FLUGSHORT NEWS

Sechsmal pro Woche: Emirates fliegt wieder auf die Seychellen

Die Sey­chel­len ha­ben ihre Gren­zen mit 1. Au­gust 2020 wie­der für den in­ter­na­tio­na­len Tou­ris­mus ge­öff­net – und mit Emi­ra­tes gibt es seit die­sem Tag auch wie­der re­gel­mä­ßige Flüge zu den Traum­in­seln im In­di­schen Ozean. Fünf­mal pro Wo­che ist eine Boe­ing 777–300ER zwi­schen Du­bai und Mahe un­ter­wegs.

Mit die­sen Flü­gen bie­tet Emi­ra­tes auch Rei­sen­den aus Ös­ter­reich, Deutsch­land und der Schweiz via Du­bai ei­nen kom­for­ta­blen Zu­gang zu die­sem be­lieb­ten Ur­laubs­ziel. Ein­zige Vor­aus­set­zung ist ein ne­ga­ti­ver PCR-Co­vid-19-Test, der beim Ab­flug nicht äl­ter als 72 Stun­den sein darf. Ohne ihn darf nie­mand in ein Emi­ra­tes-Flug­zeug ein­stei­gen – und ohne ihn darf auch nie­mand auf den Sey­chel­len ein­rei­sen.

Boe­ing 777–300ER (c) Emi­ra­tes

Ge­ne­rell ist die Ein­reise auf den Sey­chel­len aus al­len Län­dern mit ei­nem nied­ri­gen oder mitt­le­ren Co­vid-19-Ri­siko zu­ge­las­sen. Dazu zäh­len ak­tu­ell 34 Staa­ten welt­weit – dar­un­ter auch Ös­ter­reich, Deutsch­land und die Schweiz. Ne­ben ei­nem ne­ga­ti­ven PCR-Co­vid-19-Test ver­lan­gen die Be­hör­den bei der An­kunft auch ei­nen Nach­weis über eine zer­ti­fi­zierte Un­ter­kunft für den ge­sam­ten Auf­ent­halt so­wie eine Rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung, die Co­vid-19-Er­kran­kun­gen ab­deckt.

In­ner­halb der ers­ten sie­ben Auf­ent­halts­tage dür­fen ma­xi­mal zwei ver­schie­dene Un­ter­künfte be­zo­gen wer­den. Das ne­ga­tive Test-Er­geb­nis und die Flug- und Ho­tel­bu­chun­gen müs­sen vorab per E‑Mail ([email protected]) an die Ge­sund­heits­be­hör­den der Sey­chel­len über­mit­telt wer­den. Bei der Ein­reise wird ein Ge­sund­heits­check durch­ge­führt. Öf­fent­li­che Ver­kehrs­mit­tel dür­fen nicht ge­nutzt wer­den. Im Üb­ri­gen sind Ab­stands- und Hy­gie­ne­re­geln ein­zu­hal­ten.

Ne­ben den neuen Flü­gen auf die Sey­chel­len hat Emi­ra­tes auch die Fre­quenz auf die Ma­le­di­ven von fünf auf sechs Flüge pro Wo­che er­höht, um der ge­stie­ge­nen Kun­den­nach­frage ge­recht zu wer­den. Ins­ge­samt wird die Flug­ge­sell­schaft im Sep­tem­ber be­reits 75 De­sti­na­tio­nen welt­weit be­die­nen. Da­von be­fin­den sich 25 auf dem eu­ro­päi­schen Kon­ti­nent. Zwi­schen Wien und Du­bai fliegt Emi­ra­tes der­zeit vier­mal pro Wo­che.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"