Neu in New York: „Sunrise” am Empire State Building

Mit der neuen „Sun­rise Ex­pe­ri­ence“ bie­tet das Em­pire State Buil­ding erst­mals die Mög­lich­keit, von der welt­be­rühm­ten Aus­sichts­platt­form in der 86. Etage den Son­nen­auf­gang über New York City zu be­wun­dern.

Bei ei­nem un­ge­hin­der­ten 360-Grad-Frei­luft-Aus­blick im Her­zen von New York kön­nen die Be­su­cher von ganz oben se­hen, hö­ren und füh­len, wie die Me­tro­pole er­wacht – und das noch dazu in ei­nem ex­klu­si­ven Rah­men, denn pro Son­nen­auf­gang wer­den nicht mehr als 100 Ein­tritts­kar­ten ver­kauft.

Das Re­stau­rant „STATE Grill & Bar“ in der Lobby des Em­pire State Buil­ding bie­tet dazu ebenso ex­klu­siv ein „Em­pire State Buil­ding Sun­rise Bre­ak­fast“ an, das beim Er­werb der Ein­tritts­karte als Op­tion um 25 US-Dol­lar da­zu­ge­bucht wer­den kann.

„Je­des Jahr se­hen sich Tau­sende Früh­auf­ste­her den Son­nen­auf­gang am Grand Can­yon an. Zum ers­ten Mal kön­nen sie sich jetzt den Son­nen­auf­gang im Her­zen von New York City an­se­hen“, schwärmt Jean-Yves Ghazi, der Lei­ter der Aus­sichts­platt­form: „Sie dür­fen sich die bei­spiel­lose Ge­le­gen­heit nicht ent­ge­hen las­sen, die Stadt, die nie­mals schläft, beim Über­gang von der Nacht zum Tag zu be­ob­ach­ten.“

Die „Sun­rise Ex­pe­ri­ence“ ist zu­nächst nur von 1. Ok­to­ber bis 20. No­vem­ber 2016 ver­füg­bar und kos­tet 100 US-Dol­lar pro Per­son. Die Be­su­cher dür­fen die Aus­sichts­platt­form in der 86. Etage rund 30 Mi­nu­ten vor dem Son­nen­auf­gang be­tre­ten. Eine Re­ser­vie­rung ist er­for­der­lich. In­fos und Ein­tritts­kar­ten sind un­ter www.esbnyc.com/sunrise er­hält­lich.