Eine neue FTI-Kurz­reise auf die zu Panama gehö­renden San Blas Inseln ermög­licht pures Karibik-Fee­ling und authen­ti­sche Ein­blicke in das Leben der Urein­wohner. Ein Teil der Rei­se­kosten fließt der indi­genen Bevöl­ke­rung für den Erhalt ihrer Lebens­weise zu.

Die Insel­gruppe liegt im Kari­bi­schen Meer öst­lich des Panama-Kanals und ist Heimat der Kuna: Der India­ner­stamm zählt zu den ursprüng­li­chen Kul­turen des ame­ri­ka­ni­schen Kon­ti­nents und wurde von der kolo­nialen Epoche und ihren Folgen kaum berührt.

San Blas Inseln / Panama (c) FTI
San Blas Inseln /​ Panama (c) FTI

Zwar ist den Urein­woh­nern die heu­tige Lebens­weise in Panama bekannt, sie zeigen jedoch wenig Inter­esse am modernen Alltag des 21. Jahr­hun­derts. In der sen­si­blen Öff­nung hin zum Tou­rismus sieht die indi­gene Gemeinde die Chance, sich ihren tra­di­tio­nellen Lebens­stil wei­terhin zu bewahren.

Die Gäste der drei­tä­gigen Tour „San Blas Inseln“ aus dem aktu­ellen Ganz­jah­res­ka­talog für Mittel- und Süd­ame­rika errei­chen Playon Chico – die dem Fest­land nächste Insel – per Pro­pel­ler­flug­zeug in 45 Minuten von Panama City. In einem Motor­kanu gelangen sie zur Yandup Island Lodge, die sich auf einem nur 100 Qua­drat­meter großen Eiland befindet.

Dort wohnen die Besu­cher in einem von neun lie­be­voll ein­ge­rich­teten Bun­ga­lows, umgeben vom glas­klaren Meer und feinen Sand­stränden. Die kari­bi­sche Post­karten-Insel beher­bergt zudem ein kleines Restau­rant, das dreimal täg­lich mit frisch zube­rei­teten Gerichten ver­wöhnt. Auf der Spei­se­karte stehen über­wie­gend fang­fri­scher Fisch und selbst ange­bautes Gemüse. Geführt wird die Lodge von einer Unter­neh­mer­gruppe von Kuna-India­nern, die seit Genera­tionen auf der benach­barten Insel wohnen.

San Blas Inseln / Panama (c) FTI
San Blas Inseln /​ Panama (c) FTI

Im FTI-Paket sind neben den zwei Über­nach­tungen und drei Mahl­zeiten auch je zwei Aus­flüge pro Tag inbe­griffen. Sie führen unter anderem zurück nach Playon Chico in die indi­gene Gemeinde. Mit rund 3.000 Ein­woh­nern bildet die Insel die zweit­größte Kuna-Com­mu­nity auf San Blas. Wäh­rend der Exkur­sion erklären die ein­hei­mi­schen Guides die Bau­weise ihrer Häuser, das Schul­system, die indi­gene Reli­gion und das Zusam­men­leben in der Gemein­schaft.

Wei­tere Aus­flüge führen zum Bei­spiel zum Schnor­cheln an den bunten Riffen der San Blas Inseln, die zu den ältesten und am besten erhal­tenen der Welt gehören, oder zu einem Kuna-Friedhof, wo die Gäste Span­nendes und Wis­sens­wertes über die Tra­di­tionen der Urein­wohner erfahren. Die Erlöse aus den Aus­flügen vor Ort fließen voll­um­fäng­lich zurück in die Indianer-Gemeinde, wo sie zur Erhal­tung der Infra­struktur ein­ge­setzt werden.

Preis­bei­spiel:

„San Blas Inseln“: 3 Tage Kurz-Tour ab/​bis Panama City, 2 Über­nach­tungen im Dop­pel­zimmer in der Yandup Island Lodge, Ver­pfle­gung, Trans­fers, Aus­flüge laut Pro­gramm und eng­lisch­spra­chige Betreuung, ab 549 Euro pro Person