„Games of Thrones“: Das sind die zehn beliebtesten Drehorte

Pünkt­lich zum Fi­nale der sechs­ten Staf­fel vom „Ga­mes of Thro­nes“ am 26. Juni stellt Tri­pAd­vi­sor jene Dreh­orte der Se­rie in Eu­ropa vor, die in der in­ter­na­tio­na­len Reise-Com­mu­nity am stärks­ten ge­fragt sind.

„TV-Tou­ris­mus liegt im Trend. Das zei­gen die Dreh­orte der Fan­tasy-Se­rie Ga­mes of Thro­nes, die ak­tu­ell gro­ßes In­ter­esse bei Tri­pAd­vi­sor-Rei­sen­den we­cken“, er­klärt Su­sanne Nguyen, Pres­se­ver­ant­wort­li­che bei Tri­pAd­vi­sor: „Wer nach dem Ende der sechs­ten Staf­fel seine Se­rie wei­ter er­le­ben möchte, sollte ganz ein­fach eine Reise zu die­sen Film­or­ten pla­nen“.

Fans mit klei­ne­rem Bud­get kön­nen da­bei De­sti­na­tio­nen in Kroa­tien oder Spa­nien an­steu­ern, wo ein Ho­tel auf Tri­pAd­vi­sor für durch­schnitt­lich un­ter 100 Euro buch­bar ist. In Is­land soll­ten sie mit Un­ter­kunfts­prei­sen über 160 Euro im Durch­schnitt rech­nen. „Für eine per­fekte Rei­se­pla­nung emp­feh­len wir zu­dem, eine der spe­zi­el­len Tou­ren zur Se­rie zu bu­chen, um vor Ort auch nichts zu ver­pas­sen“, so Nguyen.

Hier die Top 10 der „Ga­mes of Thrones“-Destinationen in Eu­ropa mit dem stärks­ten Traf­fic-Zu­wachs auf Tri­pAd­vi­sor – und dazu gleich die durch­schnitt­li­chen Preise für alle Ho­tels in den er­wähn­ten De­sti­na­tio­nen von 1. Juni bis 31. De­zem­ber 2016.

Klis /​ Kroatien

Zu­wachs: 579 Pro­zent
Ho­tel­rate: 99 Euro

„Alle, die gerne die Se­rie Game of Throns se­hen, wer­den fas­zi­niert sein und die eine oder an­dere Szene aus Me­reen wie­der er­ken­nen“, meint ein User auf Tri­pAd­vi­sor über die Fes­tung im kroa­ti­schen Klis. An­dere Rei­sen­den lo­ben auch die „in­ter­es­sante ve­ne­zia­ni­sche und os­ma­ni­sche Ge­schichte“, den schö­nen Blick über Split und dass Teile der Fes­tung um­ge­baut wer­den und im neuen Glanz er­strah­len. Pas­send vor Ort kann man die Tour-Kom­bi­na­tion „Game of Thro­nes“ in Du­brov­nik und in Split ab 110,25 Euro auf Tri­pAd­vi­sor bu­chen.

Campillo de Dueñas /​ Spanien

Zu­wachs: 291 Pro­zent
Ho­tel­rate: 57 Euro

Be­kannt aus der Se­rie ist auch das Cas­tillo de Zafra, das sich nahe dem Na­tur­park Alto Tajo in Kas­ti­lien be­fin­det. Die Re­gion La Man­cha wurde be­reits in „Don Qui­jote“ be­schrie­ben und ist be­kannt für ihre vie­len Schluch­ten und zer­klüf­te­ten Fel­sen. Über die Burg aus dem 12. Jahr­hun­dert sagt ein Be­su­cher: „Ein Ort mit ma­jes­tä­ti­scher Aura und völ­lig un­be­rührt.“

Vik /​ Island

Zu­wachs: 78 Pro­zent
Ho­tel­rate: 161 Euro

Der süd­lichste Ort Is­lands fas­zi­niert Rei­sende durch die bi­zarre Land­schaft rund um den schwar­zen La­va­strand und am Fuße des Glet­schers Mýrd­als­jö­kull. Ne­ben Se­rien-Fans kom­men hier auch Tier­freunde auf ihre Kos­ten: „Rie­sige Ba­salt­säu­len for­men ei­nen Berg, da­vor zu­erst schwar­zer Strand und in der Ferne wei­tere Fels­for­ma­tio­nen mit­ten im rauen At­lan­tik. Zur rich­ti­gen Sai­son – von April bis Herbst – gibt es hier auch Pa­pa­gei­en­tau­cher zu se­hen.“

Dimmuborgir /​ Island

Zu­wachs: 64 Pro­zent
Ho­tel­rate: 163 Euro

Die­ser Ort, der über­setzt „dunkle Städte“ heißt, ist prä­de­sti­niert für Fan­tasy-Filme, denn schon in der is­län­di­schen My­tho­lo­gie gilt er als Hei­mat von El­fen und Trol­len. Es han­delt sich da­bei um ein Lava-Feld mit Über­res­ten ei­nes Lava-Sees in ei­ner vul­ka­nisch ak­ti­ven Re­gion Is­lands. „Die La­va­ge­steins­for­ma­tion von Dim­mu­bor­gir sind schon eine Klasse für sich. Sehr skur­rile For­men, die man dort teils an­trifft“, meint ein Be­su­cher auf Tri­pAd­vi­sor. Pas­send vor Ort: Die pri­vate „Game of Thro­nes-Tour“ zu „North of the Wall“ mit Ein­tritt in die Mý­vatn-Na­tur­bä­der ist ab 191,25 Euro auf Tri­pAd­vi­sor buch­bar.

