Wo der Wein gut lagert, ist auch gut schlafen – und daher ist es auch gut zu wissen, dass die Hotel­ver­ei­ni­gung der „Schloss­ho­tels & Her­ren­häuser“ einige Geheim­tipps für Lieb­haber edler Tropfen bietet.

Einige der Schlösser, Burgen, Villen und Land­sitze ver­fügen näm­lich auch über eigene Wein­güter, wo Wein­gar­ten­pick­nicks, Ver­kos­tungen, Rie­den­wan­de­rungen und Fach­sim­peln mit dem Winzer span­nende Ein­blicke garan­tieren. Vier beson­dere Tipps in Öster­reich haben wir aus­ge­wählt:

1Steiermark: Ritterburg am Vulkankegel

Die Familie Winkler-Her­maden führt das impo­sante Schloss Kap­fen­stein – eine Rit­ter­burg aus dem 11. Jahr­hun­dert, die auf einem erlo­schenen Vul­kan­kegel inmitten des stei­ri­schen Vul­kan­landes thront. Die Gäste wohnen in his­to­ri­schen, gediegen-rus­tikal ein­ge­rich­teten Zim­mern.

Im Restau­rant und auf den Schloss­ter­rassen mit traum­haftem Wein­land­pan­orama werden stei­ri­sche Köst­lich­keiten kre­denzt. Dazu ser­vieren die Gast­geber Weine vom haus­ei­genen Fami­li­en­weingut, denn die Hänge des erlo­schenen Vul­kan­ke­gels gehören zu den besten Wein­lagen der Stei­er­mark. Bekannt ist bei­spiels­weise der Zwei­gelt „Olivin“, der zu den besten Tropfen Öster­reichs zählt. www.schlosshotels.co.at/kapfenstein

2Wachau: Barocker Lesehof für Verliebte

Als Archi­tek­tur­juwel in der schönen Wachau prä­sen­tiert sich das Weingut Holz­apfel – ein baro­cker Lesehof mit 700-jäh­riger Geschichte, einem medi­ter­ranen Arka­denhof, vier edlen Guts­hof­zim­mern, einem Weingut und einer Schnaps­bren­nerei.

In den alten Kreuz­ge­wölben destil­liert Karl Holz­apfel feine Edel­brände, die zu den Besten in Öster­reich zählen, im neuen Fass­keller träumen jahr­gangs­weise die prä­mierten Grünen Velt­liner und Ries­linge und über dem hellen Natur­stein­boden im „Laden“ sta­peln sich Bou­teillen und Köst­lich­keiten in Glä­sern und Töpf­chen aus der Guts­hof­küche von Bar­bara Holz­apfel. www.schlosshotels.co.at/holzapfel

3Kamptal: Weingut für Kenner in Langenlois

Die Familie Bründl­mayer zählt zu den bekann­testen Win­zer­fa­mi­lien des Landes. Das gleich­na­mige Weingut liegt im Weinort Lan­gen­lois im Kamptal. Auf 80 Hektar Reb­fläche gedeihen öster­rei­chi­sche Para­desorten wie der Grüne Velt­liner und der Ries­ling, für die Willi Bründl­mayer vom US-Magazin „Wine & Spi­rits“ als „Bester öster­rei­chi­scher Winzer der letzten 25 Jahre“ aus­ge­zeichnet wurde.

Sehr privat wohnen die Gäste im schmu­cken Heu­ri­genhof Bründl­mayer: Es gibt nur zwei Gäs­te­zimmer, die lie­be­voll reno­viert wurden und inklu­sive Früh­stück buchbar sind. Von hier aus sind es nur wenige Schritte zu den Wein­gärten, die die Gäste am liebsten mit Pick­nick­körben erkunden. www.schlosshotels.co.at/bruendlmayer

4Weinviertel: Das Schloss des Ritter-Ordens

Schloss Mail­berg stellt den ältesten noch bestehenden Ordens­be­sitz des Sou­ve­ränen Mal­teser-Ritter-Ordens dar, der bereits seit dem 12. Jahr­hun­dert exis­tiert, und ist zudem für seine exzel­lenten Weine bekannt.

Für Wein­lieb­haber per­fekt ist schon die Lage des Schlosses – umgeben von Wein­rieden in einem roman­ti­schen Tal­kessel ober­halb des Wein­ortes Mail­berg. Das Schloss­hotel und der benach­barte Pfarrhof bieten neun groß­zü­gige Dop­pel­zimmer und zwölf Suiten. In der Schloss­vi­no­thek gibt es edle Tropfen vom eigenen Weingut und von Mail­berger Win­zern zu ver­kosten. www.schlosshotels.co.at/mailberg

Der aktu­elle Katalog der „Schloss­ho­tels & Her­ren­häuser“ kann kos­tenlos unter +43/​664/​4393055, info@schlosshotels.co.at und www.schlosshotels.co.at bestellt werden.