BEST OFHOTEL

Relais & Châteaux begrüßt neue Luxushotels im Portfolio

Die Ho­tel- und Re­stau­rant­ver­ei­ni­gung Re­lais & Châ­teaux hat wie­der neue Mit­glie­der in ihr Port­fo­lio auf­ge­nom­men. Sie­ben da­von möch­ten wir Ih­nen hier nä­her brin­gen, weil sie alle ab­so­lut au­ßer­ge­wöhn­lich sind – von der Ka­ri­bik­in­sel Do­mi­nica bis zur Al­garve und von der Tos­kana bis zur Süd­see.

Chatham Inn /​ Massachusetts

Chat­ham Inn (c) Re­lais & Châ­teaux
Chat­ham Inn (c) Re­lais & Châ­teaux
Chat­ham Inn (c) Re­lais & Châ­teaux

Das Chat­ham Inn in Chat­ham (Mas­sa­chu­setts) wurde An­fang des 19. Jahr­hun­derts er­rich­tet und ent­spricht da­mit dem ty­pi­schen New Eng­land Stil – Wohl­fühl­fak­tor ga­ran­tiert. Au­ßer­dem liegt das An­we­sen mit sei­nen 18 Zim­mern und Sui­ten zwi­schen dem his­to­ri­schen Zen­trum von Chat­ham und dem Ozean und wird da­mit zum op­ti­ma­len Aus­gangs­punkt für sämt­li­che Ak­ti­vi­tä­ten und kul­tu­relle Er­leb­nisse an der At­lan­tik­küste des US-Bun­des­staats Mas­sa­chu­setts. Chef­koch Chris­to­phe Lé­tard legt sei­nen Fo­kus auf re­gio­nale Zu­ta­ten und kre­iert dar­aus ku­li­na­ri­sche Köst­lich­kei­ten.

Secret Bay Resort /​ Dominica

(c) Se­cret Bay /​ Do­mi­nica
(c) Se­cret Bay /​ Do­mi­nica
(c) Se­cret Bay /​ Do­mi­nica

Die sechs Vil­len des Se­cret Bay auf der Ka­ri­bik­in­sel Do­mi­nica lie­gen in ei­nem tro­pi­schen Wald auf ei­ner Klippe über dem Meer. Sie wur­den mit nach­hal­ti­gen Ma­te­ria­lien ge­baut und ver­fü­gen alle über ei­nen pri­va­ten Pool. Mit Blick auf zwei pa­ra­die­si­schen Buch­ten und die un­be­rührte Na­tur der Küste, die von der UNESCO zum Welt­na­tur­erbe er­nannt wurde, ist Se­cret Bay der per­fekte Ort, um dem All­tags­stress zu ent­kom­men und die Seele ein we­nig bau­meln zu las­sen.

Cirqa /​ Peru

Cirqa (c) Re­lais & Châ­teaux
Cirqa (c) Re­lais & Châ­teaux
Cirqa (c) Re­lais & Châ­teaux

Das Cirqa in Are­quipa ist ein ehe­ma­li­ges Klos­ter aus dem Jahr 1540 in der pe­rua­ni­schen Ko­lo­ni­al­stadt Are­quipa, das zum UNESCO-Welt­kul­tur­erbe ge­hört. Künst­ler aus der Re­gion re­stau­rier­ten das An­we­sen mit tra­di­tio­nel­len Ma­te­ria­lien und lie­ßen so das his­to­ri­sche Erbe mit ei­ner mo­der­nen In­nen­ein­rich­tung zu ei­nem im­po­san­ten Ge­samt­kunst­werk ver­schmel­zen. Ein­zig­ar­tig ist auch die herz­li­che Gast­freund­schaft, die ge­mäß der Tra­di­tion der Mön­che wei­ter­ge­führt wird. Ein wei­te­res High­light ist die tra­di­tio­nelle Kü­che mit lo­kal an­ge­bau­ten Zu­ta­ten, die für ihre Schärfe be­kannt ist. Ins­ge­samt ver­fügt das Ho­tel über elf Zim­mer und Sui­ten.

