More

    The Westin Hamburg: Direkt über dem „Tor zur Welt“

    Fast zeit­gleich mit der iko­ni­schen Elb­phil­har­mo­nie am Ham­bur­ger Ha­fen er­öff­net am 4. No­vem­ber 2016 auch das neue Wes­tin Ham­burg im sel­ben Ge­bäude. Die 205 Zim­mer und 39 Sui­ten des Ho­tels lie­gen alle min­des­tens 40 Me­ter über der Elbe.

    Der Ham­bur­ger Ha­fen ist der ein­zige große See­ha­fen der Welt, der mit­ten im Her­zen ei­ner Groß­stadt liegt. Ge­nau dort, wo Ha­fen und Stadt sich im Strom der Elbe be­geg­nen, liegt das neue Wes­tin Ham­burg – di­rekt in der Elb­phil­har­mo­nie, dem neuen ar­chi­tek­to­ni­schen und bald auch kul­tu­rel­len Wahr­zei­chen der Stadt.

    (c) The Westin Hamburg / Michael Zapf
    (c) The Wes­tin Ham­burg /​​ Mi­chael Zapf

    Von Her­zog & de Meu­ron ent­wor­fen, enst­stand auf dem back­stei­ner­nen Kai­spei­cher A, in dem frü­her Schiffs­ware la­gerte, ein be­ein­dru­cken­der Glas­bau, des­sen Fas­sade wie eine glit­zernde Was­ser­ober­flä­che wirkt, auf der Licht und Schat­ten tan­zen.

    Das Wes­tin Ham­burg er­streckt sich hier im Ost­teil des Ge­bäu­des auf 21 Eta­gen. Die bo­den­tie­fen Fens­ter der Glas­fas­sade er­mög­li­chen da­bei in al­len 205 Zim­mern und 39 Sui­ten ei­nen un­ver­gleich­li­chen Blick über das ge­schäf­tige Ha­fen­le­ben und die Dä­cher der Me­tro­pole.

    Vom „Elb­phil­har­mo­nie Zim­mer“ bis zur 162 Qua­drat­me­ter gro­ßen „Eig­ner Suite“ mit ei­ge­nem Bal­kon auf der 19. Etage ist jede der neun Zim­mer­ka­te­go­rien sehr groß­zü­gig be­mes­sen. Ihr De­sign ist in­spi­riert von na­tür­li­chen Ele­men­ten wie Was­ser, Holz und Wind – und na­tür­lich sind sie auch mit Wes­tins ei­ge­ner Bett­krea­tion – dem „Hea­venly Bed“ – aus­ge­stat­tet.

    Die Gäste er­rei­chen das Ho­tel über ei­nen ei­ge­nen Ein­gang oder über Eu­ro­pas längste Roll­treppe. Mit der „Tube“ ge­langt man in ei­nem Tun­nel aus Licht und Far­ben auf das ehe­ma­lige Dach des al­ten Kai­spei­chers. Auf 37 Me­tern Höhe bie­tet dort die Plaza ei­nen Rund­um­blick über Ham­burg und das Tor zur Welt.

    (c) The Westin Hamburg / Michael Zapf
    (c) The Wes­tin Ham­burg /​​ Mi­chael Zapf

    Sie er­streckt sich fast über die ge­samte Grund­flä­che der Elb­phil­har­mo­nie und ist mit 4.000 Qua­drat­me­tern bei­nahe so groß wie der Ham­bur­ger Rat­haus­markt. Gleich­zei­tig bil­det die Plaza die Ver­bin­dung zwi­schen den Wel­ten – dem his­to­ri­schen Spei­cher aus Back­stein und dem mo­der­nen Glas­bau mit Kon­zert­sä­len und Ho­tel. Von hier geht es in die Lobby, ins Lobby-Café, in die Ho­­tel-Bar, ins Re­stau­rant und in den Spa-Be­­reich.

