EUROPAHOTELItalien

Toskana: Neue Suiten und neuer Pool in der Villa La Massa

Di­rekt am Ufer des Arno, der sich zwi­schen sanf­ten Hü­geln in Rich­tung Flo­renz schlän­gelt, liegt mit der Villa La Massa ei­nes der schöns­ten Lu­xus­ho­tels in der Tos­kana. In die Som­mer­sai­son 2020 ist das Hi­dea­way mit zehn neuen Sui­ten, ei­nem neuen Pool und ei­nem neuen Re­stau­rant ge­star­tet.

Die zehn neuen Sui­ten der Villa La Massa be­fin­den sich in ei­nem Ge­bäude aus dem 17. Jahr­hun­dert na­mens „La Li­mo­naia”, in dem frü­her die Zi­tro­nen ge­pflegt wur­den. Alle ver­fü­gen über ei­nen pri­va­ten Gar­ten oder ei­nen Bal­kon mit Blick auf das Was­ser oder die Wein­berge des Chi­anti-Ge­bie­tes.

Villa La Massa Toskana
(c) Villa La Massa

Der Tra­di­tion des Hau­ses fol­gend, wur­den bei der Ge­stal­tung lo­kale Hand­wer­ker, tra­di­tio­nelle Far­ben der Tos­kana und re­gio­nale Pro­dukte aus­ge­wählt – von den Stof­fen bis zum Mar­mor. Zu­dem sind die neuen Sui­ten so kon­zi­piert, dass ein­zelne Zim­mer mit­ein­an­der ver­bun­den wer­den kön­nen.

Raum für ganze Fa­mi­lien oder Freun­des­grup­pen bie­ten auch die bei­den his­to­ri­schen Vil­len „Casa Co­lo­nica” und „Vil­lino”, die je­weils ex­klu­siv ge­mie­tet wer­den kön­nen. So­mit ste­hen nun in den fünf his­to­ri­schen Vil­len des Me­dici-An­we­sens ins­ge­samt 51 Zim­mer und Sui­ten zur Aus­wahl, die nicht nur die Ar­chi­tek­tur der Re­nais­sance wi­der­spie­geln, son­dern auch das Le­bens­ge­fühl des ita­lie­ni­schen Adels.

Villa La Massa Toskana
(c) Villa La Massa

Um­ge­ben von Oli­ven- und Zi­tro­nen­bäu­men ist auch der neue Pool, der sich ne­ben dem eben­falls neuen Bis­tro „L´Oliveto” be­fin­det. Zwi­schen den Grund­mau­ern ei­ner eins­ti­gen Scheune kön­nen die Gäste hier in le­ge­rer At­mo­sphäre in die ku­li­na­ri­schen Tra­di­tio­nen der Tos­kana ab­tau­chen – eine Al­ter­na­tive zum le­gen­dä­ren „Il Ver­roc­chio”, das zum Re­stau­rant mit dem schöns­ten Blick Ita­li­ens ge­wählt wurde.

Nur 15 Au­to­mi­nu­ten vom Stadt­zen­trum von Flo­renz ent­fernt, gilt die zu den „Lea­ding Ho­tels of the World” ge­hö­rende Villa La Massa als Ge­heim­tipp für Tos­kana-Lieb­ha­ber, die auf der ei­nen Seite die Mu­seen der Kul­tur-Me­tro­pole er­kun­den möch­ten, auf der an­de­ren Seite aber die Ruhe und Weit­läu­fig­keit ei­nes länd­li­chen An­we­sens mit Borgo-Cha­rak­ter su­chen.

Villa La Massa Toskana
(c) Villa La Massa

Das Haupt­haus „Villa No­bile”, die vier wei­te­ren Vil­len und die Ka­pelle sind Teil ei­nes zehn Hektar gro­ßen Parks mit Iris­gar­ten, be­ein­dru­cken­den Zy­pres­sen und zahl­rei­chen Oli­ven­bäu­men, die der Pro­duk­tion des haus­ei­ge­nen Öls die­nen. High­lights für Ge­nie­ßer sind der his­to­ri­sche Wein­kel­ler für pri­vate De­gus­ta­tio­nen und die „Me­di­ceo Bar & Pool Bar”.

Das Schwes­ter­ho­tel der le­gen­dä­ren Villa d´Este am Co­mer See ist über die Au­to­bahn A1 be­quem zu er­rei­chen. In der ge­sam­ten Sai­son 2020 wird ein spä­ter Check-out bis 17 Uhr an­ge­bo­ten. Zwei Über­nach­tun­gen in­klu­sive Früh­stück und drei­gän­gi­gem Din­ner im „Il Ver­roc­chio” sind ab 983 Euro für zwei Per­so­nen buch­bar. Im Preis in­be­grif­fen sind da­bei auch der täg­li­che Shut­tle ins Stadt­zen­trum von Flo­renz und die Nut­zung des Arno Spa.

www.villalamassa.com

ÄHNLICHE ARTIKEL

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"