ASIENLUXUS

Aman: Mit dem Privatjet zu den schönsten Resorts rund um die Welt

Die Lu­xus­re­sorts von Aman sind be­kannt für ab­so­lute Pri­vat­sphäre, höchs­ten Kom­fort und au­ßer­ge­wöhn­li­chen Ser­vice. Künf­tig gilt das auch über den Wol­ken, denn Aman nimmt sei­nen ers­ten Pri­vat­jet in Be­trieb – laut ei­ner Aus­sendung „ei­ner der lu­xu­riö­ses­ten und ge­räu­migs­ten Pri­vat­flug­zeuge der Welt“.

Der Bom­bar­dier Glo­bal 5000 bie­tet Platz für ma­xi­mal zwölf Pas­sa­giere, er­reicht eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 924 km/​h und kann Stre­cken bis zu 9.630 Ki­lo­me­ter ohne Zwi­schen­stopp zu­rück­le­gen. Er eig­net sich da­mit so­wohl für Kurz- als auch für Lang­stre­cken. Fle­xi­ble Ab­fahrts­zei­ten sol­len ent­spannte und stress­freie Tage ga­ran­tie­ren.

Aman Privatjet
(c) Aman

Die Gäste kön­nen ihre Mahl­zei­ten be­reits vor dem Rei­se­an­tritt wäh­len. Wäh­rend des ge­sam­ten Flu­ges ha­ben sie Zu­griff auf ihr Ge­päck und eine High­speed-WLAN-Ver­bin­dung. Spe­zi­elle Tee­ze­re­mo­nien und Pro­dukte aus der Haut­pfle­ge­se­rie von Aman run­den das Er­leb­nis an Bord ab.

Ge­ne­rell wer­den die Rei­sen spe­zi­ell auf die Be­dürf­nisse und In­ter­es­sen der Gäste zu­ge­schnit­ten. Die Rou­ten sind an­pass­bar und fle­xi­bel. Ein ei­ge­ner Jet-Con­cierge plant je­des De­tail und stellt si­cher, dass die Pas­sa­giere auch über den Wol­ken die ganze Welt von Aman ge­nie­ßen kön­nen. Zum Start des Pri­vat­jets hat Aman vier Asien-Rei­sen auf­ge­legt, die je­weils zu meh­re­ren Aman-De­sti­na­tio­nen füh­ren:

(c) Aman

→ „Bali & Bey­ond“ bie­tet eine maß­ge­schnei­derte Rei­se­route durch In­do­ne­sien mit bis zu fünf Aman-Zie­len. Ne­ben den drei Re­sorts auf Bali – dem Aman­dari, dem Amankila und den Aman-Vil­len in Nusa Dua – ge­hö­ren dazu das Aman­jiwo mit Blick auf Boro­bu­dur in Zen­tral-Java und das Zelt­la­ger Aman­wana auf der In­sel Moyo in der Flo­res-See (8 Nächte, buch­bar bis 31. März 2021).

→ „The Se­crets of China“ kom­bi­niert Auf­ent­halte im Aman­fayun am West­see von Hang­zhou, im Aman­da­yan in Li­jiang und im Aman­yangyun in Shang­hai (6 Nächte, buch­bar bis 31. März 2020).

(c) Aman

→ „In­do­china Past & Pre­sent“ führt in drei Län­der in Süd­ost­asien. Mit ih­rer Nähe zur his­to­ri­schen Stadt Luang Pra­bang in Laos, den Tem­peln von Ang­kor in Kam­bo­dscha und dem Nui-Chua-Na­tio­nal­park in Viet­nam eig­nen sich das Amantaka, das Aman­s­ara und das Ama­noi per­fekt für eine un­ver­gess­li­che Tour im neuen Pri­vat­jet (6 Nächte, buch­bar bis 31. März 2021).

→ „From the Hi­ma­la­yas to the Sea“ um­fasst eine Reise von min­des­tens sie­ben Näch­ten zu den fünf Amankora-Lod­ges in Bhu­tan und ei­nen drei­tä­gi­gen Auf­ent­halt im Amanpuri in Phu­ket (10 Nächte, buch­bar bis 31. März 2021).

Preise nennt Aman nicht. Die Pa­cka­ges be­inhal­ten aber ne­ben den Flü­gen, Trans­fers und Näch­ti­gun­gen auch pri­vate Tou­ren zu wich­ti­gen kul­tu­rel­len Stät­ten so­wie ex­klu­sive Pri­vi­le­gien in den Re­sorts – von per­so­na­li­sier­ten Spa-Be­hand­lun­gen und tra­di­tio­nel­len Seg­nungs­ze­re­mo­nien bis zu ein­zig­ar­ti­gen ku­li­na­ri­schen Er­leb­nis­sen.

aman.com/private-aviation

Aman Privatjet
(c) Aman
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"