Hotel Martin’s Patershof / Mechelen (c) Martin’s Hotels

Perfekt für Instagram: Zehn Hotels mit außergewöhnlichen Locations

triv­ago hat nach Ho­tels an Or­ten ge­sucht, an de­nen ei­gent­lich nie­mand ein Ho­tel er­war­ten würde. Zehn Häu­ser, in de­nen die Gäste in ei­ner be­son­de­ren Um­ge­bung über­nach­ten kön­nen, stel­len wir hier vor – ob in den vier Wän­den ei­ner ehe­ma­li­gen Ge­fäng­nis­zelle in Eng­land, in ei­ner al­ten Kir­che in Bel­gien oder in ei­ner ehe­ma­li­gen Stier­kampf-Arena in Me­xiko.

Quinta Real Zacatecas /​ Mexiko

(c) Ho­tel Quinta Real Za­ca­te­cas /​ Me­xiko
(c) Ho­tel Quinta Real Za­ca­te­cas /​ Me­xiko

In­te­griert in eine ehe­ma­lige Stier­kampf-Arena, de­ren ein­zig­ar­tige Struk­tur er­hal­ten wurde, wer­den die Gäste des Ho­tels Quinta Real Za­ca­te­cas in Me­xiko zu­rück­ver­setzt in die Zei­ten der Stier­kämpfe, die hier bis 1975 re­gel­mä­ßig statt­ge­fun­den ha­ben. Am Fuße der Arena be­fin­det sich das Re­stau­rant „La Plaza“, das ei­nen Blick auf den mit Blu­men ge­schmück­ten In­nen­hof frei­gibt. Die Zim­mer sind in hel­len Bei­ge­tö­nen ge­stal­tet und mit al­ten Mö­beln und Ge­mäl­den ver­edelt. Za­ca­te­cas ist die Haupt­stadt des gleich­na­mi­gen Bun­des­staats in Zen­tralme­xiko – rund ein­ein­halb Flug­stun­den von Me­xiko-Stadt ent­fernt – und hat rund 130.000 Ein­woh­ner. Mit ih­rer Ko­lo­ni­al­ar­chi­tek­tur lockt sie viele, vor­nehm­lich me­xi­ka­ni­sche Tou­ris­ten an.

Cappadocia Cave Suites /​ Göreme – Türkei

(c) Cap­pa­do­cia Cave Sui­tes /​ Göreme
(c) Cap­pa­do­cia Cave Sui­tes /​ Göreme

Das Ho­tel Cap­pa­do­cia Cave Sui­tes in Göreme liegt in der tür­ki­schen Re­gion Kap­pa­do­kien und kom­bi­niert Häu­ser und Höh­len­bau­ten aus der früh­christ­li­chen Zeit mit mo­der­nem Lu­xus. Die Wände sind aus hand­ge­ar­bei­te­tem Stein und in­di­vi­du­ell in Rot- und Weiß­tö­nen ge­hal­ten. Im Re­stau­rant „His­to­ria“ wird eine tra­di­tio­nelle tür­ki­sche Kü­che mit Aus­blick auf Göreme ser­viert. Das Ho­tel ist ein idea­ler Aus­gangs­punkt für Be­su­che im Göreme Open-Air-Mu­seum.

Martin’s Patershof /​ Mechelen – Belgien

Ho­tel Martin’s Pa­ters­hof /​ Me­che­len (c) Martin’s Ho­tels
Ho­tel Martin’s Pa­ters­hof /​ Me­che­len (c) Martin’s Ho­tels
Ho­tel Martin’s Pa­ters­hof /​ Me­che­len (c) Martin’s Ho­tels

In ei­ner ehe­ma­li­gen, mehr als hun­dert Jahre al­ten Kir­che im bel­gi­schen Me­che­len be­fin­det sich das Ho­tel Martin’s Pa­ters­hof, das seine Gäste in ei­ner mo­der­nen Ein­gangs­halle mit ro­ten Pols­ter­so­fas und gro­ßen Fens­tern aus bun­tem Mo­sa­ik­glas emp­fängt. Die Zim­mer sind lu­xu­riös aus­ge­stat­tet, in zar­tem Flie­der ge­hal­ten und von run­den For­men ge­prägt, die im­mer noch an die ur­sprüng­li­che Kir­chen­ein­rich­tung er­in­nern. Ei­nige von ih­nen be­fin­den sich im an­gren­zen­den Klos­ter und über­zeu­gen mit ih­rer be­son­de­ren Hel­lig­keit und Ruhe.

