu­son, Pre­si­dent und CEO von De­sti­na­tion DC, der Tou­ris­mus­or­ga­ni­sa­tion der US-Haupt­stadt.

Wei­tere In­for­ma­tio­nen über Wa­shing­ton, DC und auch die an­gren­zen­den Bun­des­staa­ten Ma­ry­land und Vir­gi­nia, die zu­sam­men das Rei­se­ziel „Ca­pi­tal Re­gion USA“ bil­den, sind auf www.capitalregionusa.de zu fin­den.