KARIBIKKuba

Offene Grenzen in Kuba: Condor fliegt wieder nach Varadero

Con­dor kehrt auf die Lang­stre­cke zu­rück. Ers­tes Ziel des deut­schen Fe­ri­en­flie­gers wird der Ba­de­ort Va­ra­dero auf Kuba sein: Ab 31. Ok­to­ber 2020 sind je­weils drei Flüge pro Wo­che von Frank­furt und Düs­sel­dorf ge­plant – im­mer am Diens­tag, Frei­tag und Sonn­tag. Ti­ckets sind ab so­fort ab 349,99 Euro pro Per­son und Stre­cke buch­bar.

Der­zeit sind je­den­falls alle Vor­aus­set­zun­gen für die Flüge er­füllt: Deutsch­land und Ös­ter­reich ha­ben ihre Rei­se­war­nun­gen für Kuba auf­ge­ho­ben – und das ku­ba­ni­sche Tou­ris­mus­mi­nis­te­rium hat be­reits an­ge­kün­digt, dass ab 15. Ok­to­ber 2020 die ers­ten zwölf Re­sorts in Va­ra­dero für in­ter­na­tio­nale Tou­ris­ten ge­öff­net wer­den. Me­di­zi­ni­sche Teams sol­len da­bei vor Ort den Ge­sund­heits­zu­stand der Gäste auf mög­li­che Co­vid-19-Sym­ptome über­prü­fen, wie reisevor9.de be­rich­tet.

Auch an Bord der Flug­zeuge wird laut Con­dor eine Viel­zahl an Schutz­maß­nah­men um­ge­setzt, der Ser­vice bleibt aber für alle Gäste un­ver­än­dert – von der Eco­nomy Class über die Pre­mium Eco­nomy bis zur Busi­ness Class, in der wie ge­wohnt eine viel­fäl­tige Menü- und Wein­aus­wahl zur Ver­fü­gung steht. Zu­dem bie­tet der Fe­ri­en­flie­ger mit dem re­du­zier­ten Flex-Ta­rif für 50 Euro (Hin- und Rück­flug) bis zu drei ge­büh­ren­freie Um­bu­chun­gen pro Flug und er­mög­licht so be­son­dere Fle­xi­bi­li­tät.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"