More

    Jumeirah Vittaveli: Superyacht wird zur schwimmenden Villa

    Die Gäste des Ju­mei­rah Vit­ta­veli kön­nen ih­ren Ur­laub ab so­fort so­wohl zu Land als auch zu Was­ser ver­brin­gen: Als ers­tes Re­sort der Ma­le­di­ven bie­tet das Fünf-Sterne-Ho­­tel die Mög­lich­keit, den In­sel­ur­laub mit ei­nem Auf­ent­halt auf ei­ner Su­per­yacht zu kom­bi­nie­ren.

    Aus­ge­stat­tet mit vier lu­xu­riö­sen Ka­bi­nen, kann die mehr als 25 Me­ter lange und drei Decks um­fas­sende MY Vit­ta­veli der Marke Azi­mut so­wohl als ex­klu­sive Un­ter­kunft als auch für Ta­ges­aus­flüge ge­bucht wer­den. Als „schwim­mende Villa“ bie­tet sie Platz für bis zu acht Gäste, bei Ta­ges­aus­flü­gen sind es so­gar bis zu 20 Per­so­nen.

    MY Vit­ta­veli (c) Ju­mei­rah Vit­ta­veli

    Die bei­den Mas­­ter-Ka­­bi­­nen wur­den mit hoch­wer­ti­gen Höl­zern und ita­lie­ni­schen Mar­­mor-In­­­tar­­sien ge­stal­tet. Die Twin-Ka­­bi­­nen kön­nen um ein drit­tes Bett er­gänzt wer­den. Die Ba­de­zim­mer ver­fü­gen über eine Hy­dro­­so­­nic-Mas­­sa­ge­­wanne und Pfle­ge­pro­dukte von Her­mes. Zu­dem ste­hen ein Whirl­pool un­ter freiem Him­mel auf dem Ober­deck so­wie eine Lounge und ein Open-Air-Es­s­be­­reich auf dem Mit­tel­deck be­reit.

    Die 2008 ge­baute und 2016 kom­plett re­no­vierte Yacht ist voll­stän­dig kli­ma­ti­siert und mit WLAN so­wie ei­nem Blu­e­­tooth-fä­hi­gen Mu­sik­sys­tem aus­ge­stat­tet. An­ge­trie­ben wird sie von zwei 1.500 PS star­ken Mo­to­ren, die eine Höchst­ge­schwin­dig­keit von 25 Kno­ten er­lau­ben. Die Rei­se­ge­schwin­dig­keit liegt zwi­schen 22 und 25 Kno­ten. Eine Platt­form er­laubt ein ein­fa­ches Ein- und Aus­stei­gen für alle Ar­ten von Was­ser­sport, Tau­chen und Schnor­cheln.

    MY Vit­ta­veli (c) Ju­mei­rah Vit­ta­veli

    Die Gäste kön­nen sich von der er­fah­re­nen vier­köp­fi­gen Crew an weiße Strände ent­füh­ren las­sen oder ver­steckte und gut ge­hü­tete Pa­ra­diese rund um die Atolle ent­de­cken. Bei Über­nach­tun­gen an Bord sind vier Stun­den Fahrt pro Tag in­klu­diert. Auch BBQ-Din­­ner am Strand, An­gel- oder Schnor­chel­aus­flüge sind mög­lich.

    Zu­rück an Land, bu­chen sich die Hobby-Skip­per in eine der frei­ste­hen­den Vil­len mit ei­ge­nem Pool und Strand im Ju­mei­rah Vit­ta­veli ein und ge­nie­ßen ein paar Tage In­sel­le­ben. Eine ei­gene Eis­lauf­bahn, eine PADI-Tauch­sta­­tion, ein Was­ser­sport­zen­trum, das Ta­lise Spa, sechs Re­stau­rants und Bars, ein „Wine Li­brary“, ein un­ter­ir­di­scher Whisky- und Scho­ko­la­de­sa­lon und eine Zi­gar­ren­lounge ge­hö­ren zu den An­nehm­lich­kei­ten des Re­sorts.

    www.jumeirah.com

    MY Vit­ta­veli (c) Ju­mei­rah Vit­ta­veli

    MY Vit­ta­veli (c) Ju­mei­rah Vit­ta­veli

     

    LETZTE ARTIKEL

    Acht Geheimtipps: Diese Inseln trotzen dem Massentourismus

    In­seln für ei­nen Ur­laub ab­seits der Mas­sen sind sel­ten ge­wor­den. Doch es gibt sie noch. Der Sey­chel­len-Spe­zia­list Sey­Vil­las kennt acht die­ser Traum­ziele – von Eu­ropa bis zur Süd­see.

    Marrakesch: Neue Luxus-Erlebnisse im legendären La Mamounia

    Das le­gen­däre Lu­xus­re­sort La Ma­mou­nia in Mar­ra­kesch hat neue „Si­gna­ture Ex­pe­ri­en­ces“ auf­ge­legt, die den Gäs­ten un­ver­gess­li­che „Once in a Lifetime“-Momente ga­ran­tie­ren.