    Wo frü­her auf rund 19.000 Qua­drat­me­tern Ka­kao, Kaf­fee und Tee ge­la­gert wur­den, wird das Re­stau­rant im Wes­tin Ham­burg künf­tig mit er­le­se­nen Köst­lich­kei­ten ver­wöh­nen. Das der­zeit in Ent­wick­lung be­find­li­che Kon­zept soll re­gio­nale wie in­ter­na­tio­nale Ein­flüsse auf­grei­fen – so wie Ham­burg in der Tra­di­tion als Han­se­stadt steht und doch das „Tor zur Welt“ ist.

    Im Ge­gen­satz zur Glas­fas­sade, die den Gäs­ten in ih­ren Zim­mern oder in der Bar ei­nen atem­be­rau­ben­den Blick bie­tet, tau­chen die Re­stau­rant­be­su­cher von der ers­ten Mi­nute an in die At­mo­sphäre des his­to­ri­schen Kai­spei­chers ein. Die Fens­ter er­in­nern an Schiffs­lu­ken und bie­ten Mo­ment­auf­nah­men des Ha­fen­le­bens.

    Nach dem Es­sen kön­nen die Gäste in der Bar den Abend aus­klin­gen las­sen. Im­mer da­bei: der Blick über den Ham­bur­ger Ha­fen, der ge­rade bei Nacht eine be­son­dere Ma­gie aus Licht und Was­ser ent­fal­tet. Auch der erste Kaf­fee des Ta­ges wird hier zu­sam­men mit der Mor­gen­sonne ser­viert wer­den, denn die Bar wird von früh mor­gens bis spät abends ge­öff­net sein. Alle Pla­­ti­­num-Mit­­­glie­­der des Star­wood-Loya­­li­­täts­­pro­gramms „Star­wood Pre­fer­red Guest“ so­wie alle Sui­­ten-Gäste er­hal­ten dar­über hin­aus Zu­gang zur ex­klu­si­ven „Wes­tin Club Lounge“ in der 19. Etage.

    Im Day-Spa im sechs­ten Stock sind Ho­tel­gäste ebenso will­kom­men wie Ham­bur­ger. Auf ei­ner Flä­che von 1.300 Qua­drat­me­tern wer­den An­wen­dungs­räume für Ein­zel­per­so­nen und Paare, ein be­heiz­ter In­­door-Pool, Sau­nen und Dampf­bä­der, zwei Frisch­luft­log­gien mit Blick über Elbe und Ha­fen, eine Lounge, ein Ru­he­raum und ein mo­der­ner Fit­ness­be­reich be­reit ste­hen. Eine pri­vate Spa-Suite mit Mas­sa­ge­raum und Dampf­du­sche run­det das An­ge­bot ab.

    LETZTE ARTIKEL

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    Marrakesch: Neue Luxus-Erlebnisse im legendären La Mamounia

    Das le­gen­däre Lu­xus­re­sort La Ma­mou­nia in Mar­ra­kesch hat neue „Si­gna­ture Ex­pe­ri­en­ces“ auf­ge­legt, die den Gäs­ten un­ver­gess­li­che „Once in a Lifetime“-Momente ga­ran­tie­ren.

    Spitzbergen erhält ein sensationelles Besucherzentrum

    Snøhetta De­signs hat ein ein­zig­ar­ti­ges Be­su­cher­zen­trum für Spitz­ber­gen ent­wor­fen. Es soll In­halte aus dem „Arc­tic World Ar­chive“ prä­sen­tie­ren – ei­nem Tre­sor, der das di­gi­tale Erbe der Welt be­wahrt.

    Neue Destination: Austrian Airlines fliegt erstmals nach Boston

    Am 29. März 2020 star­tet Aus­trian Air­lines eine neue Ver­bin­dung zwi­schen Wien und Bos­ton. Die Flüge wer­den zu­nächst vier­mal und ab Mitte April dann täg­lich au­ßer am Mon­tag an­ge­bo­ten.

    Thailand gibt Tipps für einen angenehmen Aufenthalt in Bangkok

    Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat eine Reihe von Tipps ver­öf­fent­licht, die in­ter­na­tio­na­len Be­su­chern ei­nen an­ge­neh­men Auf­ent­halt in der Haupt­stadt Bang­kok er­mög­li­chen sol­len.

