NiederösterreichÖSTERREICH

„Lebensfreude“ in der Wachau: Saisonstart bei Brandner Schiffahrt

Am Pfingst­sams­tag, 30. Mai, star­tet die Brand­ner Schif­fahrt mit ih­rer MS Aus­tria in die Sai­son 2020 in der Wachau. Das weiße Schiff mit der gol­de­nen Krone be­fährt die Stre­cke zwi­schen Melk und Krems täg­lich bis 31. Ok­to­ber 2020 und lädt dazu ein, das UNESCO-Welt­kul­tur­erbe von ei­nem Lo­gen­platz zu er­le­ben.

„Le­bens­freude“ lau­tet das Motto in der 25. Sai­son des nie­der­ös­ter­rei­chi­schen Tra­di­ti­ons­un­ter­neh­mens: „Viele Men­schen he­gen seit lan­gem den Wunsch, ein­mal oder wie­der ein­mal eine Schiff­fahrt in der Wachau zu un­ter­neh­men. Die­ser Som­mer ist der rich­tige Zeit­punkt da­für. Das Gute, Schöne und Wahre ist ganz nah. Man muss nicht in die Ferne schwei­fen“, sagt Ei­gen­tü­me­rin und Ge­schäfts­füh­re­rin Bar­bara Brand­ner.

Schiff Wachau
MS Aus­tria (c) Brand­ner Schif­fahrt

Auf der MS Aus­tria bie­ten drei weit­läu­fige, von­ein­an­der ab­ge­trennte Sa­lons mit rie­si­gen Pan­ora­ma­fens­tern und zwei Son­nen­decks die bes­ten Aus­bli­cke auf Wein­ter­ras­sen und Kul­tur­schätze. Das große Frei­deck er­hielt zu­dem wäh­rend der Win­ter­pause ei­nen sty­li­schen Son­nen­schutz mit vier Fel­dern, die in­di­vi­du­ell durch die Crew steu­er­bar sind. Die Gäste kön­nen so­mit ent­schei­den, ob sie den freien Blick zum Him­mel be­vor­zu­gen oder doch lie­ber vor der Sonne ge­schützt wer­den.

Eben­falls neu ist die Out­door-Bar „Le­bens­freude“ auf dem Frei­deck. Sie lädt dazu ein, ein Gläs­chen Wach­auer Wein oder frisch ge­zapf­tes Bier und ori­gi­nal ita­lie­ni­sches Eis mit Blick auf den blauen Turm von Dürn­stein und die Wein­gär­ten zu ge­nie­ßen. Der Si­cher­heits­ab­stand von ei­nem Me­ter kann da­bei pro­blem­los ge­wahrt wer­den.

Dürn­stein /​ Wachau (c) Frank Heuer

Im Juni bie­tet die Brand­ner Schif­fahrt je­weils am Wo­chen­ende und zu Fron­leich­nam den vol­len Fahr­plan Som­mer­fahr­plan mit je­weils ei­ner gro­ßen Wach­au­runde (Krems-Melk-Krems) – ge­folgt von ei­ner klei­nen Wach­au­runde (Krems-Spitz-Krems) am Nach­mit­tag. Von Mon­tag bis Frei­tag wird täg­lich je­weils eine große Wach­au­runde mit Stopps in Dürn­stein, Wei­ßen­kir­chen, Spitz und bei Be­darf in Rossatz und Em­mers­dorf ge­fah­ren.

Die Si­cher­heits­maß­nah­men ent­spre­chen den Co­rona-Be­stim­mun­gen, soll­ten das Motto „Le­bens­freude“ aber nicht wirk­lich be­ein­träch­ti­gen. Wenn das Ti­cket on­line ge­kauft wurde, kann es der Gast auf dem Smart­phone vor­wei­sen und di­rekt an Bord ge­hen. Der spon­tane Ti­cket­kauf vor Ort fin­det an al­len Sta­tio­nen im Freien statt. Die Pas­sa­giere müs­sen kei­nen ge­schlos­se­nen Raum be­tre­ten.

Wachau
MS Aus­tria (c) Brand­ner Schif­fahrt

Beim Ti­cket­kauf und Boar­ding des Schif­fes wer­den die Gäste ge­be­ten, ei­nen Mund-Na­sen-Schutz zu tra­gen. Die­ser kann beim Ein­neh­men des Plat­zes ab­ge­nom­men wer­den und muss fortan nicht mehr ge­tra­gen wer­den. Die An­zahl der Ti­sche im Bord­re­stau­rant wurde re­du­ziert. Des­in­fek­ti­ons­spen­der sind an meh­re­ren Punk­ten an Bord po­si­tio­niert. Die Crew trägt Ge­sichts­vi­siere und setzt sämt­li­che Hy­gie­ne­maß­nah­men um, die ak­tu­ell in der Gas­tro­no­mie an­zu­wen­den sind.

Die Brand­ner Schif­fahrt ist Grün­dungs­mit­glied der „TOP-Aus­flugs­ziele Nie­der­ös­ter­reich” – ei­ner Qua­li­täts­ge­mein­schaft der 50 bes­ten Aus­flugs­ziele im Land. Bis 5. Juli 2020 ha­ben Be­sit­zer der Nie­der­ös­ter­reich-Card die Mög­lich­keit, eine ein­ma­lige große Wach­au­runde mit der MS Aus­tria zu un­ter­neh­men. Die Re­ser­vie­rung ist on­line auf der Web­site von Brand­ner Schif­fahrt vor­zu­neh­men.

www.brandner.at

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"