More
    21. Juli 2019

    Südafrika: Adrenalin und Natur an der „Garden Route“

    Golfen auf den welt­besten Plätzen, Spa­zier­gänge mit Löwen oder Wil­d­­life-Safaris von oben, der höchste Bungee-Sprung der Welt und exqui­site Weine und Aus­tern­de­li­ka­tessen aus regio­nalem Anbau: Die Küste der Pro­vinz Wes­tern Cape rund um Knysna – welt­weit bekannt als die „Garden Route“ – hat viel zu bieten.

    Idealer Aus­gangs­punkt ist das Conrad Pezula Resort & Spa, das am öst­li­chen Ende von Knysna an der male­ri­schen Küste zwi­schen Kap­stadt und Port Eliza­beth liegt. Umgeben von Steil­klippen, Regen­wald und abge­le­genen Stränden, ermög­licht es spek­ta­ku­läre Aus­blicke auf den Pezula Cham­pi­onship Golf­platz, den Indi­schen Ozean und die Lagune von Knysna.

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    Das Fünf-Sterne-Hotel bietet Aus­flüge zu jeder erdenk­li­chen Frei­zeit­ak­ti­vität an der Garden Route inklu­sive Fahrt und Guide. In Plet­ten­berg Bay stürzen sich Adre­na­lin­jun­kies zum Bei­spiel beim höchsten Bungee-Sprung der Welt aus 215 Metern Höhe von der Blou­krans Bridge.  Noch mehr Ner­ven­kitzel wartet beim Hai­kä­fig­tau­chen in Mossel Bay. (Fast) im Tro­ckenen bleiben die Gäste hin­gegen am Whale Watching Hot­spot in Knysna. Bis auf 50 Meter kommen sie den Mee­res­riesen hier nahe.

    In der Lagune von Knysna ent­de­cken die Urlauber den Indi­schen Ozean bei einer Segel­tour vorbei an den berühmten „Knysna Heads“ und der „Para­dise Coast­line“ oder bestaunen beim Tau­chen die Schiff­wracks Fair­holme und Paquita. Zu den schönsten Höh­len­sys­temen der Welt zählen die „Cango Caves“. Auf einer Tour, die mehr als einen Kilo­meter tief in die weit­läu­figen Tropf­stein­höhlen führt, bestaunen die Besu­cher gigan­ti­sche Sta­lag­miten und Sta­lak­titen.

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    Plet­ten­berg Bay ist eine ideale Anlauf­stelle für Safaris. Ganz exklusiv beob­achten die Urlauber etwa Kro­ko­dile, Nas­hörner und Giraffen von oben bei einer Flug­zeug­sa­fari. Das „Bot­lier­skop Wild­re­servat“ nord­öst­lich von Mossel Bay bietet sogar Spa­zier­gänge mit Löwen an.

    Wei­tere Höhe­punkte, die man nicht ver­missen sollte, sind der „Knysna Ele­phant Park“, wo die Besu­cher hautnah in Kontak mit den Ele­fanten kommen und sie auch füt­tern können, die Affen im „Mon­key­land“ und die welt­größte Vogel­vo­liere „Birds of Eden“, die sich über Hän­ge­brü­cken durch­wan­dern lässt. Eine Emp­feh­lung wert ist auch das „Fea­therbed Natur­re­servat“ – ein unbe­rührtes Para­dies in Pri­vat­be­sitz, das nur mit der Fähre erreichbar ist.

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    Die besten Golf­plätze Süd­afrikas – designt von Größen wie Gary Player oder Peter Mat­ko­vich – sind eben­falls an der Küste der Wes­tern Cape Pro­vinz zu finden. Dazu zählt auch der von David Dale und Ronald Fream gestal­tete „Pezula Cham­pi­onship Golf Course“ des Conrad Pezula Resort & Spa, der zwi­schen Klippen und Regen­wald liegt und herr­liche Aus­blicke auf den Indi­schen Ozean bietet.

    In Knysna selbst, das bereits wie­der­holt zum begehr­testen Urlaubs­ziel Süd­afrikas gewählt wurde, drängen sich Stra­ßen­cafés, Kunst­ga­le­rien und Restau­rants an der Water­front. Die in der Lagune von Knysna gezüch­teten Aus­tern sind eine abso­lute Deli­ka­tesse. Anfang Juli steigt hier jedes Jahr das gigan­ti­sche Aus­tern­fes­tival.

