More

    Südafrika: Luxus-Safarivilla an der „Garden Route“

    Im Gond­wana Game Re­serve an der be­rühm­ten „Gar­den Route“ hat vor kur­zem die ex­klu­sive Sa­fa­ri­villa „Ulu­b­isi House“ er­öff­net, die als „Mini Sa­fari Lodge“ kom­plett mit ei­ge­nem Per­so­nal, Ran­ger und Jeep buch­bar ist.

    In­mit­ten ei­ner dra­ma­tisch schö­nen Land­schaft bie­tet das Haus viel Kom­fort, läs­si­ges De­sign und ein ho­hes Maß an Pri­vat­sphäre – ideal für Fa­mi­lien und Freun­des­grup­pen, die ih­ren Ka­p­­stadt-Ur­­laub mit ei­nem „Big Five“-Safariabenteuer ab­run­den möch­ten. Eine Nacht kos­tet 38.000 Süd­afri­ka­ni­sche Rand in­klu­sive Per­so­nal, Voll­ver­pfle­gung und al­len Sa­­fari-Ak­­ti­vi­­tä­­ten für bis zu acht Gäste – um­ge­rech­net ca. 2.160 Euro.

    Ulu­b­isi House (c) Gond­wana Game Re­serve

    Das „Ulu­b­isi House“ ist nach der Moh­ren­weihe be­nannt – ei­ner ex­trem sel­te­nen Vo­gel­art, die bei Gond­wana zu fin­den ist. Die sty­li­sche Villa liegt in der 1.000 Hektar gro­ßen „Wal­king Area“ des Re­ser­vats, in der sel­tene und vom Aus­ster­ben be­drohte Tiere wie zum Bei­spiel Kap-Ber­g­ze­bras, Bonte­bock oder Rap­pen­an­ti­lo­pen an­ge­sie­delt wur­den.

    Die Ein­sam­keit bie­tet Mo­mente der völ­li­gen Stille und Frei­heit und ver­zau­bert zu­gleich mit gran­dio­sen Aus­bli­cken: Herr­lich grüne und un­be­rührte Tä­ler er­stre­cken sich bis zum ma­jes­tä­ti­schen Outen­i­qua-Ge­­birge und wilde Tiere ver­spre­chen Afrika-Ro­­man­­tik pur.

    Ulu­b­isi House (c) Gond­wana Game Re­serve

    Ideal ist das Haus für sechs Er­wach­sene oder vier Er­wach­sene und vier Kin­der. Ne­ben dem But­ler und ei­nem pri­va­ten Koch, der die Gäste un­ter an­de­rem mit Köst­lich­kei­ten der afri­ka­ni­schen Kü­che ver­wöhnt, steht ein ei­ge­ner Ran­ger zur Ver­fü­gung. Da­durch sind die Gäste kom­plett un­ab­hän­gig und kön­nen selbst be­stim­men, wann sie die Na­tur und die Tiere im of­fe­nen Jeep er­kun­den wol­len.

    Gond­wa­nas Be­sit­zer Mark Ru­ther­foord in­te­grierte die mo­derne afri­ka­ni­sche Struk­tur aus Stein, Holz und Stroh ge­schickt in die na­tür­li­che Um­ge­bung. Drei ge­räu­mige Schlaf­zim­mer mit ei­ge­nem Bad und eine große zen­trale Lounge ste­hen zur Ver­fü­gung. Der Blick fällt weit durch die raum­ho­hen Fens­ter, die sich kom­plett öff­nen las­sen.

