Ägypten: Robinson Club Soma Bay eröffnet wieder

Nach ei­ner um­fang­rei­chen Re­no­vie­rung öff­net der Ro­bin­son Club Soma Bay in Ägyp­ten am 30. Juni 2016 wie­der seine Pfor­ten. Ge­fei­ert wird mit ei­ner gro­ßen Ev­ent­wo­che, bei der das in­ter­na­tio­nal be­kannte Ham­bur­ger DJ-Duo „Disco Boys“ die pas­sen­den Hits lie­fert.

45 Mi­nu­ten vom Flug­ha­fen Hur­ghada ent­fernt, er­war­tet die Ur­lau­ber eine völ­lig neu ge­stylte Life­style-Oase am Ro­ten Meer mit 364 Ta­gen Sonne pro Jahr. Alle Zim­mer wur­den seit Mitte Jän­ner kern­sa­niert und er­hiel­ten neue Bö­den, Mö­bel und Sa­ni­tär­be­rei­che. Nur bei den Sui­ten be­ließ man es bei ei­ner leich­ten Kos­me­tik.

Die Ku­li­na­rik er­strahlt eben­falls in neuem Glanz: Ne­ben den Kü­chen wur­den auch das Haupt‑, das Be­ach- und das Spe­zia­li­tä­ten-Re­stau­rant so­wie die Haupt­bar und die re­no­viert. Zu­dem hat Ro­bin­son den Sau­na­be­reich er­neu­ert und die be­liebte Ba­sar­straße um­struk­tu­riert.

Auch die Sun­dow­ner-Bar für den Cock­tail zur „Blauen Stunde“ zeigt sich in neuem Ge­wand, das Fit­ness-Stu­dio er­fuhr im Zuge der Sa­nie­rung eine Er­wei­te­rung mit den neu­es­ten Ge­rä­ten für Car­dio- und Kraft-Trai­ning und der Strand­be­reich er­hielt ein „Up­date“ mit neuen Son­nen­schir­men.

Da die wun­der­schöne An­lage mit Pal­men­hai­nen und Wüs­ten­gär­ten zum Fla­nie­ren ein­lädt, wur­den die Geh­wege neu an­ge­legt und für die Um­welt hat man So­lar-Was­ser­hei­zun­gen in al­len Gäs­te­häu­sern und Mit­ar­bei­ter-Un­ter­künf­ten an­ge­bracht, die bis zu 100 Pro­zent des be­nö­tig­ten Warm­was­sers pro­du­zie­ren kön­nen.

Soma Bay liegt auf ei­ner ex­klu­si­ven, ab­ge­schot­te­ten Halb­in­sel und um­fasst fünf Ho­tels – ein Kem­pin­ski, ein She­ra­ton, das Wes­tin Soma Bay Golf Re­sort & Spa, die Sur­fing & Di­ving Lodge The Brea­kers und Ro­bin­son. Dazu kom­men das Cas­ca­des Spa & Tha­lasso, das zu den Lea­ding Spas of the World zählt, und der mehr­fach prä­mierte Cham­pions­hip Golf Course aus der Fe­der des re­nom­mier­ten De­si­gners Gary Player.

Die durch die Halb­in­sel ab­ge­schirmte Bucht gilt mit ih­rem fein­san­di­gen Strand, ih­ren fla­chen Ge­wäs­sern und dem be­stän­di­gen Wind als ei­ner der welt­bes­ten Orte für Sur­fer und Ki­te­sur­fer. Soma Bay hat aber laut der Zeit­schrift „tau­chen“ auch ei­nes der bes­ten Haus­riffe der Welt und der Yacht­ha­fen von So­ma­bay ist eine echte Perle mit klei­nen Shops, meh­re­ren Re­stau­rants und ei­ner Pro­me­nade zum Fla­nie­ren.