Malmaison Oxford /​ Großbritannien

(c) Ho­tel Mal­mai­son Ox­ford /​ Groß­bri­tan­nien
(c) Ho­tel Mal­mai­son Ox­ford /​ Groß­bri­tan­nien

Das Ho­tel Mal­mai­son Ox­ford ist in ei­nem ehe­ma­li­gen Ge­fäng­nis­ge­bäude un­ter­ge­bracht. In den ehe­ma­li­gen Zel­len wer­den die Gäste heute in mo­der­nen Zim­mern emp­fan­gen, die mit dun­kel­ro­ten und schwar­zen Ak­zen­ten an ih­ren ur­sprüng­li­chen Ver­wen­dungs­zweck er­in­nern – ganz nach dem Ho­tel-Slo­gan „Bes­ser als Ihr nor­ma­les Ge­fäng­nis”. Auch die schwe­ren Zim­mer­tü­ren sind im Stil ei­nes Ge­fäng­nis­ses ge­ar­bei­tet. Im Re­stau­rant „The Mal Bras­se­rie” wer­den klas­si­sche Ge­richte ser­viert. Da­nach kön­nen die Gäste noch ei­nen Cock­tail in der ge­dimm­ten Bar ge­nie­ßen.

Crowne Plaza /​ Indianapolis – USA

(c) Crowne Plaza Down­town Union Sta­tion /​ In­dia­na­po­lis
(c) Crowne Plaza Down­town Union Sta­tion /​ In­dia­na­po­lis

Im Crowne Plaza Down­town Union Sta­tion in der In­nen­stadt von In­dia­na­po­lis woh­nen die Gäste im äl­tes­ten Bahn­hof des Lan­des. Er gilt in­zwi­schen als his­to­ri­sche Se­hens­wür­dig­keit, ist aber im­mer noch in Be­trieb. Die Ge­räu­sche der ein- und aus­fah­ren­den Züge sind da­her auch in den Zim­mern noch (leise) zu hö­ren. In den ge­müt­li­chen King-Size Bet­ten und mit Blick auf den Bahn­hof ge­nie­ßen die Gäste ei­nen ent­spann­ten Auf­ent­halt. Die ehe­ma­lige Bahn­hofs­halle ver­fügt über hohe Glas­fens­ter und bie­tet Raum für Fei­er­lich­kei­ten.

Hotel The Queen Mary /​ Kalifornien – USA

(c) Ho­tel The Queen Mary /​ USA
(c) Ho­tel The Queen Mary /​ USA
(c) Ho­tel The Queen Mary /​ USA

Die Queen Mary ist ein ehe­ma­li­ges Kreuz­fahrt­schiff, dass für die bri­ti­sche Tra­di­ti­ons­ree­de­rei Cu­nard Line von 1937 bis 1967 wö­chent­lich auf große Fahrt zwi­schen Sout­hamp­ton und New York ging. Ins­ge­samt er­reichte es 1.001 Über­fahr­ten und war der In­be­griff von Ele­ganz und Klasse. Nun dient die „Queen” als Ho­tel im Ha­fen von Long Be­ach un­weit von Los An­ge­les. Die kom­for­ta­blen Ka­bi­nen und Sui­ten sind mit Flach­bild­schirm-Fern­se­hern und lu­xu­riö­sen Pfle­ge­pro­duk­ten aus­ge­stat­tet. Viele der ur­sprüng­li­chen Merk­male – wie die ed­len Holz­ver­tä­fe­lun­gen, Kunst­werke und Bull­au­gen des Schiffs – sind heute noch zu be­stau­nen. Das Ho­tel­schiff bie­tet zu­dem Füh­run­gen, Spa-Be­hand­lun­gen und Shops.

Hotel Luna Salada /​ Bolivien

(c) Ho­tel Luna Salada /​ Bo­li­vien
(c) Ho­tel Luna Salada /​ Bo­li­vien
(c) Ho­tel Luna Salada /​ Bo­li­vien

Die­ses ein­zig­ar­tige Luna Salada Ho­tel be­steht nur aus Salz­blö­cken und liegt im Her­zen der be­rühm­ten Salz­seen von Un­yuni in Bo­li­vien. Das nied­rige Ge­bäude fügt sich har­mo­nisch in die Um­ge­bung ein und ver­fügt über 23 kom­for­ta­ble und ge­räu­mige Zim­mer, de­ren Ein­rich­tung eben­falls zu gro­ßen Tei­len aus Salz be­steht. Im Re­stau­rant ge­nie­ßen die Gäste eine tra­di­tio­nell bo­li­via­ni­sche Kü­che und ei­nen herr­li­chen Blick auf die un­ter­ge­hende Sonne über dem Un­yuni-Salz­see. In der haus­ei­ge­nen Stern­warte kön­nen sie nachts zu­dem in den fast im­mer wol­ken­lo­sen Him­mel bli­cken.