    Ulu­b­isi House (c) Gond­wana Game Re­serve

    Das Look & Feel kre­ierten die süd­afri­ka­ni­schen De­si­gner von Ur­ban Jungle – und so ver­bin­det die Ein­rich­tung im de­zen­ten Afro-Chic ent­spann­tes Sa­­fari-Am­­bi­ente op­ti­mal mit mo­der­ner Ele­ganz. Der Kunst­hand­wer­ker Meyer von Wiel­ligh fer­tigte je­des Holz­ele­ment im Haus in­di­vi­du­ell und nach Maß. Auf ei­nem ge­müt­li­chen Lie­ge­stuhl der Ter­rasse fin­det man zwi­schen Pool und Bi­blio­thek tiefe Ruhe und Ent­span­nung. Ein Out­door-Es­s­be­­reich – per­fekt für stil­volle Abend­essen un­ter dem Ster­nen­him­mel – run­det das Afrika-Er­­le­b­­nis ab.

    Ne­ben pri­vat ge­führ­ten Sa­fa­ris bie­tet das „Ulu­b­isi House“ eine Viel­zahl an Un­ter­neh­mun­gen in­ner­halb des Gond­wana Re­ser­vats, wie etwa Busch-Spa­zier­gänge und Pick­nicks, An­gel­aus­flüge, Trail Run­ning und Moun­tain­bi­ken. Gond­wana zeich­net sich durch be­son­dere Kin­der­freund­lich­keit aus. So kön­nen die Kidsr beim be­lieb­tem Ju­nior Ran­ger-Pro­­gramm die Wun­der des afri­ka­ni­schen Buschs er­le­ben.

    Ulu­b­isi House (c) Gond­wana Game Re­serve

    Auch die Re­gion um Gond­wana hat viel zu bie­ten – un­ter an­de­rem die ma­le­ri­schen Küs­ten­städte Mos­sel Bay, Knysna und Plet­ten­berg Bay, Golf­plätze von Welt­klasse wie Pin­na­cle Point und fein­san­dige Strände zum Schwim­men und Sur­fen. Zwi­schen Mai und Sep­tem­ber las­sen sich so­gar Wale vor der Küste be­ob­ach­ten.

    Für Rei­sende mit en­gem Zeit­plan ist die ein­fa­che An­fahrt ein gu­ter Grund, sich für Gond­wana zu ent­schei­den. Das Re­ser­vat ist „nur“ vier Stun­den Au­to­fahrt auf der Au­to­bahn N2 von Kap­stadt und 30 Mi­nu­ten land­ein­wärts von Mos­sel Bay ent­fernt. Dar­über hin­aus gibt es täg­li­che Flüge von Jo­han­nes­burg und Kap­stadt zum Ge­orge Do­mestic Air­port, der per Shut­tle­ser­vice nur 45 Mi­nu­ten von Gond­wana ent­fernt ist.

    Ulu­b­isi House (c) Gond­wana Game Re­serve

    LETZTE ARTIKEL

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    Marrakesch: Neue Luxus-Erlebnisse im legendären La Mamounia

    Das le­gen­däre Lu­xus­re­sort La Ma­mou­nia in Mar­ra­kesch hat neue „Si­gna­ture Ex­pe­ri­en­ces“ auf­ge­legt, die den Gäs­ten un­ver­gess­li­che „Once in a Lifetime“-Momente ga­ran­tie­ren.

    Spitzbergen erhält ein sensationelles Besucherzentrum

    Snøhetta De­signs hat ein ein­zig­ar­ti­ges Be­su­cher­zen­trum für Spitz­ber­gen ent­wor­fen. Es soll In­halte aus dem „Arc­tic World Ar­chive“ prä­sen­tie­ren – ei­nem Tre­sor, der das di­gi­tale Erbe der Welt be­wahrt.

    Neue Destination: Austrian Airlines fliegt erstmals nach Boston

    Am 29. März 2020 star­tet Aus­trian Air­lines eine neue Ver­bin­dung zwi­schen Wien und Bos­ton. Die Flüge wer­den zu­nächst vier­mal und ab Mitte April dann täg­lich au­ßer am Mon­tag an­ge­bo­ten.

    Thailand gibt Tipps für einen angenehmen Aufenthalt in Bangkok

    Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat eine Reihe von Tipps ver­öf­fent­licht, die in­ter­na­tio­na­len Be­su­chern ei­nen an­ge­neh­men Auf­ent­halt in der Haupt­stadt Bang­kok er­mög­li­chen sol­len.

