BayernDeutschlandEUROPAINSPIRATIONItalienSüdtirol

Vollmond, Frack und Wasserfall: Besondere Erlebnisse im Schnee

Bei Voll­mond auf die Piste, auf den ver­eis­ten Was­ser­fall klet­tern, Glüh­wein beim Schnee­schuh­wan­dern und eine ro­man­ti­sche Nacht im Iglu: Im Her­zen von Eu­ropa – zwi­schen Süd­ti­rol und Bay­ern – wird der Win­ter zum un­ver­gess­li­chen Er­leb­nis im Schnee. Wir ha­ben fünf be­son­dere Tipps.

Gitschberg Jochtal: Pistenservice der besonderen Art

Schnee-Erlebnis
Ski- und Al­men­re­gion Gitsch­berg Joch­tal /​ Il Ca­va­liere © Ma­nuel Kot­ter­ste­ger

„Il Ca­va­liere“ kennt die Ski-und Al­men­re­gion Gitsch­berg Joch­tal – das größte Ski­ge­biet im Süd­ti­ro­ler Ei­sack­tal – wie seine Wes­ten­ta­sche. Aus­ge­stat­tet mti Skier, Frack und Zy­lin­der, ver­rät er den Gäs­ten auf den Pis­ten, wo die bes­ten Hüt­ten für den Ein­kehr­schwung sind, hilft bei der Su­che nach dem pas­sen­den Ski­leh­rer und gibt Tipps für das be­son­dere Schnee-Er­leb­nis.

Ganz Gen­tle­man, reicht er na­tür­lich auch Ta­schen­tü­cher für die win­ter­li­che Trief­nase und zau­bert Pis­ten­plan und Trau­ben­zu­cker aus sei­nem Ruck­sack. Lust auf ei­nen Pro­secco an der Lift­sta­tion? Für „Il Ca­va­liere“ kein Pro­blem: Er küm­mert sich auch um aus­ge­fal­le­nere Wün­sche – dis­kret und wie ein Ka­va­lier der al­ten Schule. Sie müs­sen ihn nur auf der Piste ent­de­cken und fra­gen, wenn er den gan­zen Win­ter über im Ski­ge­biet seine Run­den dreht…

Rittner Horn: Schnee, Mond und Sterne

Schnee-Erlebnis
Ritt­ner Horn /​ Pre­mium Pan­orama Tour (c) Tou­ris­mus­ver­ein Rit­ten /​ Ma­nuela Lun

Das blasse Licht des Voll­monds wird vom glit­zern­den Schnee re­flek­tiert und ver­leiht der wei­ßen Win­ter­land­schaft am Ritt­ner Horn eine ma­gi­sche At­mo­sphäre: Ski­tou­ren­ge­her war­ten je­den Mo­nat sehn­süch­tig auf das nächt­li­che Licht­spek­ta­kel, das der Mond in kla­ren Voll­mond­näch­ten in die Nacht der Do­lo­mi­ten zau­bert. Tou­ren­ski an­ge­schnallt – und los zu ei­ner nächt­li­chen Ski­tour, heißt es dann. Ein nächt­li­ches Schnee-Er­leb­nis!

Weil Ski­tou­ren­ge­hen nicht nur tags­über hung­rig macht, sind auch die Wirte der Hüt­ten und Gast­häu­ser am 15. Jän­ner und 19. Fe­bruar 2022 nacht­ak­tiv und be­rei­ten zur Stär­kung Nu­del­ge­richte, Knö­del oder Speck zu. Nächt­li­ches Ski­fah­ren fas­zi­niert aber nicht nur bei Mond­licht: Je­den Mitt­woch-Abend ge­hö­ren die Pis­ten am Ritt­ner Horn zu­sätz­lich den Ski­tou­ren­ge­hern. Dann hat auch die Win­ter­bar „Schofstoll” abends ge­öff­net.

Dolomiten: Eisklettern mit Bergführer Francesco

Schnee-Erlebnis
Cy­pria­ner­hof Do­lo­mit Re­sort /​ Eis­klet­tern © Cy­pria­ner­hof Do­lo­mit Re­sort

Die Steig­ei­sen un­ter den Wan­der­schu­hen kral­len sich in die Stu­fen im Eis. Den Hän­den ge­ben die in das tief ge­fro­rene Was­ser ge­trie­be­nen Eis­pi­ckel den not­wen­di­gen Halt. „Nicht mit den Ar­men nach oben zie­hen, son­dern sich aus den Bei­nen her­aus nach oben drü­cken“, gibt der ho­tel­ei­gene Berg­füh­rer des Cy­pria­ner­hof Do­lo­mit Re­sort den An­fän­gern im Eis­klet­tern als Rat­schlag mit auf den ei­si­gen Weg nach oben.

