FLUGSHORT NEWS

Emirates fliegt nach Mauritius, Südafrika und Simbabwe

Emi­ra­tes er­wei­tert das in­ter­na­tio­nale Stre­cken­netz in den kom­men­den Ta­gen mit der Wie­der­auf­nahme der Li­ni­en­flüge nach Jo­han­nes­burg (1. Ok­to­ber), Kap­stadt (1. Ok­to­ber), Dur­ban (4. Ok­to­ber), Ha­rare in Sim­babwe (1. Ok­to­ber) und Mau­ri­tius (3. Ok­to­ber). Da­mit ver­bin­det die Flug­ge­sell­schaft ihr Dreh­kreuz in Du­bai wie­der mit ins­ge­samt 92 De­sti­na­tio­nen welt­weit.

Die Ge­samt­zahl der be­dien­ten Ziele in Afrika er­höht sich auf 19. Mau­ri­tius wird zu­nächst ein­mal pro Wo­che im­mer am Sams­tag an­ge­flo­gen. Die Ver­bin­dung nach Ha­rare wird als Ga­bel­flug mit Lu­saka in Sam­bia zwei­mal wö­chent­lich an­ge­bo­ten. Den ex­ak­ten Flug­plan zu den drei süd­afri­ka­ni­schen De­sti­na­tio­nen soll Ende Sep­tem­ber auf www.emirates.com ver­füg­bar sein.

Nach­dem Du­bai wie­der für in­ter­na­tio­nale Ge­schäfts- und Frei­zeit­be­su­cher ge­öff­net ist, kön­nen die Emi­ra­tes-Kun­den hier ei­nen Zwi­schen­stopp ein­le­gen oder auch di­rekt nach Du­bai rei­sen. PCR-Tests sind für alle Pas­sa­giere ob­li­ga­to­risch, die in Du­bai (und den Ver­ei­nig­ten Ara­bi­schen Emi­ra­ten) an­kom­men oder um­stei­gen. In­for­ma­tio­nen zu den Ein­rei­se­be­stim­mun­gen in Du­bai sind hier zu fin­den.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"