ASIENDESTINATIONThailandTOP

Thailand ermöglicht die Einreise für geimpfte Touristen in Phuket

Thai­land hält an sei­nem Fahr­plan zur Öff­nung der Gren­zen für ge­impfte Tou­ris­ten fest: Schon ab Juli wird die Ein­reise in Phu­ket wie­der ohne Qua­ran­täne mög­lich sein – ab Ok­to­ber dann auch in den Pro­vin­zen Krabi, Phang Nga, Surat Thani (Ko Sa­mui), Chon Buri (Pat­taya) und Chiang Mai.

Der Fahr­plan der Thai­län­di­schen Tou­ris­mus­be­hörde (TAT) wurde be­reits vor ei­nige Zeit vom Cen­ter for Eco­no­mic Si­tua­tion Ad­mi­nis­tra­tion (CESA) un­ter dem Vor­sitz von Pre­mier­mi­nis­ter Ge­ne­ral Prayut Chan-o-cha ge­neh­migt und nun an­ge­sichts der Fort­schritte beim Impf­pro­gramm noch­mals be­stä­tigt. Er um­fasst drei Pha­sen.

(c) TAT

In der ers­ten Phase, die seit An­fang April in Kraft ist, bleibt die Ein­reise in Thai­land wei­ter­hin nur be­stimm­ten Per­so­nen­grup­pen vor­be­hal­ten. Tou­ris­ten zäh­len nicht dazu. Die ver­pflich­tende Qua­ran­täne in ei­nem Ho­tel wurde zu­nächst von 14 auf 7 Tage re­du­ziert, wenn die Be­su­cher be­reits ge­gen Co­vid-19 ge­impft sind. Seit 1. Mai gilt aber wie­der eine 14-tä­gige Qua­ran­täne für alle – un­ab­hän­gig vom Impf­sta­tus.

Phase 2 be­ginnt am 1. Juli: Dann wird Phu­ket als erste Pro­vinz wie­der die Ein­reise für ge­impfte Tou­ris­ten er­lau­ben und die Qua­ran­täne-Pflicht für sie auf­he­ben. Im Rah­men des Pro­gramms „Phu­ket Sand­box“ müs­sen die Be­su­cher zwar die ers­ten sie­ben Tage auf der In­sel ver­brin­gen, dür­fen dann aber auch an­dere thai­län­di­sche Rei­se­ziele be­su­chen.

Chiang Mai (c) TAT

In der drit­ten Phase, die im Ok­to­ber star­ten und bis Ende De­zem­ber dau­ern soll, wer­den fünf wei­tere, für den Tou­ris­mus be­son­ders wich­tige Pro­vin­zen dem Phu­ket-Mo­dell fol­gen: Krabi, Phang Nga, Surat Thani (Ko Sa­mui), Chon Buri (Pat­taya) und Chiang Mai.

Dazu könn­ten sich An­fang 2022 viel­leicht auch Bang­kok, Phet­cha­b­uri und Prachuap Khiri Khan (Hua Hin) ge­sel­len. Die de­tail­lier­ten Ein­rei­se­vor­schrif­ten für die „Phu­ket Sand­box” und die an­de­ren Pro­vin­zen – ob zum Bei­spiel zu­sätz­lich noch ein PCR-Test not­wen­dig ist und wei­ter­hin ein Vi­sum ver­langt wird – sind al­ler­dings noch nicht be­kannt.

Köst­li­ches in Chiang Mai (c) TAT

Als Vor­be­rei­tung auf die Pha­sen 2 und 3 ar­bei­ten die thai­län­di­schen Be­hör­den an ei­nem Impf­pro­gramm, mit dem eine Her­denim­mu­ni­tät für 70 Pro­zent der Be­völ­ke­rung von Phu­ket er­reicht wer­den soll. Bang­kok, Phu­ket, Chon Buri, Chiang Mai und Surat Thani wur­den be­reits bei der Lie­fe­rung der ers­ten Impf­stoff­do­sen prio­ri­siert.

Bis heute hat Thai­land zwar nur rund 1,47 Mil­lio­nen Men­schen mit ei­ner oder bei­den Do­sen ge­impft. Noch im Juni will das Land aber mit den Mas­sen­imp­fun­gen be­gin­nen. Da­für ste­hen 63 Mil­lio­nen Do­sen von As­tra­Ze­neca und Si­no­vac be­reit. Zu­dem be­müht sich die Re­gie­rung, wei­tere 37 Mil­lio­nen Do­sen zu be­schaf­fen, die noch in die­sem Jahr ge­lie­fert wer­den sol­len.

www.tatnews.org

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"