Vatnajokull National Park /​ Island

Zu­wachs: 59 Pro­zent
Ho­tel­rate: 176 Euro

Eu­ro­pas zweit­größ­ter Na­tio­nal­park eig­nete sich mit dem mäch­ti­gen Glet­scher Vat­na­jö­kull so­wie den zahl­rei­chen Vul­ka­nen und Berg­käm­men ideal als Ku­lisse für „Ga­mes of Thro­nes“ und lässt dar­über hin­aus das Herz von pas­sio­nier­ten Wan­de­rern hö­her schla­gen, die sich an ei­ner Eis-Kante ver­su­chen möch­ten.

Krka National Park /​ Kroatien

Zu­wachs: 47 Pro­zent
Ho­tel­rate: 47 Euro

Schon die Win­ne­tou-Ver­fil­mun­gen aus den 1960er-Jah­ren wur­den in die­sem Na­tio­nal­park nahe Si­benik in Kroa­tien ge­dreht. Der Park weist eine viel­fäl­tige Flora und Fauna auf, mit zahl­rei­chen Was­ser­fäl­len, Höh­len und Schluch­ten. Eine der größ­ten Fle­der­maus­ko­lo­nien Eu­ro­pas ist hier hei­misch – ebenso wie Rep­ti­lien und ei­nige en­de­mi­sche Fisch­ar­ten.

Myvatn /​ Island

Zu­wachs: 42 Pro­zent
Ho­tel­rate: 164 Euro

Der ma­le­ri­sche See im Nord­os­ten von Is­land ist ein sa­gen­um­wo­be­ner Ort mit zahl­rei­chen Na­tur­wun­dern vul­ka­ni­schen Ur­sprungs in der Nähe – wie Kra­tern, Tuff­stein­for­ma­tio­nen, Ta­fel­ber­gen und Schild­vul­ka­nen. Ei­nige Sze­nen aus „North of the Wall“ wur­den hier ge­dreht. Viele Rei­sende schwär­men au­ßer­dem vom na­he­ge­le­ge­nen Detti­foss-Was­ser­fall – eine der größ­ten Kas­ka­den Eu­ro­pas, die im ge­fro­re­nen Zu­stand oder mit Re­gen­bo­gen ein ein­zig­ar­ti­ges Na­tur­schau­spiel bie­tet.

Girona /​ Spanien

Zu­wachs: 19 Pro­zent
Ho­tel­rate: 93 Euro

In die­ser mit­tel­al­ter­li­chen Stadt im Nor­den Ka­ta­lo­ni­ens wur­den ei­nige Sze­nen der sechs­ten Staf­fel ge­dreht wie „Braa­vos, Old­town“ oder „King’s Lan­ding“. Be­son­ders viele Auf­nah­men ent­stan­den da­bei im Jü­di­schen Vier­tel, in der Ka­the­drale von Gi­rona so­wie in den Ara­bi­schen Bä­dern. Auch ein Tri­pAd­vi­sor-Be­su­cher meint, dass man in die­sem Teil der Stadt be­son­ders gut in die „Ge­schichte zu­rück­ver­setzt“ wird. Pas­send vor Ort: Der „Game of Thrones“-Rundgang durch Gi­rona ist auf Tri­pAd­vi­sor ab 67 Euro buch­bar.

Trsteno /​ Kroatien

Zu­wachs: 18 Pro­zent
Ho­tel­rate: 96 Euro

Etwa 18 Ki­lo­me­ter nord­west­lich von Du­brov­nik liegt das Ar­bo­re­tum von Trs­teno – die äl­teste Samm­lung exo­ti­scher Bäume und Pflan­zen des Lan­des. Der Park wurde be­reits 1492 an­ge­legt und be­her­bergt etwa 400 Pflan­zen­ar­ten. Ein idea­ler Schau­platz also für ei­nige Sze­nen aus „Kings Lan­ding“. Ein Be­su­cher meint auf Tri­pAd­vi­sor: „Man spürt noch das Le­ben der frü­he­ren Be­sit­zer. In die Na­tur die­ses gro­ßen An­we­sens wird nur un­sicht­bar ein­ge­grif­fen. Man be­tritt eine ei­gene Welt.“ Pas­send vor Ort ist die Kom­bi­na­tion der „Game of Thrones“-Touren in Du­brov­nik und Split, die auf Tri­pAd­vi­sor ab 110,25 Euro ge­bucht wer­den kann.

Mdina /​ Malta

Zu­wachs: 18 Pro­zent
Ho­tel­rate: 111 Euro

„Das von Fes­tungs­mau­ern um­ge­bene Städt­chen ver­führt den Be­su­cher schon nach we­ni­gen Schrit­ten ins Mit­tel­al­ter“, meint ein Tri­pAd­vi­sor-User zur Alt­stadt von Mdina auf der Mit­tel­meer­in­sel Malta, wo ei­nige Sze­nen für „Lord Snow“ ge­dreht wur­den. Be­son­ders se­hens­wert sind die Ka­the­drale von Mdina und die klei­nen Sou­ve­nir­lä­den.