Golf und Reisen: Die fünf Top-Destinationen 2016

Mit der ak­tu­el­len po­li­ti­schen Si­tua­tion und der ver­än­der­ten Si­cher­heits­lage hat sich auch das Rei­se­ver­hal­ten vie­ler Golf­tou­ris­ten ge­wan­delt. Der­zeit lie­gen vor al­lem De­sti­na­tio­nen im Trend, die sich in si­che­ren und sta­bi­len Län­dern be­fin­den.

„Alle von uns emp­foh­le­nen Ziele ver­fü­gen dar­über hin­aus über eine hohe Qua­li­tät der Golf­plätze und der Ho­tel­le­rie, eine ex­zel­lente Ku­li­na­rik und eine leichte Er­reich­bar­keit“, er­klärt Wolf­gang Fi­scher, Ge­schäfts­füh­rer des ös­ter­rei­chi­schen Ver­an­stal­ters Golf und Rei­sen. Diese fünf De­sti­na­tio­nen sind da­bei heuer ganz be­son­ders ge­fragt:

1Algarve: Der Golf-Hotspot ist jetzt noch besser erreichbar

Die Al­garve ist schon seit lan­gem als eine der re­nom­mier­tes­ten Golf­des­ti­na­tio­nen in der gan­zen Welt be­kannt. Für hei­mi­sche Gol­fer ist sie nun auch ideal er­reich­bar: Seit die­sem Früh­ling fliegt NIKI im­mer mitt­wochs und sams­tags di­rekt von Wien nach Faro.

„Die ideale Rei­se­zeit für Gol­fer sind die Mo­nate Ok­to­ber und No­vem­ber so­wie Fe­bruar, März und April. Von den 40 Golf­plät­zen der Re­gion sind 20 ab­so­lute Top-An­la­gen. Dazu kom­men au­then­ti­sche por­tu­gie­si­sche Lo­kale, die sich am ki­lo­me­ter­lan­gen Sand­strand be­fin­den und wo man di­rekt ne­ben dem Meer her­vor­ra­gend lan­des­ty­pisch es­sen kann“, so Fi­scher.

2Costa Navarino: Zwei Top-Resorts mit allem Luxus

Costa Na­va­rino liegt im Süd­wes­ten des grie­chi­schen Pe­lo­pon­nes und ist dank ei­nes Di­rekt­flugs mit NIKI von Wien nach Ka­la­mata auch leicht er­reich­bar. Vor we­ni­gen Jah­ren noch als Ge­heim­tipp ge­han­delt, hat sich das Re­sort mitt­ler­weile in der Szene eta­bliert. „Mit zwei Lu­xus­ho­tels und zwei Golf­plät­zen zählt Costa Na­va­rino für mich zum Bes­ten, was ich in mei­ner mehr als 20-jäh­ri­gen Er­fah­rung ge­se­hen habe“, schwärmt Fi­scher.

Ne­ben ih­rer Lage di­rekt an ei­nem sie­ben Ki­lo­me­ter lan­gen Sand­strand sind die bei­den Fünf-Sterne-Häu­ser The Wes­tin Re­sort und The Ro­ma­nos auch für ihre aus­ge­zeich­nete Kü­che be­kannt. Die re­sor­tei­ge­nen 18-Loch Kurse „The Du­nes Course“ und „The Bay Course“ er­fül­len bei Ar­chi­tek­tur und Platz­pflege die mo­derns­ten Stan­dards.

3Mauritius: Traumstrände und sensationelle Golfplätze

Die In­sel Mau­ri­tius ver­fügt mitt­ler­weile auch über ei­nige au­ßer­ge­wöhn­li­che Golf­plätze und wurde von der In­ter­na­tio­na­len Ver­ei­ni­gung der Golf-Rei­se­ver­an­stal­ter (IAGTO) heuer als „Golf­des­ti­na­tion des Jah­res“ prä­miert. Mit dem neuen Ava­lon GC wurde das Golf­an­ge­bot noch ein­mal um ei­nen Club er­wei­tert.

