(c) Hamad International Airport / Doha

Qatar: Neue Technologie für Sicherheitskontrollen am Flughafen

Der Ha­mad In­ter­na­tio­nal Air­port in Qa­tar nutzt ab so­fort eine neue Tech­no­lo­gie an den Si­cher­heits­kon­trol­len, mit der sich Spreng­stoff auch in kom­ple­xen Ge­gen­stän­den und Struk­tu­ren leicht er­ken­nen lässt. Die Pas­sa­giere müs­sen da­mit ihre elek­tro­ni­schen Ge­räte – wie Lap­tops, Ta­blets, Di­gi­tal­ka­me­ras, etc. – nicht mehr aus dem Hand­ge­päck neh­men, wenn sie die Kon­trolle durch­lau­fen.

Der Flug­ha­fen er­hofft sich von der neuen Tech­no­lo­gie na­mens ECAC C2 nicht nur eine mas­sive Ver­bes­se­rung der Si­cher­heit und eine Be­schleu­ni­gung der Kon­trol­len, son­dern auch eine Er­hö­hung der Hy­gie­ne­stan­dards, weil sich der mensch­li­che Kon­takt an den Kon­troll­punk­ten re­du­ziert, heißt es in ei­ner eng­lisch­spra­chi­gen Pres­se­aus­sen­dung.

Ha­mad In­ter­na­tio­nal Air­port /​ Doha (c) Qa­tar Tou­rism Aut­ho­rity

Dar­über hin­aus prüft der Ha­mad In­ter­na­tio­nal Air­port die In­stal­la­tion von Kör­per­scan­nern, um den Kon­takt zwi­schen Per­so­nal und Pas­sa­gie­ren wei­ter zu mi­ni­mie­ren. Auch eine Kom­bi­na­tion aus an­ti­bak­te­ri­el­len Ta­bletts an den Kon­troll­punk­ten und UV-Mo­du­len, mit de­nen die von den Pas­sa­gie­ren be­rühr­ten Ta­bletts au­to­ma­tisch des­in­fi­ziert wer­den, könnte schon bald Ein­zug hal­ten.

Schon jetzt nutzt der Flug­ha­fen mo­bile, voll­stän­dig au­to­nome Des­in­fek­ti­ons­ro­bo­ter. Sie emit­tie­ren kon­zen­trier­tes UV-C-Licht, das die meis­ten in­fek­tiö­sen Mi­kro­or­ga­nis­men wirk­sam be­sei­tigt, und kom­men vor al­lem in Be­rei­chen mit ho­hem Pas­sa­gier­auf­kom­men zum Ein­satz, um die Aus­brei­tung von Krank­heits­er­re­gern zu ver­rin­gern. Auch UV-Tun­nel, mit de­nen das ge­samte ein­ge­checkte Ge­päck der Pas­sa­giere bei Ab­flug, An­kunft und Trans­fers des­in­fi­ziert wird, sind be­reits im Ein­satz.