Das Renais­sance Wien Hotel in der Linken Wien­zeile lädt ab sofort an jedem dritten Sonntag im Monat zum „Wun­der­brunch“. In der „Wun­der­kammer Drin­king & Dining“ können sich die Gäste im Ambi­ente des Orient-Express auf eine kuli­na­ri­sche Reise von Paris über Wien nach Kon­stan­ti­nopel begeben.

Neben dem erfolg­rei­chen „Late Bre­ak­fast“, das jeden ersten Sonntag im Monat ange­boten wird, dürfte dies nun ein wei­teres High­light für Gour­mets werden, die sich gerne durch ein niveau­volles und vor allem sai­so­nales Buffet kosten wollen.

„Wunderbrunch“ (c) Renaissance Wien Hotel
„Wun­der­brunch“ (c) Renais­sance Wien Hotel

Zum Preis von 39,50 Euro pro Person warten jeweils von 12 bis 15 Uhr zahl­reiche kuli­na­ri­sche High­lights aus der Wiener, der fran­zö­si­schen und der levan­ti­ni­schen Küche mit viel­fäl­tigen Suppen, Vor- und Haupt­speisen, Bei­lagen, Des­serts und einer Salatbar auf die Gäste. Jeder Sonn­tags­brunch steht dabei unter einem ganz beson­deren Motto – wie zum Bei­spiel „Rocking for Dads“, „Ern­te­dank“ oder „Wald & Wiese“.

Die Bar und Restau­rant „Wun­der­kammer Drin­king & Dining“ bildet das Herz­stück des Renais­sance Wien Hotels. Sie besteht aus einem eher ent­spannten Bistro-Bereich und einem „Dining Room“ mit Deko­ra­ti­ons­ele­menten aus der großen Zeit luxu­riöser Zug­reisen.

Der Begriff „Wun­der­kammer“ bezeich­nete ursprüng­lich eine barocke „Kunst­kammer“, die aus den Rari­tä­ten­ka­bi­netten des euro­päi­schen Zeit­al­ters der Ent­de­ckungen her­vor­ging. Damals waren bei Samm­lern exo­ti­sche Objekte aus den neu ent­deckten Län­dern sehr begehrt.

Das Kon­zept dafür, das kuli­na­risch und optisch Anleihe an den his­to­ri­schen Sta­tionen des Orient-Express nimmt, wurde vom bri­ti­schen Food-Experten und Restau­rant-Kon­zepter Robbie Bargh von der Gor­geous Group ent­wi­ckelt, der bereits für meh­rere inter­na­tio­nale Top-Restau­rant­pro­jekte tätig war. Nähere Infos gibt’s auf www.wunderkammer-wien.at.