Auch das Jahr 2016 steht für Motel One ganz im Zei­chen der Expan­sion: In New­s­castle wurde soeben das fünfte Hotel der Budget-Design-Kette in Groß­bri­tan­nien eröffnet und in Mün­chen das sie­bente Haus in der bay­ri­schen Metro­pole.

„Laughter is timeless. Ima­gi­na­tion has no age. And dreams are forever“. Mit diesen Worten begrüßt das neue Motel One New­castle ab sofort seine Gäste mitten im his­to­ri­schen Zen­trum der Stadt im Nord­osten Eng­lands. Wer eines der 222 Zimmer ab 59 Bri­ti­sche Pfund bucht, betritt das lie­be­voll sanierte Haupt­ge­bäude mit altem Gewölbe durch ein Back­steintor. Auch die ursprüng­liche Back­stein­fas­sade wurde wei­test­ge­hend erhalten.

Motel One Newcastle (c) Motel One
Motel One New­castle (c) Motel One

In der One Lounge greift das 53. Motel One den Wandel der eins­tigen Indus­trie­stadt zu einer kos­mo­po­li­ti­schen Metro­pole auf: Eine schwarz-weiße Strei­fen­ta­pete ziert die Wand hinter dem Rezep­ti­ons­tresen, die optisch an die Tri­kot­farben des New­castle United Foot­ball Clubs erin­nern.

Auf einer Col­lage im Früh­stücks­be­reich bekommt der Gast einen ersten Ein­druck der ins­ge­samt sieben Brü­cken, die über den Fluss Tyne führen und die Sky­line New­castles prägen. Hier sticht beson­ders die High Level Bridge – erbaut Mitte des 19. Jahr­hun­derts – hervor. Ver­schie­dene Leuchten – dar­unter schwarz gefloch­tene Lam­pen­schirme von Moooi und die Steh­leuchte „Con­struc­tion Lamp“ – greifen das Muster der schmie­de­ei­sernen Stab­bo­gen­brücke auf.

Der Bar­be­reich insze­niert mit Robert Ste­phenson einen füh­renden Archi­tekten und Loko­motiv-Kon­struk­teur seiner Zeit und seine Erfin­dung „The Rocket“. Hinter der Bar befinden sich Motive seiner tech­ni­schen Skizzen. Der Bar­tresen aus brü­niertem Mes­sing und geräu­cherten Alt­holz­ober­flä­chen unter­streicht diesen Erfin­der­geist.

Einige der Zimmer des Motel One New­castle befinden sich in dem his­to­ri­schen Gebäu­de­teil, der erhalten und saniert wurde. Sie prä­sen­tieren sich in einem modern inter­pre­tierten Stil mit Samt­vor­hängen und edlen Tapeten. Die Zimmer im Neubau sind im klas­si­schen Motel One Design gestaltet.

Viele Attrak­tionen befinden sich in unmit­tel­barer Nähe zum Hotel – zum Bei­spiel das Theatre Royal, das Grey´s Monu­ment und der Fluss Tyne mit seinen bekannten Brü­cken und der schönen Ufer­pro­me­nade, die zum Fla­nieren ein­lädt. Für Sport­be­geis­terte ist der Besuch des nahe­ge­le­genen St. James Park ein Muss und Musik­lieb­haber können in der Sage Gates­head Hall eines der zahl­rei­chen Kon­zerte erleben.

„Olympisches“ München: Dabei sein ist alles

Motel One München-Olympia Gate (c) Motel One
Motel One Mün­chen-Olympia Gate (c) Motel One

Im neuen Motel One Mün­chen-Olympia Gate in Schwa­bing können die Gäste direkt am Olym­pia­park ab 69 Euro in einem der 190 Zimmer über­nachten. Eng­li­scher Garten, Haupt­bahnhof und Innen­stadt sind in wenigen Minuten erreichbar. „Wir freuen uns nun auch in Schwa­bing ver­treten zu sein“, so Dieter Müller, CEO von Motel One: „Der Olym­pia­park hat bis heute nichts an Attrak­ti­vität ein­ge­büßt und sich als Ver­an­stal­tungs- und Event­lo­ca­tion in Mün­chen fest eta­bliert.“

Fast 44 Jahre nach den Olym­pi­schen Spielen erwacht der olym­pi­sche Gedanke von 1972 in der One Lounge zu neuem Leben. Den Rezep­ti­ons­be­reich zieren Bilder von Olym­pia­teil­neh­mern, die von einer Son­der­an­fer­ti­gung gol­dener ring­för­miger Wand­leuchten ein­ge­rahmt werden. Über dem Rezep­ti­ons­tresen hän­gende Decken­leuchten erin­nern an die ver­lie­henen Gold­me­daillen.

Ein beson­derer Blick­fang ist die Bar, deren Rück­wand eine Grafik des Olym­pia­sta­dions ziert. Sie ver­mit­telt das Gefühl, direkt unter der mar­kanten Glas­kon­struk­tion zu sitzen. Dazu pas­send unter­malen scha­len­för­mige Bar­ho­cker von Moroso die sport­liche The­matik. Hoch­wer­tige bronze-, silber- und gold­far­bene Couch­ti­sche von e15 Living Divani und Sessel von Lignet Roset im Stil der 1970er-Jahre sorgen für eine ent­spannte Loun­ge­at­mo­sphäre. Ruhe zum Lesen oder Arbeiten findet der Gast im Design Klas­siker Ball Chair.

In diesem Jahr wird Motel One übri­gens noch drei wei­tere Hotels eröffnen. Ein beson­derer Mei­len­stein ist dabei das Motel One Basel und damit der Ein­tritt in den Schweizer Markt. Außerdem wird mit dem ersten Haus in Frei­burg und dem dritten Haus in Stutt­gart die Prä­senz im Hei­mat­land Deutsch­land weiter aus­ge­baut. Damit werden mit Ende des Jahres ins­ge­samt 56 Motel One in Europa bereit­stehen.

Motel One New­castle:

- Adresse: 15–25 High Bridge, New­castle Upon Tyne (Eng­land)
– Zimmer: 222
– Zim­mer­preis: ab 59 Bri­ti­sche Pfund
– Hotel­ma­nager: Nick Hogarth

Motel One Mün­chen-Olympia Gate:

- Adresse: Petra-Kelly-Straße 4, 80797 Mün­chen
– Zimmer: 190
– Zim­mer­preis: ab 69 Euro
– Hotel­ma­nager: Mario Singh

Motel One München-Olympia Gate (c) Motel One
Motel One Mün­chen-Olympia Gate (c) Motel One
Motel One München-Olympia Gate (c) Motel One
Motel One Mün­chen-Olympia Gate (c) Motel One

.