ASIENHOTELThailand

52 Suiten mit Ausblick: Aman plant neues Luxushotel in Bangkok

Noch in die­sem Herbst wird Aman den ers­ten Spa­ten­stich für das neue Aman Nai Lert Bang­kok set­zen. Die Haupt­stadt Thai­lands darf sich da­mit auf ein Lu­xus­ho­tel freuen, das ne­ben 52 Sui­ten auch pri­vate Re­si­den­zen um­fas­sen wird. Die Fer­tig­stel­lung ist für Ende 2023 ge­plant.

Stand­ort des neuen Pro­jekts sind die al­ten tro­pi­schen Gär­ten des weit­läu­fi­gen Nai-Lert-Parks. Die Sui­ten des Ho­tels wer­den auf den Eta­gen 9 bis 19 ei­nes 36-stö­cki­gen Wol­ken­krat­zers zu fin­den sein – zu­sam­men mit Aman’s ita­lie­ni­schem All-Day-Di­ning-Kon­zept „Arva”, dem ja­pa­ni­schen Re­stau­rant „Nama”, dem „Aman Ci­gar Club” und ei­nem ganz­heit­li­chen Well­ness-Cen­ter, das eine me­di­zi­ni­sche Kli­nik, eine Lounge und ei­nen Spa-Be­reich um­fasst.

Aman Bangkok
Aman Nai Lert Bang­kok (c) Aman

Die Aman Nai Lert Re­si­den­ces Bang­kok wer­den auf den Eta­gen 11 bis 28 un­ter­ge­bracht – ma­xi­mal 50 Ein­hei­ten auf je­dem Stock­werk. Die Woh­nun­gen und Pent­häu­ser mit ei­nem, zwei oder drei Zim­mern ver­fü­gen meist über pri­vate Ter­ras­sen, die ei­nen wun­der­schö­nen Blick auf den Nai-Lert-Park und die Sky­line von Bang­kok er­öff­nen.  Die Be­woh­ner und ihre Gäste er­hal­ten au­ßer­dem Zu­gang zu meh­re­ren ex­klu­si­ven Ein­rich­tun­gen.

Dazu ge­hö­ren bei­spiels­weise ein Spei­se­saal und eine Lounge, die von Pri­vat­kö­chen be­dient wer­den, eine Gar­ten­lounge mit Bi­blio­thek und ein Busi­ness-Cen­ter. Im 30. Stock war­ten zu­dem ein pri­va­ter In­fi­nity-Pool, ein Aman-Fit­ness­cen­ter und ein Yoga- und Pi­la­tes-Stu­dio. Zu den wei­te­ren An­nehm­lich­kei­ten der Re­si­den­zen wer­den auch ein pri­va­ter Aman-Kin­der­club und ein pri­va­ter Gar­ten im Nai-Lert-Park ge­hö­ren – ein wert­vol­les Pri­vi­leg in Bang­kok.

Aman Bangkok
Aman Nai Lert Bang­kok (c) Aman

Der be­rühmte Ar­chi­tekt Jean-Mi­chel Gathy – Grün­der von Den­nis­ton und lang­jäh­ri­ger Mit­ar­bei­ter von Aman – wurde mit der ar­chi­tek­to­ni­schen Ge­stal­tung des Aman Nai Lert Bang­kok be­traut. Er soll das mi­ni­ma­lis­ti­sche Aman-De­sign mit ei­ner Viel­falt an lo­ka­len Ele­men­ten kom­bi­nie­ren und so eine enge Ver­bin­dung zu den Tra­di­tio­nen, der Kul­tur und der Ge­schichte Thai­lands schaf­fen.

Das Pro­jekt ba­siert auf ei­ner lang­fris­ti­gen Part­ner­schaft zwi­schen Aman und Nai Lert Park De­ve­lo­p­ment – ei­ner Toch­ter­ge­sell­schaft der Nai Lert Group. Ein 30-jäh­ri­ger Pacht­ver­trag wurde be­reits un­ter­zeich­net. Wei­tere Er­öff­nun­gen plant Aman un­ter an­de­rem in New York (2020), Me­xiko (2021), Mi­ami (2023), Ja­pan (2023) und Saudi Ara­bien (2023).

www.aman.com/resorts/aman-nai-lert-bangkok

Aman Nai Lert Bang­kok (c) Aman
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"