AFRIKA

Ruanda: Auch Gorillas brauchen Schutz vor dem Coronavirus

In Ru­anda geht es nicht nur darum, die Be­völ­ke­rung vor dem Co­ro­na­vi­rus zu schüt­zen – auch die Berg­go­ril­las be­nö­ti­gen Schutz. Wis­sen­schaft­li­che Stu­dien be­le­gen näm­lich, dass diese Tiere sehr an­fäl­lig für In­fek­tio­nen mit mensch­li­chen Atem­wegs­er­re­gern sind. Eine An­ste­ckung mit dem Co­ro­na­vi­rus könnte des­halb schwer­wie­gende Fol­gen ha­ben.

Ge­ne­rell hat die Re­gie­rung von Ru­anda schnell und kon­se­quent auf die Co­ro­na­vi­rus-Pan­de­mie re­agiert: Um den Aus­bruch im Land zu mil­dern, wur­den be­reits am 20. März alle Flüge ge­stoppt, Aus­gangs­be­schrän­kun­gen ein­ge­führt und alle Na­tio­nal­parks ge­schlos­sen.

Ruanda Coronavirus
Berg­go­ril­las in Ru­anda (c) Wil­der­ness Sa­fa­ris /​ Da­vid Croo­kes

Der Lohn die­ser Maß­nah­men: Trotz vie­ler Tests gab es in Ru­anda mit Stand vom 28. April 2020 le­dig­lich 207 be­stä­tigte Co­rona-Fälle – und bis­her ist noch nie­mand mit dem Vi­rus ge­stor­ben. Da­her be­rät die Re­gie­rung in­zwi­schen über eine erste Lo­cke­rung der Re­strik­tio­nen.

In den Na­tio­nal­parks wur­den alle For­schungs- und Tou­ris­mus-Ak­ti­vi­tä­ten vor­über­ge­hend un­ter­bun­den. Die An­zahl der Ran­ger, die wei­ter­hin zum Schutz der Tiere im Park un­ter­wegs sind, wurde ver­rin­gert. Au­ßer­dem müs­sen sie Ab­stand zu den Berg­go­ril­las hal­ten. Nicht zu­letzt wurde das ge­samte Per­so­nal ge­tes­tet und lebt seit­her iso­liert von sei­nen Fa­mi­lien, um das An­ste­ckungs­ri­siko zu ver­rin­gern.

Sin­gita Kwi­tonda Lodge /​ Ru­anda (c) Sin­gita

Sollte es ein Not­fall nö­tig ma­chen, dass sich die Ran­ger ei­nem Tier nä­hern müs­sen, sind sie ver­pflich­tet, ei­nen Mund­schutz zu tra­gen. Auch wenn die Ak­ti­vi­tä­ten in den Na­tio­nal­parks ir­gend­wann wie­der star­ten, wird dies für län­gere Zeit un­ter ähn­lich stren­gen Vor­schrif­ten sein. Denn Ru­anda möchte wei­ter­hin al­les tun, um die fan­tas­ti­schen, oh­ne­dies be­reits ge­fähr­de­ten Men­schen­af­fen zu schüt­zen, heißt es in ei­ner Pres­se­mel­dung.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"