• FEATURES
  • REISEWELT
More

    Die Urlaubspiraten präsentieren die Trendziele 2020

    Wo­hin geht die Reise im nächs­ten Jahr? Ita­lien, Kroa­tien und Grie­chen­land sind nach wie vor be­liebte Rei­se­ziele der Ös­ter­rei­cher. Doch die Welt hat noch viel mehr zu bie­ten: Die Rei­se­ex­per­ten der Ur­laub­s­pi­ra­ten ha­ben ins­ge­samt mehr als 150 Län­der be­reist. Ba­sie­rend auf Be­ob­ach­tun­gen des Mark­tes und den ei­ge­nen Er­fah­run­gen stel­len sie die Rei­se­trends für 2020 vor.

    1
    Gambia – Der unentdeckte Schatz

    Gam­bia (c) Shut­ter­stock

    Sonne, tro­pi­sches Klima und atem­be­rau­bende Land­schaf­ten – das ist Gam­bia! Das Land im Wes­ten Afri­kas bie­tet der­zeit ein au­ßer­ge­wöhn­lich gu­tes Preis-Leis­­tungs­­­ver­­häl­t­­nis. All­mäh­lich wächst auch das An­ge­bot an Pau­schal­rei­sen in den kleins­ten Staat auf Afri­kas Fest­land – und das hat sei­nen Grund: Die Strände sind traum­haft schön und Aben­teu­er­lus­tige kön­nen kleine Sa­fa­ris oder auch eine Fluss­kreuz­fahrt ma­chen, ohne von Tou­ris­ten­mas­sen um­ge­ben zu sein. Preis­lich sind Rei­sen nach Gam­bia oft­mals um die Hälfte güns­ti­ger als bei­spiels­weise nach Ke­nia.

    2
    Peru – Der Low-Cost-Airline-Boom

    Ma­chu Pic­chu /​​ Peru (c) pixabay

    Mo­men­tan herrscht in Süd­ame­rika ein Low-Cost-Air­­line-Boom. Vor al­lem in Peru sind die Preis­un­ter­schiede be­son­ders deut­lich zu er­ken­nen: Wäh­rend frü­her In­lands­flüge von der Haupt­stadt Lima in Rich­tung Ma­chu Pic­chu oder in den Ama­zo­nas pro Stre­cke mit bis zu 100 Euro be­rech­net wur­den, be­kom­men Rei­sende in­zwi­schen Flüge ab etwa 20 Euro. Zu ent­de­cken gibt es je­den­falls viel: Man kann die eins­tige Inka-Haupt­­stadt Cusco auf mehr als 3.000 Me­tern See­höhe be­su­chen und von hier eine Tour zum Ma­chu Pic­chu star­ten. Noch mehr Aben­teuer gibt es im Ama­zo­nas: Iqui­tos ist die größte nur auf dem Luft­weg zu er­rei­chende Stadt der Welt. Von dort kön­nen die Be­su­cher zu ih­rem Dschun­­gel-Aben­­teuer auf­bre­chen und bei­spiels­weise in Lod­ges mit­ten im Ur­wald über­nach­ten.

    3
    Japan – Hightech trifft auf Olympia

    To­kio (c) pixabay

    Ja­pan ist be­reits für seine her­aus­ra­gende In­fra­struk­tur be­kannt. Im Jahr 2020 rich­tet To­kio die Olym­pi­schen Spiele aus und wird da­für so­gar noch mo­der­ner. Ne­ben Olym­pia hat Ja­pan be­reits eine hohe An­zie­hungs­kraft, da ei­nige Trends auch in Eu­ropa gro­ßen An­klang fin­den – sei es der J‑Pop, die Ga­­ming- und Cos­­play-Szene oder das Es­sen. Viele träu­men von ei­ner Reise in das „Land der auf­ge­hen­den Sonne”, scheuen aber die Kos­ten. Das muss nicht sein: Flüge gibt es ab etwa 400 Euro ab Deutsch­land, ein ein­fa­ches Drei-Sterne-Ho­­tel für etwa 50 Euro pro Nacht und ei­nen In­­­ter­rail-Pass für 388 Euro. Mit die­sem kön­nen aus­län­di­sche Tou­ris­ten 14 Tage lang mit al­len Zü­gen der JR – der wich­tigs­ten Bahn­ge­sell­schaft Ja­pans – durch das ganze Land fah­ren.

