More

    Toskana: Tür an Tür mit den Winzern wohnen

    Chi­anti, Vino No­bile di Mon­te­pul­ciano, Bru­nello di Mon­tal­cino und Vin Santo. Sind diese Wein­na­men nicht Mu­sik in den Oh­ren je­des Wein­freun­des? Und klin­gen sie nicht wun­der­bar nach sanf­ten Hü­gel­land­schaf­ten, Al­leen aus Säul­en­zy­pres­sen und knor­ri­gen Oli­ven­bäu­men? Nach Sehn­sucht, Sonne und Weite?

    Für Ku­li­na­ri­ker war die Tos­kana schon im­mer der Platz gu­ten Le­bens­stils, tra­di­tio­nel­ler Ge­richte und eben von her­vor­ra­gen­dem Wein. Be­son­ders im Spät­som­mer lockt das be­rühm­teste Wein­an­bau­ge­biet Ita­li­ens – das Chi­an­ti­ge­biet – mit Events und Ver­an­stal­tun­gen rund um die ed­len Re­ben.

    Wer es per­sön­li­cher mag, für den lohnt ein Be­such di­rekt in den Wein­gü­tern. Das „Ca­sa­nova di Ama“ wird zum Bei­spiel von ei­ner sehr en­ga­gier­ten Win­zer­fa­mi­lie ge­führt. Der Wein hier schmeckt ex­zel­lent, die At­mo­sphäre ist lo­cker und ent­spannt. Die rich­tige Um­ge­bung also, um Weiß- und vor al­lem Rot­weine zu ge­nie­ßen und sich Peco­rino, tos­ka­ni­schen Schin­ken und Oli­ven auf der Zunge zer­ge­hen zu las­sen.

    Ei­ner der größ­ten tos­ka­ni­schen Wein­pro­du­zen­ten lädt wie­derum in der ehr­wür­di­gen At­mo­sphäre des mehr als 500 Jahre al­ten „Cas­tello di Ama“ zur Wein­probe. Die Gast­ge­ber neh­men die Be­su­cher auch mit auf ei­nen Rund­gang über das An­we­sen und ge­ben Ein­bli­cke in Ernte, Her­stel­lung und La­ge­rung. „Cas­tello di Ama“ hat be­reits meh­rere Preise für seine her­aus­ra­gen­den Weine ge­won­nen.

    Egal ob sie auf rus­ti­ka­len Bau­ern­hö­fen, in char­man­ten Wein­gü­tern oder herr­schaft­li­chen Bur­gen näch­ti­gen: Der Fe­ri­en­haus­an­bie­ter To Tos­kana ver­sorgt seine Gäste mit In­si­der­tipps, wo sich Wein­pro­ben wirk­lich loh­nen. Und wer noch wei­ter im Wein­him­mel schwel­gen möchte: Diese drei char­man­ten Un­ter­künfte in­mit­ten des Chi­anti-Ge­­biets sind si­cher­lich ideal für Wein­lieb­ha­ber:

    „Gi­ra­sole di Ama“. Das kleine Land­haus ge­hört zum Wein­gut „Ca­sa­nova di Ama“. Vom ro­man­ti­schen Fe­ri­en­haus für zwei Per­so­nen über­blickt man die San­giovese-Wein­­fel­­der und die um­lie­gen­den Hü­gel.

    Das ab­so­lute High­light er­öff­net sich aber si­cher­lich, wenn man am Abend zum Son­nen­un­ter­gang im pri­va­ten Ja­cuzzi sitzt – mit ei­nem Glas Chi­anti vom Wein­berg ne­benan in der Hand. Die Ei­gen­tü­mer la­den die Gäste ein­mal in der Wo­che auf das Wein­gut ein, wo sie kos­ten­los selbst pro­du­zier­ten Wein und Oli­venöl pro­bie­ren kön­nen.

