More

    Toskana: Tür an Tür mit den Winzern wohnen

    Chi­anti, Vino No­bile di Mon­te­pul­ciano, Bru­nello di Mon­tal­cino und Vin Santo. Sind diese Wein­na­men nicht Mu­sik in den Oh­ren je­des Wein­freun­des? Und klin­gen sie nicht wun­der­bar nach sanf­ten Hü­gel­land­schaf­ten, Al­leen aus Säul­en­zy­pres­sen und knor­ri­gen Oli­ven­bäu­men? Nach Sehn­sucht, Sonne und Weite?

    Für Ku­li­na­ri­ker war die Tos­kana schon im­mer der Platz gu­ten Le­bens­stils, tra­di­tio­nel­ler Ge­richte und eben von her­vor­ra­gen­dem Wein. Be­son­ders im Spät­som­mer lockt das be­rühm­teste Wein­an­bau­ge­biet Ita­li­ens – das Chi­an­ti­ge­biet – mit Events und Ver­an­stal­tun­gen rund um die ed­len Re­ben.

    Wer es per­sön­li­cher mag, für den lohnt ein Be­such di­rekt in den Wein­gü­tern. Das „Ca­sa­nova di Ama“ wird zum Bei­spiel von ei­ner sehr en­ga­gier­ten Win­zer­fa­mi­lie ge­führt. Der Wein hier schmeckt ex­zel­lent, die At­mo­sphäre ist lo­cker und ent­spannt. Die rich­tige Um­ge­bung also, um Weiß- und vor al­lem Rot­weine zu ge­nie­ßen und sich Peco­rino, tos­ka­ni­schen Schin­ken und Oli­ven auf der Zunge zer­ge­hen zu las­sen.

    Ei­ner der größ­ten tos­ka­ni­schen Wein­pro­du­zen­ten lädt wie­derum in der ehr­wür­di­gen At­mo­sphäre des mehr als 500 Jahre al­ten „Cas­tello di Ama“ zur Wein­probe. Die Gast­ge­ber neh­men die Be­su­cher auch mit auf ei­nen Rund­gang über das An­we­sen und ge­ben Ein­bli­cke in Ernte, Her­stel­lung und La­ge­rung. „Cas­tello di Ama“ hat be­reits meh­rere Preise für seine her­aus­ra­gen­den Weine ge­won­nen.

    Egal ob sie auf rus­ti­ka­len Bau­ern­hö­fen, in char­man­ten Wein­gü­tern oder herr­schaft­li­chen Bur­gen näch­ti­gen: Der Fe­ri­en­haus­an­bie­ter To Tos­kana ver­sorgt seine Gäste mit In­si­der­tipps, wo sich Wein­pro­ben wirk­lich loh­nen. Und wer noch wei­ter im Wein­him­mel schwel­gen möchte: Diese drei char­man­ten Un­ter­künfte in­mit­ten des Chi­anti-Ge­­biets sind si­cher­lich ideal für Wein­lieb­ha­ber:

    „Gi­ra­sole di Ama“. Das kleine Land­haus ge­hört zum Wein­gut „Ca­sa­nova di Ama“. Vom ro­man­ti­schen Fe­ri­en­haus für zwei Per­so­nen über­blickt man die San­giovese-Wein­­fel­­der und die um­lie­gen­den Hü­gel.

    Das ab­so­lute High­light er­öff­net sich aber si­cher­lich, wenn man am Abend zum Son­nen­un­ter­gang im pri­va­ten Ja­cuzzi sitzt – mit ei­nem Glas Chi­anti vom Wein­berg ne­benan in der Hand. Die Ei­gen­tü­mer la­den die Gäste ein­mal in der Wo­che auf das Wein­gut ein, wo sie kos­ten­los selbst pro­du­zier­ten Wein und Oli­venöl pro­bie­ren kön­nen.

