Auf der Höhe des 88. Stock­werks des Jin Mao Towers in Shanghai hat ein neuer Sky­walk eröffnet. Ab 40 Euro wird den Besu­chern ein außer­ge­wöhn­li­cher Blick auf die Metro­pole am Pearl-Fluss geboten.

Der glä­serne Steg befindet sich in 340 Metern Höhe und ist 60 Meter lang und 1,20 Meter breit. Die Besu­cher werden mit einem Gurt gesi­chert und können sich dann frei auf dem glä­sernen Steg bewegen – ohne dass sie ein Geländer „stört“.

Der 1998 eröff­nete Jin Mao Tower ist mit 420 Metern eines der höchsten Gebäude der Stadt. Die unteren 50 Stock­werke werden als Büro­räume genutzt. In den oberen 38 befindet sich das 5* Grand Hyatt Hotel mit 555 Zim­mern.

Das Hotel-Atrium beginnt im 53. und endet im 87. Stock, in dem sich auch die mit 285 Qua­drat­me­tern größte Suite des Hotels befindet. Mit 152 Metern Höhe und 27 Metern Durch­messer ist es das größte Atrium der Welt. Vom 52. Stock aus führt gleich­zeitig der längste Wäsche­schacht der Welt bis in den Keller des Turms.

Eine ähn­liche Attrak­tion wie den neuen Sky­walk findet man in Shanghai auch noch im World Finan­cial Center. Dort können die Besu­cher den Blick auf Shanghai durch einen glä­sernen Boden in 474 Metern Höhe genießen. Im Macao Tower in Macao und im Canton Tower in Guang­zhou wurden eben­falls Sky­walks auf den obersten Stock­werken eröffnet.

Lobby des Grand Hyatt Shanghai (c) Hyatt Hotels & Resorts