    „Le Mic­cine“. Die Ei­gen­tü­mer die­ser zwei­stö­cki­gen Villa wid­men sich eben­falls der Her­stel­lung von her­vor­ra­gen­dem Wein und Grappa. Vor al­lem der „Mic­cine Chi­anti Clas­sico Ri­serva 2010“ hat be­reits her­aus­ra­gende Aus­zeich­nun­gen er­hal­ten – wie etwa drei „Wein­glä­ser“ im re­nom­mier­ten Wein­füh­rer „Gam­bero Rosso“.

    Das fa­mi­li­en­geführte Wein­gut „Le Mic­cine“ ver­mie­tet auf dem Ge­lände das Fe­ri­en­haus mit drei Schlaf­zim­mern – ideal für eine Fa­mi­lie mit bis zu sechs Per­so­nen. Rund um die Villa be­fin­det sich ein schö­ner, al­ter Gar­ten, der von den Wein­gär­ten des An­we­sens um­ge­ben wird. Dort be­fin­det sich auch der Pool, der abends stim­mungs­voll be­leuch­tet ist. Eine kos­ten­lose Be­sich­ti­gung des Wein­kel­lers so­wie eine Fla­sche Wein sind im Preis ein­ge­schlos­sen.

    „Casa di Pesa“. Das Stein­haus für bis zu vier Per­so­nen liegt eben­falls im Her­zen des Chi­anti-Ge­­biets. In klei­nen Men­gen stellt auch hier die Ei­gen­tü­mer­fa­mi­lie Wein und Oli­venöl her. Bei­des na­tür­lich zum Ver­kos­ten! Zum Sprung ins kühle Nass lädt im al­ten Gar­ten nicht weit vom Haus ein herr­li­cher Salz­was­ser­pool ein. Von hier aus bie­tet sich ein atem­be­rau­ben­der Blick über die Hü­gel des Chi­anti.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    King Power Mahanakhon eröffnet Bangkoks höchste Bar

    Mit 313 Me­tern ist das King Power Ma­ha­n­ak­hon das höchste Ge­bäude in Bang­kok. Ne­ben der höchs­ten Aus­sichts­platt­form be­her­bergt der mar­kante Wol­ken­krat­zer nun auch die höchste Bar in Thai­land.

    INNSiDE bringt modernes Flair an den Calviá Beach auf Mallorca

    Mit der Er­öff­nung des neuen INN­SiDE Cal­viá Be­ach hat Me­liá Ho­tels In­ter­na­tio­nal die 2012 be­gon­nene Neu­po­si­tio­nie­rung des mal­lor­qui­ni­schen Ur­laubs­or­tes Ma­galuf ab­ge­schlos­sen.

    Lufthansa Group: Sieben neue Langstrecken im Sommer 2020

    Die Luft­hansa Group setzt den Aus­bau ih­res tou­ris­ti­schen Lang­stre­cken­an­ge­bots fort: Ab dem Som­mer­flug­plan 2020 war­ten gleich sie­ben neue Ziele ab Mün­chen und Frank­furt.

    ANA: Neue First und Business Class für die Boeing 777

    Be­reits seit sie­ben Jah­ren ar­bei­tet ANA an neuen Ka­bi­nen für die zwölf Boe­ing 777–300ER in der Flotte. Nun wird das erste neu aus­ge­stat­tete Flug­zeug am 2. Au­gust 2019 erst­mals nach Lon­don ab­he­ben.

    Dubai erhält bald einen der höchsten Infinity Pools der Welt

    Du­bai kann schon bald ein neues, atem­be­rau­ben­des Wahr­zei­chen be­grü­ßen: Der mehr als 240 Me­ter hohe „Palm Tower“ im Her­zen der künst­li­chen In­sel The Palm, Ju­mei­rah steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung.

    Rom: Polizisten vertreiben Touristen von der „Spanischen Treppe“

    Sol­che Sze­nen gab es auf der „Spa­ni­schen Treppe“ in Rom noch nie zu­vor: Po­li­zis­ten und Ord­nungs­hü­ter ver­trei­ben seit we­ni­gen Ta­gen alle Tou­ris­ten, die auf den be­rühm­ten Mar­mor­stu­fen sit­zen.