More
    21. Juli 2019

    Meliá eröffnet im März das Innside New York NoMad

    Die füh­rende spa­ni­sche Kette Meliá Hotels Inter­na­tional setzt ihren Expan­si­ons­reigen mit der in Deutsch­land ent­wi­ckelten Marke „Inn­side“ fort: Mitte März 2016 geht mit dem Inn­side New York NoMad das erste New Yorker Hotel der mal­lor­qui­ni­schen Kette an den Start.

    Standort des Vier-Sterne-Hauses ist das auf­stre­bende NoMad-Viertel (North of Madison Square Gar­dens) mit seinen Anti­qui­tä­ten­ga­le­rien, Wochenend-Floh­­märkten und Nacht­clubs. In Top­lage zwi­schen Mid­town und Down­town Man­hattan, Sixth und Seventh Avenue, ist in der 132 West 27th Street ein Neubau mit 20 Stock­werken ent­standen – nur wenige Geh­mi­nuten von Times Square und Empire State Buil­ding ent­fernt.

    Innside New York NoMad (c) Meliá Hotels International
    Inn­side New York NoMad (c) Meliá Hotels Inter­na­tional

    Das Haus beher­bergt 305 Zimmer ver­schie­dener Kate­go­rien und acht Life­style-Suiten, die ab ca. 225 Euro bzw. 470 Euro buchbar sind. Das ele­gant-puris­­ti­­sche Inte­rieur wird durch decken­hohe Fenster in Szene gesetzt. Alle Zimmer sind mit LCD-Fern­­se­hern inklu­sive USB-Port und Blu­e­­tooth-Anschluss, funk­tio­nellen Schreib­ti­schen, kos­ten­losem WLAN, indi­vi­duell regel­barer Kli­ma­an­lage, Zim­mer­safe in Lap­top­größe, Nes­­presso-Kaf­­fee­­ma­­schine, einer Minibar mit kos­ten­losen Soft­drinks sowie Queen- oder Kin­g­­size-Betten aus­ge­stattet.

    Einen ganz beson­deren Ser­vice bietet das Inn­side New York seinen Gästen in den Zim­mern und Suiten auf der 18. Etage: Sie können sich das Früh­stück oder Abend­essen auf den eigenen Balkon ser­vieren lassen und von dort einen atem­be­rau­benden Blick auf die Sky­line der Mil­lio­nen­me­tro­pole genießen. Eine glei­cher­maßen fan­tas­ti­sche Aus­sicht bietet der Fit­ness­raum mit ange­schlos­sener Ter­rasse.

    Für das leib­liche Wohl der Geschäfts­rei­senden und Städ­te­tou­risten sorgen eine avant­gar­dis­ti­sche Lobby-Bar und das Signa­­ture-Restau­rant „Impero Caffé by Scott Conant“. Der viel­fach aus­ge­zeich­nete US-Star­­koch Scott Conant will das Restau­rant, das auch über eine eigene Gar­ten­ter­rasse ver­fügt, zu einem neuen Hot­spot im NoMad-Viertel machen. Auf der Spei­se­karte steht eine geho­bene ita­lie­ni­sche Bistro­küche mit haus­ge­machter Pasta, vari­an­ten­rei­chen Risottos und exqui­siten Mee­res­früchten.

    Innside New York NoMad (c) Meliá Hotels International
    Inn­side New York NoMad (c) Meliá Hotels Inter­na­tional

    Ein umfang­rei­ches Ver­an­stal­tungs­an­gebot hält das Inn­side New Nork NoMad für seine beiden Kon­fe­renz­räume mit einer Kapa­zität von 90 Per­sonen bereit. Die Tages­lichträume ver­fügen über neu­este audio­vi­su­elle Technik und sind so kon­zi­piert, dass sie sich fle­xibel auf ganz unter­schied­liche Anlässe und moderne Kon­fe­renz­tech­niken anpassen lassen. Dazu zählen etwa die Aus­stat­tung mit Fit­ness­bällen, Hig­h­­tech-SMART-Boards und Relax­mö­beln, eine All-inclu­­sive-Minibar samt Kaf­fee­sta­tion und Soft­drinks sowie gesunde Snacks.

    Inn­side by Meliá wurde 1993 in Deutsch­land ent­wi­ckelt und 2007 von Meliá Hotels Inter­na­tional über­nommen. Eines der Haupt­merk­male der erfolg­rei­chen Stadt­­hotel-Marke ist ein modernes Design, das die Grenzen zwi­schen Busi­­ness- und Life­style-Hotels auf­weicht. Damit sind die Häuser optimal an die Bedürf­nisse des heu­tigen Städ­te­tou­rismus ange­passt zu einem per­fekten Hotel­er­lebnis. Momentan laufen 16 Hotels unter dieser Marke – elf davon in Deutsch­land. Mehr als 20 wei­tere Inn­sides sind bereits unter­schrieben und werden bis 2019 in Europa, Süd­ame­rika, Asien und dem Mitt­leren Osten ent­stehen.

    Innside New York NoMad (c) Meliá Hotels International
    Inn­side New York NoMad (c) Meliá Hotels Inter­na­tional

    Innside New York NoMad (c) Meliá Hotels International
    Inn­side New York NoMad (c) Meliá Hotels Inter­na­tional

    .

    LETZTE ARTIKEL

    Anantara eröffnet neues Luxusresort an der Costa del Sol

    Anan­tara hat das erste Haus in Spa­nien eröffnet: Das Anan­tara Villa Padierna Palace liegt in der Nähe von Mar­bella an der Costa del Sol und lockt mit einem traum­haften Aus­blick über drei Golf­plätze.

    Qatar Airways fliegt dreimal pro Woche nach Botswana

    Qatar Air­ways hat eine neue Ver­bin­dung nach Gabo­rone ange­kün­digt: Ab 27. Oktober 2019 geht es dreimal pro Woche in die Haupt­stadt von Bots­wana. Zum Ein­satz kommt dabei ein Airbus A350-900.

    Der teuerste Strand der Welt liegt … nicht in der Südsee

    Die Rei­se­platt­form You­Dis­cover hat die Kosten unter­sucht, die an einem ent­spannten Tag an den 300 belieb­testen Stränden der Welt in 69 Län­dern anfallen können. Das Ergebnis ist durchaus über­ra­schend.

    Zehn außergewöhnliche Regeln für Autofahrer rund um die Welt

    Wer im Aus­land ein Auto lenkt, sollte die Regeln des jewei­ligen Landes kennen. Der Miet­wagen-Spe­zia­list Sunny Cars gibt Tipps zu einigen wich­tigen, aber nicht so bekannten Gesetzen in beliebten Urlaubs­län­dern.

    Vatnajökull wird das dritte UNESCO-Weltnaturerbe in Island

    Seit wenigen Tagen gehört auch der Natio­nal­park Vat­na­jökull zum UNESCO-Welt­na­tur­erbe. Das größte Glet­scher­ge­biet Europas ist die dritte Welt­erbe­stätte in Island und bietet spek­ta­ku­läre Natur­phä­no­mene.

    Premiere in Polen: Erstes Motel One in Warschau ist eröffnet

    Das neue Motel One War­schau-Chopin befindet sich in bester Innen­stadt­lage – unweit des Frédéric-Chopin-Museums und der Musik­uni­ver­sität. Chopin und seine Werke prägen auch das Design.