Abwechs­lungs­reich, lehr­reich und span­nend sind eine Reihe neuer Kurz­ur­laube, die auf die Berge der Wiener Alpen locken. Allen gemeinsam ist das Wan­dern – mit Rät­seln, auf den Spuren Viktor Frankls, bei Voll­mond und zur exqui­siten Hau­ben­küche vom Holz­ofen.

1Wald-Expedition für Wirbelwinde

Werk­zeug schnitzen, Fich­ten­zapfen sam­meln und Was­ser­adern auf­spüren: Wäh­rend eines Aben­teuer-Wochen­endes in Mönich­kir­chen am Wechsel kann sich die gesamte Familie zu Natur-Experten ent­wi­ckeln. Das Pro­gramm beginnt jeweils am Freitag um 17 Uhr.

Zum Auf­takt bereiten die Teil­nehmer ihr Abend­essen – Burger und Ste­ckerl­brot – selbst zu. Nach der Über­nach­tung im Gasthof auf der Schwaig – so werden am Wechsel die Almen genannt – oder in Mönich­kir­chen startet am Samstag um 9 Uhr die halb­tä­gige Wald-Expe­di­tion mit dem Natur- und Land­schafts­führer Konrad Riegler.

Dabei erfährt man bei­spiels­weise, wie viel Wasser ein Baum braucht, welche Tiere im Wald leben und wie man ihre Spuren erkennt. Sonn­tags steht eine „Bockerl-Suche“ ent­lang des Schau­kel­wegs auf dem Pro­gramm. Wer bei diesem Wald­spa­zier­gang ein Rätsel löst, erhält zur Beloh­nung eine Über­ra­schung in der Bäckerei Dorf­stetter.

  • Preis: ab 85 Euro pro Person inklu­sive zwei Über­nach­tungen im Alpen­gasthof Enzian oder im Son­nenhof Hechtl mit Früh­stück, gemeinsam zube­rei­tetem Abend­essen, geführter Wald-Expe­di­tion, Wald­rätsel, Beloh­nung und ver­güns­tigten Ein­tritten zu Aus­flugs­zielen in Mönich­kir­chen und Umge­bung (Kinder ab 46,50 Euro pro Person)
  • Ter­mine 2016: 29.–31. Juli, 12.–14. August, 26.–28. August, 09.–11. Sep­tember, 23.–25. Sep­tember, 07.–09. Oktober, 21.–23. Oktober

2Mit Sinn und Sinnen auf der Rax

Schritt für Schritt umdenken, wei­ter­bli­cken und über die großen Her­aus­for­de­rungen unserer Zeit phi­lo­so­phieren: Auf einer Rax-Wan­de­rung kann man sich ein­ein­halb Tage lang geis­tige Frei­räume schaffen und sich dabei mit der phi­lo­so­phi­schen Lehre Viktor Frankls beschäf­tigen.

Der berühmte öster­rei­chi­sche Psych­iater und Begründer der Logo­the­rapie hegte eine innige Zunei­gung zur Rax und machte seine Erfah­rungen beim Wan­dern zum Kern seiner phi­lo­so­phi­schen Lehre: „Moti­va­tion durch Sinn“. Des­halb wird die Rax-Alpe auch Frankls „Lebens­berg“ genannt.

Gemeinsam mit Wan­der­führer Wolf­gang Menzel und dem pro­mo­vierten Phi­lo­so­phen Dr. Thomas Hader­lapp erar­beitet man sich in den ein­ein­halb Tagen wert­volle Ein­sichten, die den eigenen Alltag berei­chern können. Die Route führt von Hirsch­wang zum Rax-Alm Berg­gasthof, wo auch eine Über­nach­tung ein­ge­plant ist. Nach dem Früh­stück geht es zurück nach Hirsch­wang.

  • Preis: ab 134 Euro pro Person inklu­sive der geführten Wan­de­rungen (3–4 Stunden Geh­zeit pro Tag), phi­lo­so­phi­scher Dis­kus­sion, Über­nach­tung im Zwei­bett­zimmer „Berg­land“ mit Dusche und WC am Gang und Früh­stück
  • Ter­mine 2016: 26.–27. August, 16.–17. Sep­tember, 21.–22. Oktober

3Vollmondwanderung – der blauen Stunde entgegen

Wenn die Sonne am Hori­zont ver­sinkt und der Mond sich langsam erhebt, führen jeden Monat Voll­mond­wan­de­rungen auf die Mönich­kirchner Schwaig. Wäh­rend der „blauen Stunde“ erzählt ein Natur­führer viel Wis­sens­wertes über den Mond, seine Umlauf­bahn, noch heute ange­wandte Bräuche und die Bedeu­tung des Mond­ka­len­ders. Kom­bi­nierbar ist die Wan­de­rung mit zwei oder meh­reren Über­nach­tungen im Alpen­gasthof Enzian in Mönich­kir­chen am Wechsel.

  • Preis: ab 129 Euro für zwei Über­nach­tungen, Halb­pen­sion und Voll­mond­wan­de­rung mit anschlie­ßendem Sekt und Häpp­chen Erwach­sene (90 Euro für Kinder bis 15 Jahre und 70 Euro für Kinder bis 10 Jahre)
  • Ter­mine 2016: 19.–21. August, 16.–18. Sep­tember, 14.–16. Oktober

4Haubenküche am Berg – das Holzofen-Dinner

Freie Plätze gibt es noch für das kuli­na­ri­sche Berg­sommer-Ereignis am Karl-Ludwig-Haus auf der Rax. Hüt­ten­wirt Gerold Hubmer und Hau­ben­koch Uwe Mach­reich – bekannt vom Wirts­haus-Restau­rant Triad bei Bad Schönau – kochen am 6. Sep­tember 2016 am Holz­ofen der Hütte auf 1.804 Metern See­höhe ein mehr­gän­giges Menü aus­schließ­lich von Bio-Pro­dukten.

Wer bei diesem Koche­vent dabei sein möchte, kann den Auf­stieg zum Karl-Ludwig-Haus am 6. Sep­tember mit einem Wan­der­führer unter­nehmen. Im Preis von 109 Euro sind dann das Sechs-Gänge-Bio-Menü inklu­sive aller Getränke und Wein­be­glei­tung sowie die geführte Wan­de­rung zurück ins Tal inbe­griffen.

Für maximal sechs Hob­by­köche besteht auch die Mög­lich­keit, schon am 5. Sep­tember zum Karl-Ludwig-Haus auf­zu­steigen und im Einzel- oder Zwei­bett­zimmer zu über­nachten. Der Preis von 189 Euro pro Person beinhaltet dann zusätz­lich das Bio-Früh­stück auf der Hütte, eine Morgen-Wan­de­rung zum Rax-Gipfel sowie die Ein­schu­lung in der Hüt­ten­küche und das gemein­same Zube­reiten der Speisen am Holz­ofen.

Wer sich nach dem Menü-Genuss lieber ins Bett als auf eine Wan­de­rung ins Tal begibt, über­nachtet (noch einmal) im Karl-Ludwig-Haus. Die Über­nach­tung mit Früh­stück vom Bio-Buffet kostet ab 26 Euro pro Person. Zur Wahl stehen dabei Zimmer oder Lager-Schlaf­plätze. Nähere Infor­ma­tionen zu allen hier genannten Ange­boten sind auf www.wieneralpen.at/bergsommer-angebote zu finden.