AMERIKAUSA

USA: An diesen Tagen ist der Besuch der Nationalparks kostenlos

Auch im Jahr 2020 kön­nen wie­der alle 62 Na­tio­nal­parks der USA an be­stimm­ten Ta­gen kos­ten­los be­sucht wer­den. Der Na­tio­nal Park Ser­vice hat die Ter­mine mit freiem Ein­tritt be­kannt ge­ge­ben – als Ein­la­dung für alle, die spa­ren wol­len, und als War­nung für alle, die sich den er­war­tet star­ken An­drang an die­sen Ta­gen lie­ber er­spa­ren möch­ten.

Der erste Tag mit freiem Ein­tritt ist der 20. Jän­ner 2020, an dem die USA den „Mar­tin Lu­ther King, Jr. Day” fei­ern. Da­nach fol­gen noch der 18. April (der erste Tag der „Na­tio­nal Park Week”), der 25. Au­gust (der Ge­burts­tag des Na­tio­nal Park Ser­vice), der 26. Sep­tem­ber („Na­tio­nal Pu­blic Lands Day”) und der 11. No­vem­ber („Ve­te­rans Day”).

Nationalparks USA kostenlos
Zion Na­tio­nal Park /​ USA (c) pixabay /​ Frank Ra­vizza

In be­lieb­ten Tou­ris­ten­at­trak­tio­nen wie dem Yo­se­mite Na­tio­nal Park und dem Zion Na­tio­nal Park spa­ren die Be­su­cher an die­sen Ter­mi­nen bis zu 35 US-Dol­lar pro Fahr­zeug. Zu­satz­ge­büh­ren für den Trans­port und ver­schie­dene Ak­ti­vi­tä­ten – wie bei­spiels­weise Cam­ping – wer­den aber auch wei­ter­hin fäl­lig. An­de­rer­seits kön­nen viele Na­tur­pa­ra­diese in den USA oh­ne­hin das ganze Jahr über kos­ten­los be­sucht wer­den. Denn von den ins­ge­samt 419 Parks, die vom Na­tio­nal Park Ser­vice ver­wal­tet wer­den, ver­lan­gen nur 111 eine Ein­tritts­ge­bühr.

Für Tou­ris­ten, die meh­rere Na­tio­nal­parks be­su­chen möch­ten, ist zu­dem der „Ame­rica the Be­au­ti­ful – Na­tio­nal Parks & Fe­deral Re­crea­tio­nal Lands Pass” des Na­tio­nal Park Ser­vice eine Über­le­gung wert: Der Pass kos­tet 80 US-Dol­lar und bie­tet ein Jahr lang un­be­grenz­ten Zu­gang zu mehr als 2.000 Er­ho­lungs­ge­bie­ten in den USA – ein­schließ­lich al­ler Na­tio­nal­parks – für ein Fahr­zeug mit ma­xi­mal vier Per­so­nen.

www.nps.gov

Yo­se­mite Na­tio­nal Park /​ USA (c) pixabay /​ Da­vid Mark
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"