Chi­anti, Vino Nobile di Mon­te­pul­ciano, Bru­nello di Mon­tal­cino und Vin Santo. Sind diese Wein­namen nicht Musik in den Ohren jedes Wein­freundes? Und klingen sie nicht wun­derbar nach sanften Hügel­land­schaften, Alleen aus Säul­en­zy­pressen und knor­rigen Oli­ven­bäumen? Nach Sehn­sucht, Sonne und Weite?

Girasole di Ama / Toskana (c) www.to-toskana.de
Gira­sole di Ama /​ Tos­kana (c) www.to-toskana.de

Für Kuli­na­riker war die Tos­kana schon immer der Platz guten Lebens­stils, tra­di­tio­neller Gerichte und eben von her­vor­ra­gendem Wein. Beson­ders im Spät­sommer lockt das berühm­teste Wein­an­bau­ge­biet Ita­liens – das Chi­an­ti­ge­biet – mit Events und Ver­an­stal­tungen rund um die edlen Reben.

So fie­bern Ita­liener und Urlauber alle Jahre wieder auf zwei ganz beson­dere Wein­ver­an­stal­tungen im Chi­anti hin: Im berühmten Weinort Greve findet heuer von 8. bis 11. Sep­tember 2016 das Wein­fest „Chi­anti Clas­sico“ statt – und eine Woche später, von 15. bis 18. Sep­tember, dürfen die Genießer auf dem Fes­tival „Vino al Vino“ die besten Tropfen der Wein­berge rund um das Ört­chen Panzano testen.

Weinfest „Chianti Classico“ in Greve / Toskana (c) www.to-toskana.de
Wein­fest „Chi­anti Clas­sico“ in Greve /​ Tos­kana (c) www.to-toskana.de

Auf beiden Fes­ti­vals können die Gäste für wenig Geld – rund 10 bis 12 Euro – ein Wein­glas kaufen und dann bis zu zehn Weine ver­kosten. Dazu gibt es natür­lich jede Menge tos­ka­ni­sche Lecker­bissen und Live-Musik.

Wer es per­sön­li­cher mag, für den lohnt ein Besuch direkt in den Wein­gü­tern. Das „Casa­nova di Ama“ wird zum Bei­spiel von einer sehr enga­gierten Win­zer­fa­milie geführt. Der Wein hier schmeckt exzel­lent, die Atmo­sphäre ist locker und ent­spannt. Die rich­tige Umge­bung also, um Weiß- und vor allem Rot­weine zu genießen und sich Peco­rino, tos­ka­ni­schen Schinken und Oliven auf der Zunge zer­gehen zu lassen.

Weingut „Casanova di Ama“ / Toskana (c) www.to-toskana.de
Weingut „Casa­nova di Ama“ /​ Tos­kana (c) www.to-toskana.de

Einer der größten tos­ka­ni­schen Wein­pro­du­zenten lädt wie­derum in der ehr­wür­digen Atmo­sphäre des mehr als 500 Jahre alten „Cas­tello di Ama“ zur Wein­probe. Die Gast­geber nehmen die Besu­cher auch mit auf einen Rund­gang über das Anwesen und geben Ein­blicke in Ernte, Her­stel­lung und Lage­rung. „Cas­tello di Ama“ hat bereits meh­rere Preise für seine her­aus­ra­genden Weine gewonnen.

Egal ob sie auf rus­ti­kalen Bau­ern­höfen, in char­manten Wein­gü­tern oder herr­schaft­li­chen Burgen näch­tigen: Der Feri­en­haus­an­bieter To Tos­kana ver­sorgt seine Gäste mit Insi­der­tipps, wo sich Wein­proben wirk­lich lohnen. Und wer noch weiter im Wein­himmel schwelgen möchte: Diese drei char­manten Unter­künfte inmitten des Chi­anti-Gebiets sind sicher­lich ideal für Wein­lieb­haber:

Girasole di Ama / Toskana (c) www.to-toskana.de
Gira­sole di Ama /​ Tos­kana (c) www.to-toskana.de

„Gira­sole di Ama“. Das kleine Land­haus gehört zum Weingut „Casa­nova di Ama“. Vom roman­ti­schen Feri­en­haus für zwei Per­sonen über­blickt man die San­giovese-Wein­felder und die umlie­genden Hügel.

Das abso­lute High­light eröffnet sich aber sicher­lich, wenn man am Abend zum Son­nen­un­ter­gang im pri­vaten Jacuzzi sitzt – mit einem Glas Chi­anti vom Wein­berg nebenan in der Hand. Die Eigen­tümer laden die Gäste einmal in der Woche auf das Weingut ein, wo sie kos­tenlos selbst pro­du­zierten Wein und Oli­venöl pro­bieren können. Nähere Infos sind auf www.to-toskana.de/girasolediama/ zu finden.

Le Miccine / Toskana (c) www.to-toskana.de
Le Mic­cine /​ Tos­kana (c) www.to-toskana.de

„Le Mic­cine“. Die Eigen­tümer dieser zwei­stö­ckigen Villa widmen sich eben­falls der Her­stel­lung von her­vor­ra­gendem Wein und Grappa. Vor allem der „Mic­cine Chi­anti Clas­sico Riserva 2010“ hat bereits her­aus­ra­gende Aus­zeich­nungen erhalten – wie etwa drei „Wein­gläser“ im renom­mierten Wein­führer „Gam­bero Rosso“.

Das fami­li­en­geführte Weingut „Le Mic­cine“ ver­mietet auf dem Gelände das Feri­en­haus mit drei Schlaf­zim­mern – ideal für eine Familie mit bis zu sechs Per­sonen. Rund um die Villa befindet sich ein schöner, alter Garten, der von den Wein­gärten des Anwe­sens umgeben wird. Dort befindet sich auch der Pool, der abends stim­mungs­voll beleuchtet ist. Eine kos­ten­lose Besich­ti­gung des Wein­kel­lers sowie eine Fla­sche Wein sind im Preis ein­ge­schlossen. www.to-toskana.de/lemiccine/

Casa di Pesa / Toskana (c) www.to-toskana.de
Casa di Pesa /​ Tos­kana (c) www.to-toskana.de

„Casa di Pesa“. Das Stein­haus für bis zu vier Per­sonen liegt eben­falls im Herzen des Chi­anti-Gebiets. In kleinen Mengen stellt auch hier die Eigen­tü­mer­fa­milie Wein und Oli­venöl her. Beides natür­lich zum Ver­kosten! Zum Sprung ins kühle Nass lädt im alten Garten nicht weit vom Haus ein herr­li­cher Salz­was­ser­pool ein. Von hier aus bietet sich ein atem­be­rau­bender Blick über die Hügel des Chi­anti. www.to-toskana.de/casadipesa/

Der Feri­en­haus-Spe­zia­list „To Tos­kana“ ver­mit­telt seit fast 20 Jahren mehr als 700 hand­ver­le­sene pri­vate Villen, Feri­en­häuser und Woh­nungen zwi­schen Flo­renz, Pisa, Siena und Lucca – Insi­der­tipps inklu­sive. Früh­bu­cher auf­ge­passt: Die Preise für die Saison 2017 wurden bereits ver­öf­fent­licht. Mit nur wenigen Klicks auf www.to-toskana.de kann man sich schon jetzt die Wunsch­villa sichern.