Hotel Igloo Village /​ Kakslauttanen – Finnland

(c) Kaks­laut­ta­nen Arc­tic Re­sort /​ Finn­land
(c) Kaks­laut­ta­nen Arc­tic Re­sort /​ Finn­land

Im Kaks­laut­ta­nen Arc­tic Re­sort im fin­ni­schen Lapp­land kön­nen die Gäste zwi­schen ei­nem Auf­ent­halt in ei­ner tra­di­tio­nel­len Block­hütte aus Holz, ei­ner Nacht in ei­nem Schnee­iglu oder ei­ner auf­re­gen­den Er­fah­rung in ei­nem fu­tu­ris­ti­schen Glas-Iglu wäh­len. In den Schnee­ig­lus schla­fen sie auf ei­nem Bett aus Eis, wäh­rend sie durch die Kup­pel des Glas-Ig­lus die Nord­lich­ter be­wun­dern. Tags­über ver­brin­gen na­tur­be­geis­terte Rei­sende die Zeit bei Husky-Sa­fa­ris, Eis-An­geln und ge­führ­ten Ski­tou­ren. Am Abend be­sich­ti­gen sie die ho­tel­ei­gene Ka­pelle aus Eis, las­sen den Abend in der Eis­bar aus­klin­gen oder ent­span­nen – ganz fin­nisch – in der Dampf­sauna.

Jumbo Stay Hostel /​ Stockholm – Schweden

(c) Jumbo Stay Hos­tel /​ Stock­holm
(c) Jumbo Stay Hos­tel /​ Stock­holm
(c) Jumbo Stay Hos­tel /​ Stock­holm

Im Jumbo Stay Hos­tel in Schwe­den kön­nen die Gäste den Kom­fort und Lu­xus des Flie­gens ers­ter Klasse ge­nie­ßen, ohne den Bo­den zu ver­las­sen. Die Boe­ing 747, die zu­vor im Ein­satz für Pan Am und Sin­g­a­pore Air­lines war, steht in ei­nem still­ge­leg­ten Be­reich des Flug­ha­fens von Stock­holm und bie­tet ver­schie­dene Zim­mer-Op­tio­nen – dar­un­ter eine Lu­xus-Suite im um­ge­bau­ten Cock­pit mit Pan­ora­ma­blick auf den Flug­ha­fen. Vie­les am Flug­zeug ist noch in­takt – ein­schließ­lich der Be­dien­ele­mente im Cock­pit. Das Café bie­tet Ge­tränke und Snacks und run­det das Ge­fühl ei­nes ent­spann­ten Auf­ent­halts an Bord ab.

Cugó Gran Macina Grand Harbour /​ Malta

Cugó Gran Macina Grand Har­bour (c) De­sign Ho­tels
Cugó Gran Macina Grand Har­bour (c) De­sign Ho­tels
Cugó Gran Macina Grand Har­bour (c) De­sign Ho­tels

Das Cugó Gran Macina Grand Har­bour ist Teil der his­to­ri­schen Fes­tung am al­ten Ha­fen von Sen­glea, die im Jahr 1554 voll­endet wurde. In den me­ter­di­cken Mau­ern ste­hen 21 ge­räu­mige Sui­ten in skan­di­na­vi­schem De­sign mit ei­nem freien Blick auf den Ha­fen und die Ma­rina be­reit. Zwei der drei Top-Sui­ten, die sich auf 110 bis 130 Qua­drat­me­tern er­stre­cken, ver­fü­gen über zwei Schlaf­zim­mer. Ein Fine-Di­ning Re­stau­rant und eine ge­müt­li­che Lounge run­den die Aus­stat­tung ab. Sen­sa­tio­nell ist der Blick vom Pool auf der weit­läu­fi­gen Dach­ter­rasse über den Ha­fen und die Stadt bis nach Va­letta.