Business Class Lounge im Concourse B am Flughafen in Dubai (c) Emirates

Emirates: Chauffeur-Service und Lounges kehren wieder zurück

Emi­ra­tes bringt ein klei­nes Stück Nor­ma­li­tät zu­rück in den Flug­all­tag – zu­min­dest für die Pas­sa­giere der First und Busi­ness Class: Sie kön­nen ab so­fort wie­der den Chauf­feur-Ser­vice und eine Lounge am Du­bai In­ter­na­tio­nal Air­port nut­zen. Beide Pre­mium-Ser­vices wa­ren in den ver­gan­ge­nen Mo­na­ten we­gen der Co­rona-Krise vor­über­ge­hend nicht ver­füg­bar.

In ei­nem ers­ten Schritt hat zu­nächst die mehr als 9.000 Qua­drat­me­ter große Lounge im Con­course B des Ter­mi­nal 3 am Du­bai In­ter­na­tio­nal Air­port für Pas­sa­giere der First und Busi­ness Class so­wie be­rech­tigte Mit­glie­der von Emi­ra­tes Sky­wards ge­öff­net. Wei­tere Emi­ra­tes-Loun­ges in Du­bai und auf der gan­zen Welt sol­len in den kom­men­den Mo­na­ten fol­gen.

Emirates Lounges
Lounge im Con­course B am Flug­ha­fen in Du­bai (c) Emi­ra­tes

Die Lounge in Du­bai wird täg­lich des­in­fi­ziert. Zu­dem wurde die Sitz­platz-Ka­pa­zi­tät re­du­ziert, um die all­ge­mei­nen Ab­stands­re­ge­lun­gen ein­hal­ten zu kön­nen. Das Tra­gen von Mas­ken ist Pflicht – so wie im ge­sam­ten Flug­ha­fen. Das Spei­sen- und Ge­trän­ke­an­ge­bot wurde eben­falls an­ge­passt: Ver­sie­gelte Lunch­bo­xen er­set­zen das Buf­fet, Ge­tränke ein­schließ­lich Spi­ri­tuo­sen wer­den ein­zeln aus­ge­ge­ben. Wein und Cham­pa­gner sind vor­über­ge­hend nicht er­hält­lich.

Der kos­ten­lose Chauf­feur-Ser­vice für First- und Busi­ness-Class-Kun­den in Du­bai und an­de­ren Städ­ten welt­weit steht seit 1. Juli wie­der zur Ver­fü­gung. Die Fahr­zeuge in Du­bai wer­den da­bei am Ende je­der Schicht in­nen so­wie au­ßen ge­rei­nigt und des­in­fi­ziert – Be­rei­che mit ho­her Be­rüh­rungs­fre­quenz im Fahr­zeug so­gar nach je­der Fahrt.

Chauf­feur-Ser­vice in Du­bai (c) Emi­ra­tes

Die Fah­rer tra­gen Mas­ken und Hand­schuhe. Zu­dem un­ter­lie­gen sie stren­gen Ge­sund­heits­kon­trol­len. Die Au­tos sind auf drei Gäste be­schränkt. Grö­ßere Fahr­zeuge, die Platz für vier Pas­sa­giere bie­ten, sind auf An­frage ver­füg­bar. Das Tra­gen von Mas­ken ist wäh­rend der Fahrt ist ob­li­ga­to­risch. Die Luft­hansa Group wei­gert sich üb­ri­gens wei­ter­hin, ihre Loun­ges wie­der zu öff­nen – auch in Wien. Ei­nen Chauf­feur-Ser­vice hat sie oh­ne­dies nie an­ge­bo­ten.