ARCHIV

Malediven: Atmosphere eröffnet neues Resort

„Der Na­tur nichts neh­men, den Ur­lau­bern viel ge­ben“ – nach die­sem Motto wurde das neue Tauch­res­ort OBLU by At­mo­s­phere at He­len­geli auf den Ma­le­di­ven in elf Mo­na­ten er­rich­tet und nun am 1. No­vem­ber fei­er­lich als COOEE-Ho­tel der deut­schen DER Tou­ris­tik er­öff­net.

„Bis zur Er­öff­nung war es na­tür­lich ein lan­ger Weg, aber auf das Er­geb­nis sind wir mäch­tig stolz. Die Vil­len wur­den ge­ne­ral­über­holt oder völ­lig neu ent­wor­fen und der Spa- und der Tauch­be­reich sind kom­plett neu ent­stan­den“, be­rich­tet Di­nesh Bhas­kar, Di­rec­tor of Sa­les & Ma­nage­ment bei At­mo­s­phere Ho­tels & Re­sorts.

Auch die Pool­an­la­gen, die Re­zep­tion, der An­le­ge­steg, die Re­stau­rants, die Sport­halle und al­les, was sonst noch zu ei­nem ex­klu­si­ven Ho­tel da­zu­ge­hört, wur­den in die­ser Zeit er­rich­tet. Ins­ge­samt kos­tet die Re­no­vie­rung, bei der ins­ge­samt 780 Ar­bei­ter am Werk wa­ren, mehr als 30 Mil­lio­nen US-Dol­lar.

„Die Ar­bei­ten gin­gen da­bei un­ter höchs­ter Rück­sicht auf die Um­welt von­stat­ten: Nicht ein Baum auf der In­sel wurde ge­fällt, nicht eine Ko­ralle zer­stört. Die Ho­tel­an­lage wurde er­rich­tet, ohne die Na­tur an­zu­grei­fen – über wie un­ter dem Was­ser. Das kommt vor al­lem dem Riff des Re­sorts zu­gute“, be­tont Bhas­kar.

Ge­le­gen zwi­schen zwei so­ge­nann­ten „Chan­nels“, die den größ­ten Was­ser­ein­lass des Nord-Malé-Atolls bil­den, ist die rund 800 mal 135 Me­ter große In­sel da­mit auch wei­ter­hin ein wah­res Pa­ra­dies für Fans der Un­ter­was­ser­welt: Das Haus­riff ver­fügt über acht Ein­stiegs­stel­len, von de­nen sich bei­spiels­weise pe­la­gi­sche Groß­fi­sche, Sil­ber­spit­zen­haie und eine ver­steckte Hum­mer-Höhle ent­de­cken las­sen. Zu­dem be­fin­den sich in nächs­ter Nähe 20 wei­tere Top-Tauch­spots.

Das Haupt­re­stau­rant des Vier-Sterne-Su­pe­rior-Ho­tels bie­tet in­ter­na­tio­nale Spei­sen in Buf­fet­form, im À‑la-Carte-Re­stau­rant „Be­ach Grill“ wer­den Mee­res­spe­zia­li­tä­ten ser­viert. Leichte Ge­richte und Snacks war­ten im COOEE Bis­tro und Drinks an der Haupt­bar. Das Re­sort ver­fügt au­ßer­dem über ei­nen Pool, eine Bou­tique und kos­ten­freies WLAN.

Die ins­ge­samt 116 Zim­mer ver­tei­len sich auf 22 Be­ach Vil­las, 64 et­was grö­ßere De­luxe Be­ach Vil­las in ers­ter Reihe zum Strand und 28 Lagoon Vil­las, die di­rekt am Was­ser auf Stel­zen er­baut wur­den und ei­nen di­rek­ten Zu­gang zur La­gune bie­ten. Das All-In­clu­sive-An­ge­bot des COOEE OBLU by At­mo­s­phere at He­len­geli um­fasst nicht nur die Ge­tränke und die Be­su­che der Re­stau­rants, son­dern auch Aus­flüge und nicht-mo­to­ri­sierte Was­ser­sport­ar­ten. He­len­geli ist vom in­ter­na­tio­na­len Flug­ha­fen auf Male in rund 50 Mi­nu­ten mit dem Schnell­boot er­reich­bar.

Un­ter der erst in die­sem Jahr neu ins Le­ben ge­ru­fe­nen Marke „COOEE“, die vor al­lem eine junge und kom­mu­ni­ka­tive Ziel­gruppe an­spre­chen will, ver­eint DER Tou­ris­tik nun be­reits mehr als zehn Mo­tiv­ho­tels, die un­ter an­de­rem auf Mal­lorca und Ibiza, in der Tür­kei, in Grie­chen­land, Ägyp­ten, Tu­ne­sien und Bul­ga­rien zu fin­den sind. COOEE – ge­spro­chen [ku:‚i:] – ist der Spra­che der aus­tra­li­schen Ur­ein­woh­ner ent­lehnt und soll hei­ßen: „Ich bin hier, wo bist du?“

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"