Bora Bora Pearl Beach Resort /​ Französisch-Polynesien

Bora Bora Pearl Be­ach Re­sort (c) Re­lais & Châ­teaux
Bora Bora Pearl Be­ach Re­sort (c) Re­lais & Châ­teaux
Bora Bora Pearl Be­ach Re­sort (c) Re­lais & Châ­teaux

Das Bora Bora Pearl Be­ach Re­sort & Spa er­öff­net im April 2020 auf ei­ner pa­ra­die­si­schen Ko­ral­len­in­sel vor Bora Bora in Fran­zö­sisch-Po­ly­ne­sien. Die 106 Vil­len und Bun­ga­lows sind alle im po­ly­ne­si­schen Stil mit na­tür­li­chen und tra­di­tio­nel­len Ma­te­ria­lien ge­baut und bie­ten ei­nen atem­be­rau­ben­den Aus­blick auf tro­pi­sche Gär­ten oder die La­gune der In­sel. Zum Schutz die­ser pa­ra­die­si­schen Na­tur – vor al­lem der Un­ter­was­ser­welt – en­ga­giert sich das Re­sort für den Er­halt und den Auf­bau der Ko­ral­len­riffe.

Grand House /​ Algarve

Grand House (c) Re­lais & Châ­teaux
Grand House (c) Re­lais & Châ­teaux
Grand House (c) Re­lais & Châ­teaux

Das Grand House war 1926 das erste Lu­xus­ho­tel an der Al­garve. Das Stadt­pa­lais aus der Belle Épo­que liegt im his­to­ri­schen Zen­trum von Vila Real de Santo An­tó­nio di­rekt am Ufer des Flus­ses Gua­diana, der die Grenze zu Spa­nien mar­kiert. Das Le­bens­ge­fühl der 1920er-Jahre und der Blick auf den Fluss tra­gen die Gäste mit un­end­li­cher Leich­tig­keit durch den Tag. Ein ei­ge­ner Be­ach­club und ein erst­klas­si­ges Re­stau­rant ver­wöh­nen mit lo­ka­len Pro­duk­ten und Fisch aus der Re­gion. Ins­ge­samt hat das Ho­tel 30 Zim­mer und Sui­ten.

Monaci delle Terre Nere /​ Sizilien

Mo­naci delle Terre Nere (c) Re­lais & Châ­teaux
Mo­naci delle Terre Nere (c) Re­lais & Châ­teaux
Mo­naci delle Terre Nere (c) Re­lais & Châ­teaux

Das Mo­naci delle Terre Nere auf Si­zi­lien ist ein länd­li­ches An­we­sen am Hang des Ätna mit Blick über eine atem­be­rau­bende Land­schaft, die sich vom Vul­kan bis zum Meer er­streckt. Ställe und eine alte Wein­presse un­ter­strei­chen den länd­li­chen Charme. Das Ho­tel legt viel Wert auf um­welt­freund­li­che Pro­zesse. Sie fin­den sich auch in der si­zi­lia­ni­schen Kü­che, für die viele selbst er­zeugte Pro­dukte ver­wen­det wer­den. Den Gäs­ten ste­hen 24 Zim­mer und Sui­ten zur Ver­fü­gung.

Castello Banfi – Il Borgo /​ Toskana

Cas­tello Banfi – Il Borgo (c) Re­lais & Châ­teaux
Cas­tello Banfi – Il Borgo (c) Re­lais & Châ­teaux
Cas­tello Banfi – Il Borgo (c) Re­lais & Châ­teaux

Das Cas­tello Banfi – Il Borgo ist eine his­to­ri­sche Fes­tung in der Tos­kana mit ei­nem klei­nen Dorf („Borgo“), des­sen Häu­ser nun zu Schlaf­zim­mern um­funk­tio­niert wur­den. Die Lage im Sü­den von Mon­tal­cino in­mit­ten von Wein­ber­gen und Oli­ven­bäu­men ist sen­sa­tio­nell. Eine Eno­teca, eine Bal­s­ame­ria, ein Glas­mu­seum und meh­rere Re­stau­rants be­fin­den sich in­ner­halb des Châ­teaus, das über 14 Zim­mer und Sui­ten ver­fügt.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"