DESTINATIONKARIBIK

Karibik: Saint Lucia verlangt bis zu 6 US-Dollar Tourismusabgabe

Die Re­gie­rung von Saint Lu­cia er­hebt ab April 2020 eine Tou­ris­mus­ab­gabe. Die neue „Tou­rist Ac­com­mo­da­tion Fee” (TAF) gilt für alle Gäste ab 16 Jah­ren und be­trägt 3 US-Dol­lar pro Nacht und pro Per­son bei ei­nem Über­nach­tungs­preis von bis zu 120 US-Dol­lar. In teu­re­ren Un­ter­künf­ten sind 6 US-Dol­lar fäl­lig.

Die Tou­ris­mus­ab­gabe wird für alle Über­nach­tun­gen in Ho­tels, Gäs­te­häu­sern, Vil­len und Apart­ments auf Saint Lu­cia ver­langt – ob sie nun über ei­nen Rei­se­ver­an­stal­ter, ein Rei­se­büro oder di­rekt ge­bucht wer­den. Bei Bu­chun­gen über On­line-Markt­plätze wie Airbnb wer­den 7 Pro­zent des ge­sam­ten Über­nach­tungs­prei­ses als Tou­ris­ten­steuer er­ho­ben.

Saint Lucia Tourismusabgabe
(c) Saint Lu­cia Tou­rism Aut­ho­rity

Mit den Ein­nah­men sol­len die Mar­ke­ting­ak­ti­vi­tä­ten der Saint Lu­cia Tou­rism Aut­ho­rity (SLTA) und die tou­ris­ti­sche Ent­wick­lung des ka­ri­bi­schen In­sel­staats fi­nan­ziert wer­den. Dar­über hin­aus will die Re­gie­rung da­mit auch die Ent­wick­lung des Dorf­tou­ris­mus und des De­sti­na­ti­ons­ma­nage­ments un­ter­stüt­zen.

Saint Lu­cia zieht der­zeit pro Jahr rund 350.000 Über­nach­tungs­gäste aus al­ler Welt an. Die SLTA hat sich das Ziel ge­setzt, diese Zahl be­reits bis 2022 auf 541.000 Be­su­cher zu er­hö­hen. Da­für soll die Sitz­platz­ka­pa­zi­tät und die Aus­las­tung auf al­len Flü­gen nach Saint Lu­cia auf 85 Pro­zent ge­stei­gert wer­den. Das jähr­li­che Bud­get für Mar­ke­ting und Pro­mo­tion be­trägt um­ge­rech­net rund 13 Mil­lio­nen US-Dol­lar.

www.stlucia.org/de/

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"