Exumas / Bahamas (c) pixabay

Bahamas nach Hurrikan „Dorian“: 14 Inseln blieben unversehrt

Der Hur­ri­kan „Do­rian“ hat zwar Grand Ba­hama und die Ab­aco-In­sel im Nord­os­ten der Ba­ha­mas fast voll­stän­dig zer­stört, den gro­ßen „Rest“ der In­sel­welt aber glück­li­cher­weise ver­schont. Auf den 14 In­seln mit den meis­ten Be­su­chern läuft al­les wie ge­wohnt, be­tont das Tou­ris­mus­mi­nis­te­rium der Ba­ha­mas.

Im­mer­hin sind die Ba­ha­mas ein Ar­chi­pel aus mehr als 700 In­seln, der sich über mehr als 259.000 Qua­drat­ki­lo­me­ter er­streckt. Der Groß­teil wurde da­bei vom Hur­ri­kan „Do­rian“ nicht oder kaum be­ein­träch­tigt: Flug­hä­fen, Kreuz­fahrt­hä­fen, Ho­tels und At­trak­tio­nen der nörd­li­chen, zen­tra­len und süd­li­chen Ba­ha­mas sind ge­öff­net und in Be­trieb.

Nas­sau /​ Ba­ha­mas (c) tra­vel by tropf

Das gilt bei­spiels­weise für die Haupt­stadt Nas­sau und Pa­ra­dise Is­land, aber auch für die Exu­mas, Eleu­thera und Har­bour Is­land, Bi­mini, An­dros, die Berry Is­lands, Cat Is­land, Long Is­land, San Sal­va­dor, Rum Cay, Ack­lins und Croo­ked Is­land, Ma­ya­guana und Ina­gua. Sie alle emp­fan­gen ihre Gäste mit of­fe­nen Ar­men.

Die auf Grand Ba­hama und den Ab­a­cos zer­stör­ten Ho­tels ma­chen nur etwa 15 Pro­zent der ge­sam­ten Ka­pa­zi­tät auf den Ba­ha­mas aus. Auf die Frage, wie man dem Land beim Wie­der­auf­bau hel­fen kann, hat das Mi­nis­te­rium da­her auch eine ein­fa­che Ant­wort: Das Beste, was man jetzt tun könne, sei ein Be­such auf den Ba­ha­mas. „Die Auf­recht­erhal­tung ei­nes ro­bus­ten Tou­ris­mus­sek­tors wird ent­schei­dend dazu bei­tra­gen, dass das Land sich er­holt und den Wie­der­auf­bau be­trei­ben kann”, sagt Tou­ris­mus­mi­nis­ter Dio­ni­sio D’A­gui­lar.

Rei­sende kön­nen sich auf www.bahamas.com über die ein­zel­nen In­seln der Ba­ha­mas in­for­mie­ren. Ein in­ter­ak­ti­ver „In­sel­fin­der” nimmt die per­sön­li­chen Prä­fe­ren­zen auf und emp­fiehlt dann die pas­sende In­sel. Dazu lie­fert die Web­site eine Liste an­er­kann­ter Un­ter­künfte und eine stets ak­tu­elle Da­ten­bank der Rei­se­an­ge­bote für die Bu­chung.

Har­bour Is­land (c) Ba­ha­mas Mi­nis­try of Tou­rism