    „Le Mic­cine“. Die Ei­gen­tü­mer die­ser zwei­stö­cki­gen Villa wid­men sich eben­falls der Her­stel­lung von her­vor­ra­gen­dem Wein und Grappa. Vor al­lem der „Mic­cine Chi­anti Clas­sico Ri­serva 2010“ hat be­reits her­aus­ra­gende Aus­zeich­nun­gen er­hal­ten – wie etwa drei „Wein­glä­ser“ im re­nom­mier­ten Wein­füh­rer „Gam­bero Rosso“.

    Das fa­mi­li­en­geführte Wein­gut „Le Mic­cine“ ver­mie­tet auf dem Ge­lände das Fe­ri­en­haus mit drei Schlaf­zim­mern – ideal für eine Fa­mi­lie mit bis zu sechs Per­so­nen. Rund um die Villa be­fin­det sich ein schö­ner, al­ter Gar­ten, der von den Wein­gär­ten des An­we­sens um­ge­ben wird. Dort be­fin­det sich auch der Pool, der abends stim­mungs­voll be­leuch­tet ist. Eine kos­ten­lose Be­sich­ti­gung des Wein­kel­lers so­wie eine Fla­sche Wein sind im Preis ein­ge­schlos­sen.

    „Casa di Pesa“. Das Stein­haus für bis zu vier Per­so­nen liegt eben­falls im Her­zen des Chi­anti-Ge­­biets. In klei­nen Men­gen stellt auch hier die Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie Wein und Oli­venöl her. Bei­des na­tür­lich zum Ver­kos­ten! Zum Sprung ins kühle Nass lädt im al­ten Gar­ten nicht weit vom Haus ein herr­li­cher Salz­was­ser­pool ein. Von hier aus bie­tet sich ein atem­be­rau­ben­der Blick über die Hü­gel des Chi­anti.

    LETZTE ARTIKEL

    Luxus für die Seele: Exklusives Wüsten-Glamping im Oman

    Ein­same Strände und ein fun­keln­der Ster­nen­him­mel: Die Gäste des Al Ba­leed Re­sort Salalah by An­an­t­ara im Sü­den des Oman kön­nen ab so­fort ein ex­klu­si­ves Wüs­ten-Glam­ping bu­chen.

    Reisejahr 2019: Weniger Naturkatastrophen, mehr Demonstrationen

    A3M Glo­bal Mo­ni­to­ring hat die si­cher­heits­re­le­van­ten Er­eig­nisse der Jahre 2019 und 2018 ver­gli­chen: Die Na­tur­ka­ta­stro­phen gin­gen zu­rück, die po­li­ti­schen Un­ru­hen leg­ten hin­ge­gen deut­lich zu.

    Riverresort Donauschlinge: All Inclusive Urlaub in Oberösterreich

    Als Ur­laubs­ziel ist Ober­ös­ter­reich auf­grund der vie­len Aus­flugs­ziele, Se­hens­wür­dig­kei­ten und Sport­mög­lich­kei­ten spe­zi­ell für ak­tive Tou­ris­ten und Fa­mi­lien sehr gut ge­eig­net.

    Lufthansa: Fünf Langstrecken ab Düsseldorf im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group bie­tet im Som­mer 2020 wie­der at­trak­tive Lang­stre­cken­ziele ab Düs­sel­dorf an. Mit Ne­wark, New York, Fort My­ers, Miami und Punta Cana ste­hen fünf De­sti­na­tio­nen zur Wahl.

    Indonesien: 1.000 US-Dollar Eintritt im Komodo-Nationalpark

    Lange wurde spe­ku­liert, nun ist es of­fi­zi­ell be­stä­tigt: Ab dem 1. Jän­ner 2021 be­zah­len Be­su­cher des Ko­modo-Na­tio­nal­parks in In­do­ne­sien eine Ein­tritts­ge­bühr von 1.000 US-Dol­lar.

