ASIENChina

385 Meter: China eröffnet die längste Glasbrücke der Welt

In der be­ein­dru­cken­den Land­schaft von Wu­lin­gyuan im Zhang­jia­jie Na­tio­nal­park in der chi­ne­si­schen Pro­vinz Hunan er­öff­net im Juli 2016 die welt­weit höchste und längste Glas­brü­cke.

Mit ei­ner Länge von 385 Me­tern, ei­ner Breite von 6 Me­tern und ei­ner Höhe von fast 300 Me­tern ist die neue Zhang­jia­jie Grand Can­yon Glas­brü­cke nicht nur die größte ih­rer Art, son­dern er­mög­licht wa­ge­mu­ti­gen Be­su­chern auch ei­nen fa­bel­haf­ten Aus­blick auf die na­he­lie­gen­den Sand­steine, Quarz­spit­zen, Bäume und Was­ser­fälle.

Neue Glas­brü­cke im Zhang­jia­jie Na­tio­nal­park /​ China (c) Haim Do­tan Ltd. Ar­chi­tects & Ur­ban De­si­gners

Bis zu 800 Per­so­nen kön­nen gleich­zei­tig über die Glas­brü­cke lau­fen. Dar­über hin­aus gibt es der­zeit Pläne für eine Bun­gee Jump Platt­form auf der Brü­cke, die dann den höchs­ten Bun­gee­sprung der Welt bie­ten würde.

Welt­weit be­kannt wurde die mär­chen­hafte Welt des Zhang­jia­jie Na­tio­nal­parks, der be­reits seit 1992 zum UNESCO-Welt­na­tur­erbe zählt, durch Ja­mes Ca­me­ron, der sie als Ku­lisse für Film „Ava­tar“ ver­wen­dete. Die Tau­sen­den Sand­stein­pfei­ler, von de­nen man­che mehr als 200 Me­ter in den Him­mel ra­gen, dien­ten da­bei als die schwe­ben­den Berge auf dem Mond Pan­dora.

Ei­nen Welt­re­kord hält der Na­tio­nal­park üb­ri­gens schon jetzt – näm­lich den für den höchs­ten Out­door-Auf­zug: Die Stahl­kon­struk­tion des Bailong Ele­va­tors („Auf­zug der Hun­dert Dra­chen“) ist an eine senk­rechte Fels­wand ge­baut und führt 330 Me­ter hoch auf ein Pla­teau, das ei­nen spek­ta­ku­lä­ren Aus­blick über den Na­tio­nal­park bie­tet. Da­bei schießt die an drei Sei­ten ver­glaste Ka­bine mit drei Me­tern pro Se­kunde nach oben.

UNESCO-Welt­na­tur­erbe Zhang­jia­jie Na­tio­nal­park /​ China (c) Wiki­me­dia /​ chen­si­yuan
Back to top button
Close