Wien zeigt Ausstellung über Gustav Klimt mit modernster Technik

Die Aus­stel­lung „KLIMT – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence“ ist ein völ­lig neu kon­zi­pier­tes Mul­ti­me­dia-Spek­ta­kel, das Kunst­werke von Gus­tav Klimt in Wien prä­sen­tiert.
Klimt
KLIMT - The Immersive Experience (c) COFO Entertainment / David Ruano Footografia

Die Aus­stel­lung „KLIMT – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence“ ist ein völ­lig neu kon­zi­pier­tes Mul­ti­me­dia-Spek­ta­kel, das nun auch in Wien auf noch nie zu­vor ge­se­hene Art und Weise die welt­be­rühm­ten Kunst­werke von Gus­tav Klimt prä­sen­tiert.

Die be­deu­tends­ten Werke des gro­ßen ös­ter­rei­chi­schen Ju­gend­stil-Künst­lers, der von 1862 bis 1918 ge­lebt hat, wer­den mit auf­wän­di­gen Licht­in­stal­la­tio­nen und Pro­jek­tio­nen mehr­fach ver­grö­ßert und an den Wän­den der Prä­sen­ta­ti­ons­räume zum Le­ben er­weckt. Da­bei trifft meis­ter­hafte Kunst auf mo­dernste Tech­nik – eine Sym­biose, die Klimts Ge­nia­li­tät in ein neues Zeit­al­ter trägt und un­ver­ges­sen macht.

KLIMT – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence (c) COFO En­ter­tain­ment

Das in­ter­ak­tive Kunst­er­leb­nis steht sei­ner Schwes­ter­aus­stel­lung „Van Gogh – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence“ mit welt­weit mehr als ei­ner Mil­lion Be­su­chern in nichts nach und be­geis­terte bis­her mehr als 300.000 Men­schen in Bar­ce­lona, Brüs­sel, Los An­ge­les und Ma­drid. In Wien ist „KLIMT – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence” ab 22. April 2022 in der Marx Halle zu se­hen – und da­mit erst­mals im deutsch­spra­chi­gen Raum.

Die Aus­stel­lung zeigt aber nicht nur mehr als 200 Ar­bei­ten von Gus­tav Klimt auf rund 2.000 Qua­drat­me­tern – Be­stand­teil der vir­tu­el­len Ent­de­ckungs­tour sind auch die Le­bens­ge­schichte des Künst­lers und seine Ar­beit als Ma­ler und De­ko­ra­teur. Zu­dem ver­mit­telt die Aus­stel­lung span­nende Hin­ter­gründe zu sei­nen be­rühm­tes­ten Kunst­wer­ken.

Klimt
KLIMT – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence (c) COFO En­ter­tain­ment /​ Da­vid Ruano Foo­t­o­gra­fia

So wer­den die gro­ßen ar­chi­tek­to­ni­schen Denk­mä­ler, an de­nen Klimt bis zu sei­nem 35. Le­bens­jahr ar­bei­tete, me­cha­nisch oder ho­lo­gra­fisch vor den Au­gen der Be­su­cher er­rich­tet. Vor al­lem aber wer­den Klimts Schöp­fun­gen wie das „Bild­nis der Adele Bloch-Bauer I“, „Da­naë“, „Ju­dith und Ho­lo­fer­ness“, das „Beet­ho­ven­fries“ und na­tür­lich sein Meis­ter­werk „Der Kuss“ – aus ei­ner ganz neuen Per­spek­tive er­leb­bar.

Die mul­ti­me­diale Licht­in­stal­la­tion bringt da­bei die ge­ballte Far­ben­pracht der Werke zur Gel­tung und macht Kunst für den Be­trach­ter in ei­ner im­mer­si­ven Er­fah­rung greif­ba­rer als je zu­vor. Es ist eine ma­gi­sche Sym­biose aus Mu­sik und Kunst, in der kein De­tail ver­bor­gen bleibt. Der Be­trach­ter be­fin­det sich prak­tisch in­mit­ten der Ge­mälde, wird Teil der Sze­ne­rie und ver­sinkt in Licht und Ton.

Klimt
KLIMT – The Im­mer­sive Ex­pe­ri­ence (c) COFO En­ter­tain­ment /​ Da­vid Ruano Foo­t­o­gra­fia

Gus­tav Klimt wurde im Som­mer 1862 – also vor ge­nau 160 Jah­ren – in Wien als ei­nes von sie­ben Kin­dern ei­nes Gold­schmieds und ei­ner Opern­sän­ge­rin ge­bo­ren und wohnte sein Le­ben lang mit Mut­ter und Schwes­tern un­ter ei­nem Dach. Eine ei­gene Woh­nung be­saß er nie. Den­noch wurde er zu ei­nem der be­deu­tends­ten Künst­ler der Mo­derne und Pio­nier des Ju­gend­stils.

„KLIMT – The Immersive Experience”

- Aus­stel­lungs­zeit­raum: 22. April bis 4. Sep­tem­ber 2022
Öff­nungs­zei­ten: Diens­tag, Mitt­woch und Sonn­tag von 10. bis 18 Uhr, Don­ners­tag, Frei­tag, Sams­tag und an Fei­er­ta­gen von 10 bis 20 Uhr (Mon­tag ge­schlos­sen)
Son­der­öff­nungs­tage: 6. Juni 2022 (Pfingst­mon­tag), 15. Au­gust 2022 (Ma­riä Him­mel­fahrt)
- Ort: Marx Halle, Karl-Far­kas-Gasse 19, 1030 Wien

www.klimt-experience.com

Total
0
Shares
Prev
Baros Maldives feiert 50 Jahre Tourismus auf den Malediven

Baros Maldives feiert 50 Jahre Tourismus auf den Malediven

Das Jahr 2022 markiert das 50-jährige Jubiläum des Tourismus auf den Malediven

Next
Six Senses Fiji: 24 Pool-Villen auf einer Luxusinsel in der Südsee

Six Senses Fiji: 24 Pool-Villen auf einer Luxusinsel in der Südsee

Nach einer langen Corona-Pause empfängt das Six Senses Fiji wieder Gäste

You May Also Like