Wo im Som­mer das Was­ser im freien Fall nach un­ten rauscht, ha­ben win­ter­li­che Mi­nus­grade eine bi­zarre Eis­wand an die stei­len Fel­sen ge­fro­ren. Ein wah­res Do­rado für Eis­klet­te­rer – vom An­fän­ger bis zum Ex­per­ten. Vor­bei geht es an Eis­zap­fen und in der Be­we­gung ein­ge­fro­re­nem Was­ser durch ver­schie­dene Steil­stu­fen im Eis auf­wärts. Ganz oben lohnt dann ein traum­haf­ter Aus­blick. Und, ach ja: „Kei­ner kann ab­stür­zen.“ Da­für sor­gen die Si­che­rungs­seile.

Südtirol: Langlauf mit Dolomitenblick

Lang­lauf nahe Bel­vita Ho­tel Al­pen Te­si­tin © TV Gsie­ser Tal /​ Ha­rald Wistha­ler

Das Hoch­pla­teau Plät­z­wiese auf 2.000 Me­tern See­höhe gilt als Lang­lauf­pa­ra­dies, in dem sich die Stars der Na­tio­nal­teams auf olym­pi­sches Gold vor­be­rei­ten. In der bis in den April hin­ein schnee­si­che­ren Win­ter­g­lit­zer­welt im Na­tur­park Fa­nes-Sen­nes-Prags kön­nen aber auch An­fän­ger und Ge­nie­ßer auf dem sechs Ki­lo­me­ter lan­gen Rund­kurs ent­spannte Stun­den auf Lang­lauf­ski­ern ver­brin­gen kön­nen.

Mit dem Blick auf so be­rühmte Do­lo­mi­ten­gip­fel wie Monte Cris­tallo, To­fane oder Hohe Gaisl zählt die Rund­loipe vor atem­be­rau­ben­der Ku­lisse zu den schöns­ten in ganz Süd­ti­rol. Wem das nicht aus­reicht: Das Ho­tel Al­pen Te­si­tin – ein Bel­vita Lea­ding Well­ness­ho­tel – in der Fe­ri­en­re­gion Kron­platz liegt mit­ten in der Do­lo­miti-Nor­dic-Ski­re­gion mit mehr als 1.300 Loi­pen­ki­lo­me­tern in al­len Schwie­rig­keits­stu­fen.

Oberstaufen: Spaziergang mit Schuss

Schnee-Erlebnis
Win­ter­wan­de­rung © All­gaeu Sonne

Die Sport­be­treuer im Ho­tel All­gäu Sonne ken­nen sich aus, was die rich­tige Tech­nik beim Schnee­schuh­wan­dern an­geht und was die rund 60 Ki­lo­me­ter Win­ter­wan­der­wege in Ober­stau­fen be­trifft. Von Mon­tag bis Sams­tag zei­gen sie den Ho­tel­gäs­ten auf ge­führ­ten Wan­de­run­gen die schöns­ten Tou­ren durch die (hof­fent­lich) ver­schneite Win­ter­land­schaft in der Al­pen­re­gion Ober­all­gäu.

Im­mer don­ners­tags – beim Spa­zier­gang mit Schuss – gibt es ein be­son­de­res High­light: Der Sport­be­treuer führt die wan­dern­den Ho­tel­gäste zu ei­nem schö­nen Platz, wo schon damp­fen­der Glüh­wein war­tet. Nach ei­ner Pause wird dann ge­mein­sam der Rück­weg zum Ho­tel, das zur Gruppe der All­gäu­To­pHo­tels ge­hört, an­ge­tre­ten.

Klassisches Iglu neu interpretiert

Snow Cha­let © Susy Mez­zanotte

Das ne­ben der Haus­tür ge­sta­pelte Brenn­holz sollte man bes­ser nicht an­zün­den: Wie das kom­plette Cha­let ist es aus Schnee ge­formt. Für die not­wen­dige Wärme bei der Über­nach­tung im Schnee-Cha­let sor­gen der Ther­mo­schlaf­sack und hei­ßer Tee aus al­pi­nen Kräu­tern der Al­pen­re­gion Li­vi­gno. So wird die Über­nach­tung im Schnee-Cha­let auch bei Mi­nus­gra­den zum un­ver­gess­li­chen Schnee-Er­leb­nis.

Ein ro­man­ti­sches Ker­zen-Din­ner zu zweit in der al­ten Holz­stube des Ho­tel Lac Sa­lin SPA & Moun­tain Re­sort ist ebenso in­be­grif­fen wie der mor­gens am Bett ser­vierte, heiß damp­fende Kaf­fee, be­vor es zum Früh­stück ins ge­gen­über lie­gende Ho­tel geht. Zur Ab­run­dung wäh­len die Gäste zwi­schen ei­ner Schnee­schuh­wan­de­rung, ei­nem Spa­zier­gang mit Al­pa­kas, ei­ner Wein­ver­kos­tung oder ei­ner Shop­ping­tour – im­mer in Be­glei­tung ei­nes per­sön­li­chen As­sis­ten­ten.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"