    Neue Business Class für die zwölf Airbus A380 von Qantas

    Qan­tas will ihre zwölf Air­bus A380 noch min­des­tens bis 2029 ein­set­zen. Da­her er­hal­ten die be­reits zehn Jahre al­ten Flug­zeuge bis Ende 2020 ein mil­lio­nen­schwe­res Up­grade.

    Neues Kempinski Resort empfängt die ersten Gäste auf Dominica

    Das Ca­brits Re­sort & Spa Kem­pin­ski Do­mi­nica ist er­öff­net: Das Lu­xu­re­sort liegt di­rekt am Strand der Dou­glas Bay auf der Nord­west­seite der In­sel – um­ge­ben vom Ca­brits Na­tio­nal­park.

    Japan: Aman eröffnet Luxusresort in der alten Kaiserstadt Kyoto

    Aman hat sein drit­tes Lu­xus­re­sort in Ja­pan er­öff­net: Das neue Aman Kyoto liegt in ei­nem Gar­ten in­mit­ten ei­nes 32 Hektar gro­ßen Wal­des – und trotz­dem nahe des Zen­trums von Kyoto.

    Debüt in Venedig: St. Regis eröffnet direkt am Canal Grande

    St. Re­gis ist nun auch in Ve­ne­dig ver­tre­ten: Di­rekt am Ca­nal Grande hat so­eben das neue St. Re­gis Ve­nice in den Mau­ern des le­gen­dä­ren Grand Ho­tel Bri­tan­nia aus dem Jahr 1895 er­öff­net.

    SCHON GELESEN?

    Design Hotels: Zehn besondere Suiten rund um die Welt

    Sei es der Pan­ora­ma­blick oder der pri­vate Ja­cuzzi: Die Sui­ten der De­sign Ho­tels zei­gen oft ihre ganz ei­gene In­ter­pre­ta­tion von Lu­xus. Wir ha­ben zehn be­son­ders schöne Bei­spiele der Ver­ei­ni­gung aus­ge­wählt.

    On the road again: Die schönsten Roadmovies zum Nachreisen

    Die Sehn­sucht nach der Straße ge­hört für viele Rei­sende ein­fach zum Frei­heits­ge­fühl. Der Miet­wa­gen-Ex­perte Sunny Cars stellt die schöns­ten KI­no­filme vor, auf de­ren Spu­ren diese ul­ti­ma­tive Frei­heit er­leb­bar wird.

    Zehn versteckte Perlen – nur mit dem Boot zu erreichen

    Wer im Som­mer­ur­laub ab­seits der üb­li­chen Städte und Strände wan­deln möchte, muss ei­nen Boots­aus­flug un­ter­neh­men. Wir nen­nen Ih­nen zehn atem­be­rau­bende Ziele, die nur mit dem Boot zu er­rei­chen sind.

    Das sind die besten japanischen Hotelrestaurants in Europa

    Wer hoch­wer­tige ja­pa­ni­sche Kü­che er­le­ben möchte, muss nicht zwölf Stun­den flie­gen: Sie ist auch in Eu­ropa zu fin­den – zum Bei­spiel bei die­sen sechs Mit­glie­dern der „Lea­ding Ho­tels of the World“.

    Lebensgefühl und Stil: Unsere zehn Lieblingshotels in Italien

    Wir ha­ben uns für zehn Orte ent­schie­den, die für uns die Fas­zi­na­tion die­ses Lan­des aus­ma­chen und auch für das ita­lie­ni­sche Le­bens­ge­fühl ste­hen. Hier ist un­sere Aus­wahl von Nord nach Süd!

    Eine ist nie genug: Die sechs schönsten Ziele fürs Inselhüpfen

    Wer sich im Ur­laub nicht auf eine Traum­in­sel be­schrän­ken möchte oder sich nicht für eine ent­schei­den kann, kom­bi­niert ein­fach die schöns­ten auf ei­ner Reise. Per Boot oder Flug­zeug geht es schnell von ei­nem Ei­land zum nächs­ten.