    4
    St. Petersburg – Das Venedig des Nordens

    St. Pe­ters­burg (c) pixabay

    Läs­tige Visa-An­fra­gen ha­ben ab 1. Ok­to­ber 2019 ein Ende. Dann kön­nen Tou­ris­ten ganz ent­spannt und kos­ten­frei ein e‑Visum be­an­tra­gen und St. Pe­ters­burg bis zu acht Tage lang be­su­chen. Die his­to­ri­sche In­nen­stadt zählt mit 2.300 ge­schütz­ten Ge­bäu­den zum UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe und zu den se­hens­wer­tes­ten Städ­ten welt­weit. Loh­nens­wert sind vor al­lem die „Wei­ßen Nächte”: Von Ende Mai bis Mitte Juli bleibt es rund um die Uhr hell, denn die Sonne geht nie ganz un­ter. Die Däm­mer­stim­mung ver­leiht der Stadt ein na­hezu ma­gi­sches Flair. Dazu kom­men gut ge­launte Men­schen, die die ganze Nacht durch­tan­zen und be­wei­sen, wie gut St. Pe­ters­burg fei­ern kann.

    5
    Französisch-Polynesien – Nicht nur ein Luxus-Ziel

    Fran­zö­­sisch-Po­­ly­­ne­­sien (c) pixabay

    Vor ei­ni­ger Zeit wa­ren Bora Bora, Ta­hiti & Co. für viele noch weit ent­fernte und teure Traum­ziele, doch nun ist das Pa­ra­dies zum Grei­fen nah. Denn eine Reise nach Fran­zö­­sisch-Po­­ly­­ne­­sien ist dank des Kon­kur­renz­kampfs zwi­schen den Flug­ge­sell­schaf­ten French Bee und United deut­lich er­schwing­li­cher ge­wor­den. Oft­mals gibt es Flüge ab Pa­ris über San Fran­cisco nach Ta­hiti für etwa 800 Euro. Der Zwi­schen­stopp lässt sich zu­dem mit ei­nem Be­such an der West­küste der USA ver­bin­den. Ka­li­for­nien und das Süd­­­see-Pa­ra­­dies in ei­nem – das lässt die Her­zen vie­ler Rei­sen­den hö­her schla­gen.

    6
    Indonesien – Mehr als nur Bali

    In­do­ne­sien (c) pixabay

    Die in­do­ne­si­sche Flug­ge­sell­schaft Ci­ti­link – eine Low-Cost-To­ch­­ter von Ga­ruda In­do­ne­sia – hat an­ge­kün­digt, Frank­furt ab 2020 non­stop mit Ja­karta zu ver­bin­den. Sind die Rei­sen­den erst­mal dort ge­lan­det, kön­nen sie sich güns­tig mit den Low-Cost-Air­­li­nes vor Ort fort­be­we­gen und das Land ent­de­cken, das so viel mehr zu bie­ten hat als Bali. Der Ko­modo Na­tio­nal­park ist be­son­ders bei Schnorch­lern sehr be­liebt und in Raja Am­pat fin­den Tau­cher ihr Glück. Auch der Na­tio­nal­park Tan­jung Pu­ting ist eine Reise wert, denn hier le­ben noch mehr als 6.000 Orang-Utans in freier Wild­bahn.

    7
    Vereinigtes Königreich – Das schwache Pfund

    Lon­don (c) pixabay

    Ge­rade jetzt – in den Zei­ten des Bre­­xit-Chaos – lohnt sich für Tou­ris­ten eine Reise ins Ver­ei­nigte Kö­nig­reich. Auf­grund der wirt­schaft­li­chen Un­si­cher­hei­ten vor dem Aus­tritt des Lan­des aus der EU ver­liert das bri­ti­sche Pfund an Wert und Rei­sende kön­nen das eine oder an­dere Schnäpp­chen ma­chen. Die Ein­reise sollte auch in Zu­kunft kein Pro­blem dar­stel­len. Es gilt als sehr wahr­schein­lich, dass sie für EU-Bür­ger für Auf­ent­halte un­ter drei Mo­na­ten auch wei­ter­hin vis­um­frei blei­ben wird. Tou­ris­ten kön­nen also wei­ter­hin klas­sisch mit dem Rei­se­pass ein­rei­sen.

    8
    USA – Abseits von New York, Miami & Co.

    Mo­nu­ment Val­ley /​​ Ari­zona (c) pixabay

    New York, Miami und Ka­li­for­nien sind un­an­ge­foch­ten die an­ge­sag­tes­ten De­sti­na­tio­nen in den USA. Doch es sind ge­rade die un­be­kann­te­ren Ziele der zwei­ten Reihe, die ei­nen enor­men Charme be­sit­zen. Ab dem nächs­ten Jahr gibt es neue und güns­tige Non­s­top-Flüge nach Phoe­nix und De­troit. In Ari­zona war­ten atem­be­rau­bende Na­tio­nal­parks wie der Pe­­tri­­fied-Fo­­rest-Na­­ti­o­­nal­­park und das Mo­nu­ment Val­ley, die pro­blem­los mit dem Grand Can­yon und dem Yo­se­mite mit­hal­ten kön­nen. In De­troit wie­derum blüht der­zeit die Küns­t­­ler- und Start-Up-Szene ganz neu auf: Was frü­her als eine der ge­fähr­lichs­ten Städte der USA galt, wird mehr und mehr zur hip­pen Me­tro­pole.