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    Für Wein­lieb­haber lohnt sich natür­lich ein Aus­flug in die Wein­re­gion der Pro­vinz Wes­tern Cape. Auf 120.000 Hektar bauen hier rund 6.000 Winzer ihre Reb­stöcke an. Dass das Conrad Pezula eine exzel­lente Aus­wahl an lokalen Weinen zu einer regio­nalen Küche bietet, ver­steht sich von selbst. Bei den Wein­ver­kos­tungen stellt jeden Monat ein anderer Winzer die Rari­täten und beson­deren Tropfen seines Wein­guts zu einem spe­ziell abge­stimmten Gour­met­menü vor.

    Das Conrad Pezula Resort & Spa ver­fügt über 83 Suiten in einem höchst anspruchs­voll gestal­teten, lokal inspi­rierten Ambi­ente. Die zeit­ge­nös­si­sche Archi­tektur der bis zu 250 Qua­drat­meter großen Villen mit jeweils zwei Suiten im unteren sowie zwei im oberen Stock­werk fügt sich dabei har­mo­nisch in die Land­schaft ein.

    Das Conrad Pezula Spa & Gym offe­riert ganz­heit­liche Spa-Tre­a­t­­ments mit Natur­pro­dukten der „Maruwa Collec­tion“, die spe­ziell aus den für die Region typi­schen Fynbos-Sträu­chern gewonnen werden. Wer es ganz exklusiv möchte, kann sich im Conrad Pezula sogar ein eigenes Schloss direkt am Meer mieten: Das Pezula Castle ist mit Koch, Haus­häl­terin und Butler buchbar und umfasst fünf präch­tige Suiten. Außerdem offe­riert das Resort die Anreise ab Kap­stadt mit dem Pri­vat­flug­zeug.

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    Conrad Pezula Resort & Spa (c) Conrad Hotels & Resorts

    LETZTE ARTIKEL

    Anantara eröffnet neues Luxusresort an der Costa del Sol

    Anan­tara hat das erste Haus in Spa­nien eröffnet: Das Anan­tara Villa Padierna Palace liegt in der Nähe von Mar­bella an der Costa del Sol und lockt mit einem traum­haften Aus­blick über drei Golf­plätze.

    Qatar Airways fliegt dreimal pro Woche nach Botswana

    Qatar Air­ways hat eine neue Ver­bin­dung nach Gabo­rone ange­kün­digt: Ab 27. Oktober 2019 geht es dreimal pro Woche in die Haupt­stadt von Bots­wana. Zum Ein­satz kommt dabei ein Airbus A350-900.

    Der teuerste Strand der Welt liegt … nicht in der Südsee

    Die Rei­se­platt­form You­Dis­cover hat die Kosten unter­sucht, die an einem ent­spannten Tag an den 300 belieb­testen Stränden der Welt in 69 Län­dern anfallen können. Das Ergebnis ist durchaus über­ra­schend.

    Zehn außergewöhnliche Regeln für Autofahrer rund um die Welt

    Wer im Aus­land ein Auto lenkt, sollte die Regeln des jewei­ligen Landes kennen. Der Miet­wagen-Spe­zia­list Sunny Cars gibt Tipps zu einigen wich­tigen, aber nicht so bekannten Gesetzen in beliebten Urlaubs­län­dern.

    Vatnajökull wird das dritte UNESCO-Weltnaturerbe in Island

    Seit wenigen Tagen gehört auch der Natio­nal­park Vat­na­jökull zum UNESCO-Welt­na­tur­erbe. Das größte Glet­scher­ge­biet Europas ist die dritte Welt­erbe­stätte in Island und bietet spek­ta­ku­läre Natur­phä­no­mene.

    Premiere in Polen: Erstes Motel One in Warschau ist eröffnet

    Das neue Motel One War­schau-Chopin befindet sich in bester Innen­stadt­lage – unweit des Frédéric-Chopin-Museums und der Musik­uni­ver­sität. Chopin und seine Werke prägen auch das Design.