Das zweitgrößte Hotelunternehmen Chinas hat ein kleines Kärntner Berghotel mit gerade einmal 12 Zimmern als Prototyp für bis zu 30 Projekte weltweit ausgewählt: Mit einem Joint Venture zwischen der hotel12 management gmbh und der Plateno Hotels Group wurde die neue Marke H12 geboren.

2011 vollendete das hotel12 eine erstaunliche Metamorphose vom einfachen Berggasthof zum einzigartigen Kunst- und Lifestyle Hotel. Seither zieht sich die Zahl 12 wie ein roter Faden durch das Konzept des Hotels auf der Kärntner Gerlitzen, hinter dem die hotel12 management gmbh steht.

Das an der 12. Kehre der Gerlitzen Alpenstraße und damit direkt an der Skipiste auf 1.750 Metern Seehöhe gelegene Kunst- und Lifestyle Hotel empfängt seine Gäste in 12 Zimmern und Suiten, die von 12 internationalen Künstlern dreier Kontinente von Beijing bis New York individuell gestaltet wurden.

Jeder Raum im hotel12 erzählt dabei eine andere Geschichte – und doch haben alle 12 Zimmer und Suiten eines gemeinsam: Statt der üblichen Zimmernummer trägt jede Tür das Symbol eines der 12 chinesischen Tierkreiszeichen – kreiert von einem der 12 Künstler.

Aus dem ehemaligen Berggasthof wurde somit ein modernes Gesamtkunstwerk. Mit den speziell beschichteten Böden, den an ein Industrieloft erinnernden Stahlträgern und der minimalistischen Architektur wurde ganz bewusst ein Kontrast zur unberührten Natur und der idyllischen Bergwelt geschaffen. Schwere Art déco Ledersessel, knisterndes Kaminfeuer, originelle Tischlampen und flauschige Felle sollen indes für Gemütlichkeit sorgen und die raue Architektur mit einer wärmenden Wohlfühlatmosphäre verbinden.

„Wine & Dine“ im hotel12

Die Küche des „restaurant12“ ist einfach, bodenständig und österreichisch-alpenländisch – von Kärntner „Kasnudeln“ über traditionellen Apfelstrudel bis zum alpinen BBQ. Dabei werden Produkte aus der Region verwendet.

Zudem verfügt das hotel12 über einen Spa-Bereich mit finnischer Panorama-Sauna, Ruheraum, Massageraum und Frischluftbalkon. In der Zigarren- und Weinlounge kann man am Abend bei einem Glas Wein, einer Shisha oder beim Lesen die Seele baumeln lassen.

Am allerwichtigsten erscheint Hotelier Walter Junger trotzdem die warme Herzlichkeit des Teams: „Wir stehen mit unserer Marke H12 für New Luxury. Nichts Verschnörkeltes, weder im Design noch in der Dienstleistung, sondern ehrliche Gastfreundschaft. Jeder Gast sollte in die Mystik des Platzes eintauchen“.

Bereits in den ersten drei Jahren wurde das Hotel mehrfach für seine Kunst und seinen außergewöhnlichen Service ausgezeichnet. Auf Bewertungsportalen wie Tripadvisor und Holidaycheck gehört das außergewöhnliche Bergjuwel immer zu den besten Hotels Österreichs.

Vom Vorzeigeobjekt zum Joint Venture

Nachdem die Plateno Hotels Group weltweit Fuß fassen will, hielten Alex Zheng und Eric Wu auch in Europa Ausschau nach visionären Projekten und wurden auf das kunstaffine Hotelkonzept von Walter Junger aufmerksam.

Die kreativen Ideen der hotel12 management gmbh überzeugten sie auf Anhieb, zudem fanden sie in Walter Junger einen Ansprechpartner, der mit der Kultur und Lebenswelt Asiens und Europas bestens vertraut ist.

Durch das Joint Venture ist H12 nun die führende Lifestyle-Marke der Plateno Hotels Group und das außergewöhnliche hotel12 in Kärnten sozusagen der Prototyp einer Reihe von bis zu 30 kleinen, exklusiven Kunst- und Lifestylehotels, die bis zum Jahr 2020 weltweit entstehen sollen – individuell gestaltete Häuser, die an besonderen Orten, in historischen Gebäuden oder unberührter Natur eine überschaubare Anzahl an Gästen empfangen werden.

Als Gemeinsamkeiten sieht das Konzept unter anderem außergewöhnliche internationale Kunst mit Wurzeln in Europa und Asien, Wein & Zigarren Lounges, Spa-Bereiche mit Ausblick und in die Natur integrierte Jacuzzis vor – außerdem gemütliche Treffpunkte am offenen Feuer und unter freiem Himmel, Tischgemeinschaften, die eine einfache, regionale und ehrliche Küche genießen, sportliche Angebote und vor allem einen authentischen, individuellen und herzlichen Service.

Walter Junger und die Plateno Hotels Group

Die erst 2013 gegründete Plateno Hotels Group vereint als zweitgrößte Hospitality Group Chinas unter ihrem Dach mehr als 2.000 Hotels mit nunmehr 13 exklusiven Hotel-Brands wie Portofino Hotel, Lavande Hotel, James Joyce Coffetel, ZMAX Hotel und 7 Days Inn.

Vor kurzem wurde zusätzlich ein Joint Venture mit Hilton Hotels unterzeichnet, um die finanziell sehr erfolgreiche Marke Hampton Inn als Master Franchise in China zu positionieren.

Der gebürtige Salzburger Walter Junger arbeitete für renommierte Hotelgruppen wie Westin, Shangri-La oder Ritz-Carlton in führenden Positionen. Einige seiner wichtigsten Stationen erlebte er in Asien: Mit 24 Jahren übernahm er die Führung des ersten Westin-Hotels in Schanghai, einige Jahre später eröffnete er für Ritz Carlton in Singapur das damals teuerste Hotel der Welt.

Nach einer steilen Karriere in der Welt der internationalen Spitzenhotellerie – unter anderem als Vice President Ritz Carlton in Europa und Südamerika – gründete er 2005 in Berlin und im Jahr darauf in Singapur die Beratungsfirma Walter Junger & Friends Ltd., die Hotels und Restaurants in den Bereichen Qualitätsmanagement bei der Entwicklung und Umsetzung kreativer Konzepte und Events unterstützt.

Air Berlin: Zwölf statt sieben Flüge nach Graz
Opatija: „Mehr Lebensfreude“ im Hotel Miramar