    Neue Business Class für die zwölf Airbus A380 von Qantas

    Qan­tas will ihre zwölf Air­bus A380 noch min­des­tens bis 2029 ein­set­zen. Da­her er­hal­ten die be­reits zehn Jahre al­ten Flug­zeuge bis Ende 2020 ein mil­lio­nen­schwe­res Up­grade.

    Neues Kempinski Resort empfängt die ersten Gäste auf Dominica

    Das Ca­brits Re­sort & Spa Kem­pin­ski Do­mi­nica ist er­öff­net: Das Lu­xu­re­sort liegt di­rekt am Strand der Dou­glas Bay auf der Nord­west­seite der In­sel – um­ge­ben vom Ca­brits Na­tio­nal­park.

    Japan: Aman eröffnet Luxusresort in der alten Kaiserstadt Kyoto

    Aman hat sein drit­tes Lu­xus­re­sort in Ja­pan er­öff­net: Das neue Aman Kyoto liegt in ei­nem Gar­ten in­mit­ten ei­nes 32 Hektar gro­ßen Wal­des – und trotz­dem nahe des Zen­trums von Kyoto.

    Debüt in Venedig: St. Regis eröffnet direkt am Canal Grande

    St. Re­gis ist nun auch in Ve­ne­dig ver­tre­ten: Di­rekt am Ca­nal Grande hat so­eben das neue St. Re­gis Ve­nice in den Mau­ern des le­gen­dä­ren Grand Ho­tel Bri­tan­nia aus dem Jahr 1895 er­öff­net.

    SCHON GELESEN?

    Achtung, Touristenfalle: Tipps für berühmte Sehenswürdigkeiten

    Die Vor­freude auf be­rühmte Se­hens­wür­dig­kei­ten ist meist groß – und die Ent­täu­schung manch­mal ebenso, wenn man dann end­lich vor Ort ist und auf Men­schen­mas­sen und hor­rende Preise trifft.

    Schienenglück: Die zehn schönsten Zugstrecken der Welt

    Ob lu­xu­riös oder ganz ein­fach: Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die zehn fas­zi­nie­rends­ten Zug­rou­ten welt­weit vor, bei de­nen nicht das schnelle An­kom­men, son­dern die Stre­cke an sich im Vor­der­grund steht.

    Romantische Kuschel-Hotels: Das sind die Top 10 der Österreicher

    weekend4two hat zu sei­nem zehn­jäh­ri­gen Ju­bi­läum erst­mals die zehn be­lieb­tes­ten Ar­ran­ge­ments der Ös­ter­rei­cher für eine ro­man­ti­sche Aus­zeit zu zweit mit dem „Ku­schel-Award” aus­ge­zeich­net.

    Die sechs beeindruckendsten Moscheen der Welt

    Zum Is­la­mi­schen Op­fer­fest, das am 1. Sep­tem­ber 2017 be­ginnt, stellt das On­line-Por­tal Ge­tYour­Guide sechs be­son­dere Mo­scheen vor und ver­rät auch, wie man sie am bes­ten be­wun­dern kann.

    Sechs weltberühmte Metropolen – vom Wasser aus erlebt

    Viele be­rühmte Me­tro­po­len der Welt lie­gen am Meer, an ei­nem Fluss oder See. Ein Boots­aus­flug bie­tet da eine ideale Ge­le­gen­heit für ei­nen Per­spek­ti­ven­wech­sel wäh­rend der Stadt­be­sich­ti­gung.

    TripAdvisor kürt die zehn schönsten Strände der Welt

    Mit den Tra­vel­lers‘ Choice Ge­win­nern für Strände ver­rät Tri­pAd­vi­sor auch heuer wie­der, wo nach Mei­nung der Rei­sen­den die schöns­ten Plätze am Meer zu fin­den sind. Sie­ben der Top 10 lie­gen da­bei in der Ka­ri­bik.