St. Regis Abu Dhabi: Kaviar in 255 Metern Höhe

Das St. Regis Abu Dhabi hebt den Luxus buch­stäb­lich in neue Höhen: Mit der neuen „Luxury Afi­cio­nado Expe­ri­ence“ können Kunden mit dem ent­spre­chenden Budget erst­mals einen unver­gess­li­chen Abend auf dem Hub­schrau­ber­lan­de­platz des Hotels in 255 Metern Höhe ver­bringen.

Die ein­drucks­volle Reise beginnt mit einer exklu­siven Fahrt im Bentley zum St. Regis Abu Dhabi an der Cor­niche. Wenn die Sonne über der Haupt­stadt der Ver­ei­nigten Ara­bi­schen Emi­rate unter­geht, läuten die Luxus­lieb­haber den Abend oben auf dem bekannten Hub­schrau­ber­lan­de­platz mit dem alt-ehr­wür­digen St. Regis-Cham­pa­gner­ri­tual ein und genießen anschlie­ßend eine exklu­sive Ver­kos­tung der Kaviare aus der „Pri­vate Collec­tion“, dar­unter Kaluga, Beluga und „Almas“ – den König der Kaviare.

In Zusam­men­ar­beit mit dem renom­mierten Gourmet House führt ein Caviar Cognos­centi – also ein aus­ge­bil­deter Kaviar-Experte – die Gäste an die unter­schied­li­chen Kavi­ar­sorten, -größen, -formen und -farben heran. Jeder Kaviar bietet schließ­lich eine ein­zig­ar­tige Kom­bi­na­tion von Aromen, die für die jewei­lige Sorte typisch ist. Einen hand­ge­ar­bei­teten Perl­mut­t­löffel gibt’s als Gast­ge­schenk dazu.

Wenn die Däm­me­rung über der glit­zernden Sky­line von Abu Dhabi her­ein­bricht, ziehen sich die Gäste in die vor­nehme Al Manhal Suite zurück, wo sie auf 300 Qua­drat­me­tern geschmack­vollen Luxus und eine atem­be­rau­bende Aus­sicht über die Stadt und das Meer genießen können. Außerdem steht ihnen die ganze Zeit über ein Butler des St. Regis zur Ver­fü­gung, der sie dis­kret und per­sön­lich betreut und ihnen jeden Wunsch von den Augen abliest.

Nach der Über­nach­tung wird das Luxus­er­lebnis am nächsten Tag mit einem reich­hal­tigen Früh­stück in der Suite, dem exklu­siven Zugang zum Nation Riviera Beach Club und dem pri­vaten Rück­transfer mit dem hotel­ei­genen Bentley abge­rundet. Die „Luxury Afi­cio­nado Expe­ri­ence“ ist ab 40.000 AED pro Paar erhält­lich – umge­rechnet rund 10.000 Euro.