In der Hoch­sai­son zwi­schen No­vem­ber und März ist die An­reise dank des wö­chent­li­chen Di­rekt­flugs von Aus­trian Air­lines ab Wien an­ge­nehm und un­kom­pli­ziert. Vor Ort er­war­ten die Gol­fer zahl­rei­che Lu­xus­re­sorts mit traum­haf­ten Strän­den und Ku­li­na­rik auf höchs­tem Ni­veau.

4Kintyre: Ein Paradies für Whiskyliebhaber

Schott­land ist vor al­lem für St. An­drews – die „Hei­mat des Golf­spiels“ – welt­be­rühmt. Doch mit sei­nen mehr als 500 Golf­plät­zen hat das Land auch ab­seits der klas­si­schen tou­ris­ti­schen Ziele ei­ni­ges zu bie­ten. „Gol­fern, die gerne Whisky trin­ken, emp­fehle ich be­son­ders die Halb­in­sel Kin­tyre im Wes­ten des Lan­des. Dort gibt es ne­ben sen­sa­tio­nel­len Golf­plät­zen auch ei­nige De­stil­le­rien“, weiß Fi­scher.

Nahe Camp­bel­town sind zum Bei­spiel der le­gen­däre Mach­ri­ha­nish GC und der eben­falls am Meer ge­le­gene Mach­ri­ha­nish Du­nes GC eine Emp­feh­lung wert. Der Club Shis­kine auf der In­sel Ar­ran bie­tet sich für ei­nen Ta­ges­aus­flug an. Di­rekt ge­gen­über, auf der an­de­ren Seite des Firth of Clyde, be­fin­den sich zu­dem zwei der welt­bes­ten Golf­clubs: Royal Troon – heuer Gast­ge­ber des Open Cham­pi­ons­hip – und Turn­berry, der un­längst von Do­nald Trump er­wor­ben wurde.

5Skâne: Die perfekte Kombination aus Golf und Kultur

Wer sich ne­ben Golf auch für Kul­tur in­ter­es­siert, sollte die Re­gion Skâne im Sü­den von Schwe­den be­su­chen. Die Pro­vinz – einst eine Hoch­burg der Wi­kin­ger – bie­tet zahl­rei­che mit­tel­al­ter­li­che Kir­chen und Städte so­wie rund 300 Schlös­ser und Gär­ten, de­ren Ur­sprung bis in das 12. Jahr­hun­dert zu­rück­reicht.

Gol­fer kom­men heuer auf mehr als 70 Plät­zen auf ihre Kos­ten. Zu den Aus­hän­ge­schil­dern zäh­len da­bei der Fal­sterbo Golf Club, Bar­se­bäcks Golf & Coun­try Club und PGA of Swe­den Na­tio­nal. Das au­ßer­ge­wöhn­li­che ku­li­na­ri­sche An­ge­bot in­klu­diert un­ter an­de­rem Spei­sen mit Aal, Scha­len­tie­ren, Gans, Wild, Wald­bee­ren und Pil­zen.

Der Golfrei­se­ver­an­stal­ter Golf & Rei­sen wurde 2012 von Wolf­gang Fi­scher ge­grün­det und plant und or­ga­ni­siert in sei­nem Büro im 3. Wie­ner Be­zirk maß­ge­schnei­derte Rei­sen mit dem Haupt­fo­kus auf Golf. An­ge­bo­ten wer­den nicht nur In­di­vi­dual- und Grup­pen­rei­sen, son­dern auch be­son­ders ex­klu­sive Ar­ran­ge­ments, wie bei­spiels­weise Rei­sen zum Ry­der Cup oder auch Trips im Pri­vat­jet. Wei­tere In­fos gibt’s auf www.golfundreisen.at.