    9
    Georgien – Hochgebirge und Meer

    Ge­or­gien (c) pixabay

    Ge­or­gien galt in den letz­ten Jah­ren als ab­so­lu­ter Ge­heim­tipp. Jetzt ent­wi­ckelt sich das Land all­mäh­lich zum Trend­ziel – und das hat seine Vor­teile. In­zwi­schen gibt es deut­lich mehr Flug­ver­bin­dun­gen ins Land und die In­fra­struk­tur für Tou­ris­ten vor Ort ver­bes­sert sich ste­tig. Da­ne­ben sind Flüge, Miet­wa­gen und Ho­tels in Ge­or­gien sehr güns­tig. Zwi­schen Hoch­ge­birge und Schwar­zem Meer, vor der wun­der­schö­nen Ku­lisse des Kau­ka­sus, dür­fen sich Rei­sende auf Na­tur pur und viele kul­tu­relle High­lights freuen – der per­fekte Mix für ei­nen ge­lun­ge­nen Road­trip.

    10
    Region Breisgau – Ideal für die Eigenanreise

    Breis­gau (c) pixabay

    Warum in die Ferne schwei­fen, wenn das Gute so nah liegt? Die Re­gion Breis­gau im Süd­wes­ten von Ba­­den-Wür­t­­te­m­berg zählt zu den kli­ma­tisch wärms­ten Re­gio­nen Deutsch­lands und emp­fiehlt sich als idea­les Ziel für die Ei­gen­an­reise per Bahn oder Auto. Die Na­tur, die Bür­ger­häu­ser in den Dör­fern und klei­nen Städ­ten und die al­ten Schlös­ser und Fach­werk­bau­ten las­sen sich ent­spannt beim Spa­zie­ren, Wan­dern oder Rad­fah­ren er­kun­den. Da­ne­ben la­den die Wein- und Obst­an­bau­ge­biete zum Schlem­men ein. 2020 fin­det au­ßer­dem die 900-Jahr-Feier in Frei­burg statt: Un­ter dem Motto „900 Jahre jung“ fei­ern die Bür­ger ihre Stadt bei zahl­rei­chen Ver­an­stal­tun­gen.

    www.urlaubspiraten.de/tourismus/reisekalender/reisetrends

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Gefahr beim Langstreckenflug: Hilfe bei verpasstem Anschlussflug

    Ein ver­pass­ter An­schluss­flug zählt zu den un­an­ge­nehms­ten Er­fah­run­gen für Rei­sende. Wir fas­sen zu­sam­men, was Pas­sa­giere vor Ort tun kön­nen, um die Si­tua­tion zu meis­tern.

    Indian Summer: Die 10 schönsten Herbstwälder der Welt

    Ei­nen „In­dian Sum­mer” gibt es nicht nur in Nord­ame­rika. Tra­vel­cir­cus hat da­her die schöns­ten Herbst­wäl­der rund um die Welt aus­fin­dig ge­macht, die sich nun lang­sam wie­der in ein Far­ben­meer ver­wan­deln.

    Kubas beste Geheimnisse: Insidertipps von Inselbewohnern

    Kuba ist mehr als nur Rum, Ta­bak und weiße Traum­strände. Das wis­sen vor al­lem die Ein­hei­mi­schen. Der deut­sche Kuba-Spe­zia­list Cuba Buddy stellt sie­ben ih­rer In­si­der­tipps vor.

    Ras Al Khaimah plant Silvester-Feuerwerk mit Weltrekorden

    Ras Al Khai­mah be­geis­terte zum Jah­res­wech­sel 2018/​19 mit ei­nem glanz­vol­len Feu­er­werk. Zum Start in das Jahr 2020 soll das Spek­ta­kel noch ein­mal deut­lich über­trof­fen wer­den.

    Neues Spa im Royal Palm Beachcomber Luxury auf Mauritius

    Das Spa im Royal Palm Be­ach­com­ber Lu­xury auf Mau­ri­tius fei­ert nach ei­nem um­fang­rei­chen Face­lift seine Wie­der­eröff­nung: Be­ach­com­ber Re­sorts & Ho­tels hat eine Mil­lion Euro in die Re­no­vie­rung in­ves­tiert.

    Tipps vom Experten: Dos & Don’ts in der Airport Lounge

    Die Zeit am Flug­ha­fen vor dem Ab­flug oder beim Zwi­schen­stopp ist für viele das Ge­gen­teil von Er­ho­lung, wäh­rend es sich die Pas­sa­giere der Busi­ness oder First Class in ei­ner Lounge gut ge­hen las­sen.