(c) Restaurant Santi Taura

Mallorca: Locals verraten ihre Lieblingsrestaurants

Wenn es um die bes­ten Re­stau­rants der In­sel geht, hat fast je­der Mal­lor­qui­ner seine ei­ge­nen Ge­heim­tipps auf La­ger. Der Mal­lorca-Ex­perte fin­callorca hat sich bei den Ein­hei­mi­schen um­ge­hört und ei­nige ih­rer per­sön­li­chen Emp­feh­lun­gen für Gour­mets zu­sam­men­ge­stellt:

„ANOA“ in Santanyí

(c) ANOA San­tanyí

Im be­schau­li­chen San­tanyí er­freut Chef­koch Frank Jös­ter die Gäste des „ANOA“ mit au­ßer­ge­wöhn­li­che Ta­pas und kunst­vol­len Haupt­spei­sen. Die Spei­se­karte wech­selt je nach Sai­son und um­fasst Spe­zia­li­tä­ten wie mit Cho­rizo ge­spickte Mai­s­pou­lar­den­brust oder ge­bra­tene Rin­der­le­ber mit Schmorzwie­beln und Ap­fel. Klas­si­ker sind die Fisch­suppe mit Sa­fran und die Pizza „San­tanyi“ mit Cho­rizo, An­cho­vies, Ka­pern, Oli­ven und schar­fen Pe­pe­roni. anoa-santanyi.com/de

„Santi Taura“ in Lloseta

(c) Re­stau­rant Santi Taura

Im Nor­den von Mal­lorca ver­wöhnt das „Santi Taura“ in Llo­seta seit dem Jahr 2003 seine Gäste mit ei­nem wö­chent­lich wech­seln­den De­gus­ta­ti­ons­menü aus drei Vor­spei­sen, Fisch, Fleisch und Des­serts für 37 Euro. Neu ge­star­tet hat das Re­stau­rant das Pro­jekt „DINS Santi Taura“. Alle Ge­richte stam­men da­bei von ein­hei­mi­schen Er­zeu­gern und wer­den von Chef­koch Santi Taura live zu­be­rei­tet. www.restaurantsantitaura.com

„Escorat“ in Cala Ratjada

(c) Re­stau­rante Es­co­rat

Pas­send zur Lage, emp­fiehlt sich das „Es­co­rat“ am Ha­fen von Cala Rat­jada vor al­lem für Lieb­ha­ber von Fisch­ge­rich­ten und an­de­ren Spe­zia­li­tä­ten aus dem Meer. Zur Aus­wahl zäh­len zum Bei­spiel das Pe­ter­fisch­fi­let in Man­del­soße oder der Thun­fisch auf Ma­tro­sen­art. Auch ge­grill­ter Fisch in al­len er­denk­li­chen Ar­ten und For­men darf na­tür­lich nicht auf der Karte feh­len. escorat.es/de

„Hostal Porto Colom“ in Porto Colom

(c) HPC Por­to­co­lom

Ma­ri­tim in­spi­riert prä­sen­tiert sich auch das „Hos­tal Porto Co­lom“ im gleich­na­mi­gen Ort. Zum Haus ge­hört ein er­le­se­nes Re­stau­rant, das hell und licht­durch­flu­tet ist und ei­nen schö­nen Aus­blick auf den Ha­fen bie­tet. Die Kü­che ist vor­wie­gend me­di­ter­ran, aber auch durch in­ter­na­tio­nale Ein­flüsse ge­prägt. Im Som­mer lädt au­ßer­dem die Bar im ers­ten Stock zu köst­li­chen Cock­tails ein. de.hostalportocolom.com

„El Olivo“ in Deià

(c) Bel­mond La Re­si­den­cia

Wer sich et­was gön­nen möchte, be­sucht das edle Re­stau­rant „El Olivo“. Es ist Teil des Bel­mond Ho­tels La Re­si­den­cia und liegt im Nor­den der In­sel. Die Me­nüs punk­ten un­ter an­de­rem mit ei­ner gro­ßen Aus­wahl für Ve­ge­ta­rier. Ein ed­les Am­bi­ente und die große Ter­rasse mit Blick auf die me­di­ter­rane Um­ge­bung bie­ten ei­nen ro­man­ti­schen Rah­men – zum Bei­spiel für ein Candle Light Din­ner zum Jah­res­tag. www.belmond.com

„El Nautico“ in Palma

(c) Grupo Tast

In der In­sel­haupt­stadt Palma emp­feh­len Ein­hei­mi­sche oft­mals das „El Nau­tico“. Die­ses Re­stau­rant gilt als eine In­sti­tu­tion und be­fin­det sich gleich­zei­tig in zen­tra­ler Lage und di­rekt am Meer. Dem­entspre­chend ist die Spei­se­karte auch von Fisch und Mee­res­früch­ten ge­prägt. Das In­te­ri­eur ist pas­send zur ma­ri­ti­men Um­ge­bung ganz in wei­ßen und blauen Farb­tö­nen ge­hal­ten. tast.com/es/restaurant/el-nautico

„Sa Roqueta“ in Palma

(c) Re­stau­rante Sa Ro­queta

Eben­falls über eine lange Tra­di­tion und große Be­kannt­heit ver­fügt das „Sa Ro­queta“ in Palma. Ne­ben ei­ner brei­ten Viel­falt an Köst­lich­kei­ten aus dem Meer hat es sich vor al­lem auf tra­di­tio­nelle Reis­ge­richte spe­zia­li­siert. Auch Lin­sen und Erb­sen wer­den hier mit Fisch und Krus­ten­tie­ren kom­bi­niert. Stolz ist das Re­stau­rant zu­dem auf seine große Aus­wahl an Wei­nen. www.restaurantesaroqueta.com