Premium Economy Class (c) Austrian Airlines

Lufthansa Group: Gebühr für Sitzplatzreservierung in der Premium Economy

Die Luft­hansa Group ver­langt künf­tig eine Ge­bühr für die Sitz­platz­re­ser­vie­rung in der Pre­mium Eco­nomy Class. Bis­her war sie kos­ten­los. Wer si­cher ge­hen will, dass er im Flug­zeug ne­ben sei­ner Be­glei­tung sitzt, be­zahlt je nach Ta­rif­zone zwi­schen 35 und 55 Euro pro Pas­sa­gier und Flug­seg­ment.

Die neue Ge­bühr gilt für alle Ti­ckets von Luft­hansa, SWISS und Aus­trian Air­lines, die ab 19. Sep­tem­ber 2019 aus­ge­stellt wer­den. Aus­ge­nom­men sind nur Grup­pen­bu­chun­gen und Pas­sa­giere mit HON- oder Se­na­tor-Sta­tus. Beim On­line-Check-in kann der Sitz­platz auch wei­ter­hin kos­ten­frei ge­wählt wer­den – aber eine Ga­ran­tie, dass noch zwei Sitze ne­ben­ein­an­der ver­füg­bar sind, gibt es dann na­tür­lich nicht mehr.

Die Re­ser­vie­rung der so­ge­nann­ten „Pri­vacy Seats“ in der Busi­ness Class der Boe­ing 777 von SWISS und Aus­trian Air­lines ist schon seit 2017 nur ge­gen eine Ge­bühr mög­lich. Hier zahlt man künf­tig je nach Ta­rif­zone zwi­schen 89 und 189 Euro. Nur Pas­sa­giere mit HON- oder Se­na­tor-Sta­tus kön­nen den „Thron“, wie die Fens­ter­sitze mit mehr Pri­vat­sphäre von den Viel­flie­gern gerne be­zeich­net wer­den, kos­ten­frei re­ser­vie­ren. In die­sem Luft­hansa-Do­ku­ment sind alle De­tails zu fin­den.