    Hotels, Museen und Gefängnisse: Floridas verrückte Architektur

    Was pas­siert, wenn Ar­chi­tek­ten ih­ren Ideen freien Lauf las­sen dür­fen? Ein Blick nach Flo­rida lie­fert Ant­wor­ten. Wir ha­ben eine kleine Über­sicht von Ge­bäu­den der letz­ten 200 Jahre zu­sam­men­ge­stellt.

    weg.de Ranking: Die zehn sonnigsten Urlaubsländer im Winter

    Der Win­ter ist hier­zu­lande an­ge­kom­men. Also nichts wie weg! Aber wo­hin? weg.de ver­rät die zehn Ur­laubs­län­der, in de­nen die Sonne in die­ser Zeit am längs­ten scheint.

    Haritha Villas & Spa: Neues Luxusresort eröffnet auf Sri Lanka

    Mit dem Ha­ri­tha Vil­las + Spa fei­ert ein neues Lu­xus­re­sort seine Er­öff­nung auf Sri Lanka. Auf die Gäste war­ten neun Pool-Vil­len, ein Spa und ein 100 Qua­drat­me­ter gro­ßer In­fi­nity Pool.

    Zwei Jahre nach Hurrikan „Irma“: Eden Rock auf St Barths ist zurück

    Zwei Jahre hat die Re­no­vie­rung des Eden Rock nach Hur­ri­kan „Irma“ ge­dau­ert. Nun hat das be­rühmte Lu­xus­re­sort auf der Ka­ri­bik­in­sel St Barths end­lich seine Wie­der­eröff­nung ge­fei­ert.

    SCHON GELESEN?

    Das sind die besten japanischen Hotelrestaurants in Europa

    Wer hoch­wer­tige ja­pa­ni­sche Kü­che er­le­ben möchte, muss nicht zwölf Stun­den flie­gen: Sie ist auch in Eu­ropa zu fin­den – zum Bei­spiel bei die­sen sechs Mit­glie­dern der „Lea­ding Ho­tels of the World“.

    Geheime Film-Stars: Zehn Hotels mit Leinwand-Karriere

    Lu­xus­ho­tels er­re­gen nicht nur die Auf­merk­sam­keit der Rei­sen­den, son­dern auch der Lo­ca­tion Scouts. Tri­pAd­vi­sor stellt zehn Ho­tels vor, in de­nen Ci­ne­as­ten ih­ren Lieb­lings­fil­men nach­spü­ren kön­nen.

    Strandurlaub in der Stadt: Die 10 schönsten Stadtstrände Europas

    Wer Stadt­le­ben mit Strand-Fee­ling kom­bi­nie­ren möchte, fin­det mitt­ler­weile in vie­len Me­tro­po­len Eu­ro­pas pas­sende Lo­ca­ti­ons. Der Städ­te­rei­sen-Ex­perte Amer­opa hat die zehn schöns­ten Stadt­strände zu­sam­men­ge­stellt.

    Diese außergewöhnlichen Seen gehören auf die Bucket List

    Un­ter­was­ser­ho­tels, ver­sun­kene Dör­fer und ein ach­tes Welt­wun­der: Man­che Seen in Eu­ropa ste­chen durch mär­chen­hafte Le­gen­den, rät­sel­hafte Funde und spek­ta­ku­läre Na­tur­be­ge­ben­hei­ten her­vor.

    Go East: Warum Osteuropa mehr als eine Reise wert ist

    Ob Spaß am Strand, hippe Bars in den Städ­ten oder aben­teu­er­li­che Raf­ting­tou­ren: Ost­eu­ro­pas viel­fäl­tige Rei­se­ziele ha­ben Ur­lau­bern viel zu bie­ten. Ho­li­day­Check hat die bes­ten Tipps zu­sam­men­ge­stellt.

    Die schönsten Hotels, in denen die britischen Royals wohnten

    Wer will nicht ein­mal wie die Royals woh­nen? trivago.at hat die schöns­ten Ho­tels re­cher­chiert, in de­nen Kate und Wil­liam oder an­dere Mit­glie­der der bri­ti­schen Kö­nigs­fa­mi­lie zu Gast wa­ren.