    Spitzbergen erhält ein sensationelles Besucherzentrum

    Snøhetta De­signs hat ein ein­zig­ar­ti­ges Be­su­cher­zen­trum für Spitz­ber­gen ent­wor­fen. Es soll In­halte aus dem „Arc­tic World Ar­chive“ prä­sen­tie­ren – ei­nem Tre­sor, der das di­gi­tale Erbe der Welt be­wahrt.

    Neue Destination: Austrian Airlines fliegt erstmals nach Boston

    Am 29. März 2020 star­tet Aus­trian Air­lines eine neue Ver­bin­dung zwi­schen Wien und Bos­ton. Die Flüge wer­den zu­nächst vier­mal und ab Mitte April dann täg­lich au­ßer am Mon­tag an­ge­bo­ten.

    Thailand gibt Tipps für einen angenehmen Aufenthalt in Bangkok

    Die Tou­rism Aut­ho­rity of Thai­land (TAT) hat eine Reihe von Tipps ver­öf­fent­licht, die in­ter­na­tio­na­len Be­su­chern ei­nen an­ge­neh­men Auf­ent­halt in der Haupt­stadt Bang­kok er­mög­li­chen sol­len.

    Neue Business Class für die zwölf Airbus A380 von Qantas

    Qan­tas will ihre zwölf Air­bus A380 noch min­des­tens bis 2029 ein­set­zen. Da­her er­hal­ten die be­reits zehn Jahre al­ten Flug­zeuge bis Ende 2020 ein mil­lio­nen­schwe­res Up­grade.

    Neues Kempinski Resort empfängt die ersten Gäste auf Dominica

    Das Ca­brits Re­sort & Spa Kem­pin­ski Do­mi­nica ist er­öff­net: Das Lu­xu­re­sort liegt di­rekt am Strand der Dou­glas Bay auf der Nord­west­seite der In­sel – um­ge­ben vom Ca­brits Na­tio­nal­park.

    Japan: Aman eröffnet Luxusresort in der alten Kaiserstadt Kyoto

    Aman hat sein drit­tes Lu­xus­re­sort in Ja­pan er­öff­net: Das neue Aman Kyoto liegt in ei­nem Gar­ten in­mit­ten ei­nes 32 Hektar gro­ßen Wal­des – und trotz­dem nahe des Zen­trums von Kyoto.

    Debüt in Venedig: St. Regis eröffnet direkt am Canal Grande

    St. Re­gis ist nun auch in Ve­ne­dig ver­tre­ten: Di­rekt am Ca­nal Grande hat so­eben das neue St. Re­gis Ve­nice in den Mau­ern des le­gen­dä­ren Grand Ho­tel Bri­tan­nia aus dem Jahr 1895 er­öff­net.

    SCHON GELESEN?

    TripAdvisor kürt die zehn schönsten Strände der Welt

    Mit den Tra­vel­lers‘ Choice Ge­win­nern für Strände ver­rät Tri­pAd­vi­sor auch heuer wie­der, wo nach Mei­nung der Rei­sen­den die schöns­ten Plätze am Meer zu fin­den sind. Sie­ben der Top 10 lie­gen da­bei in der Ka­ri­bik.

    Fünf luxuriöse Inseln für einen Urlaub wie Robinson Crusoe

    Die Münch­ner PR-Agen­tur Schaf­fel­hu­ber Com­mu­ni­ca­ti­ons hat den 300. Jah­res­tag des Bu­ches „Ro­bin­son Cru­soe“ am 25. April zum An­lass ge­nom­men, um fünf be­son­dere In­seln vor­zu­stel­len, die man nicht mehr ver­las­sen möchte.

    Ein eigenes Universum: Die exklusivsten Privatinseln der Welt

    Träu­men Sie auch von der ul­ti­ma­ti­ven Pri­vat­sphäre im Ur­laub? Wer das pas­sende Klein­geld zur Ver­fü­gung hat, kann auf ab­ge­schie­de­nen Traum­in­seln Ein­sam­keit pur fin­den – von der Süd­see bis zur Ka­ri­bik.

    Unterwasserwelt: Die fünf besten Erlebnisse ohne Tauchschein

    Auch ohne Tauch­schein sind un­ver­gess­li­che Be­geg­nun­gen mit span­nen­den Mee­res­be­woh­nern mög­lich: Die Ur­laub­s­pi­ra­ten stel­len die fünf span­nends­ten Schnor­chel­spots welt­weit vor.

    Diese Luxushotels hätten sich auch sieben Sterne verdient

    Das On­line-Ma­ga­zin der Ho­tel­su­che tri­vago hat acht Fünf-Sterne-Ho­tels er­mit­telt, die weit über den üb­li­chen Stan­dard hin­aus­ge­hen. Wet­ten, dass Sie nicht alle ken­nen?

    Agent 007: Die Top 10 der Luxushotels von James Bond

    tri­vago hat zehn Häu­ser zu­sam­men­ge­stellt, in de­nen die Gäste auf den Spu­ren von Agent 007 wan­deln und ihre Mar­ti­nis „ge­schüt­telt, nicht ge­rührt“ trin­ken kön­nen – von Me­xiko über Ve­ne­dig bis In­dien.