More

    19 neue Schmuckstücke bei den Preferred Hotels & Resorts

    Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts hat 19 neue Mit­glie­der in das glo­bale Port­fo­lio von mehr als 750 Häu­sern in 85 Län­dern auf­ge­nom­men. Ne­ben ei­nem Lu­xus­re­sort an der Küste Ha­waiis ge­hört dazu auch das erste Ho­tel der Marke in Kam­bo­dscha. Wir ha­ben die Liste al­ler Neu­zu­gänge und stel­len acht da­von nä­her vor.

    1
    Villa Copenhagen /​​ Kopenhagen

    Villa Co­pen­ha­gen (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Villa Co­pen­ha­gen (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Die Villa Co­pen­ha­gen be­fin­det sich im mehr als 100 Jahre al­ten Cen­tral­post­by­gnin­gen – dem ehe­ma­li­gen Ver­wal­tungs­sitz der dä­ni­schen Post mit­ten im Zen­trum ne­ben dem be­rühm­ten Ti­voli und dem Schlacht­hof­vier­tel Kød­byen. Das neue Lu­xus­ho­tel er­öff­net im Früh­jahr 2020 mit 390 Zim­mern und Sui­ten. High­lights sind der wun­der­schöne In­nen­hof, in dem die Gäste ein Glas Wein trin­ken kön­nen, das Re­stau­rant „Sor­ting Room“ mit Blick auf den Gar­ten, der be­heizte Out­door Pool und der mit Kräu­tern und Ge­wür­zen be­pflanzte Dach­gar­ten – eine der we­ni­gen Grün­flä­chen die­ser Art in Ko­pen­ha­gen.

    2
    Nobu Hotel /​​ Barcelona

    Nobu Ho­tel Bar­ce­lona (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Nobu Ho­tel Bar­ce­lona (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Im char­man­ten Vier­tel Eixample er­öff­net im Sep­tem­ber das Nobu Ho­tel Bar­ce­lona. In 259 Zim­mern und Sui­ten – dar­un­ter die ul­­tra-lu­­xu­­riöse Nobu Suite mit 150 Qua­drat­me­tern – ver­ei­nen sich be­schei­de­ner Lu­xus, un­ver­wech­sel­ba­res De­sign und ja­pa­ni­sche Tra­di­tion. Als Hom­mage an den Mar­ken­grün­der und ku­li­na­ri­schen Su­per­star No­buyuki Matsu­hisa ser­viert das „Nobu Re­stau­rant“ in­no­va­tive ja­pa­ni­sche Kü­che mit Blick über das Mit­tel­meer. Die ja­pa­nisch in­spi­rierte Ta­pas- und Cock­­tail-Bar „Ko­zara“ und ein­zig­ar­tige Si­gna­ture Tre­at­ments im ru­hi­gen „Nobu“ Spa er­gän­zen das An­ge­bot.

    3
    L’oscar Hotel /​​ London

    L’os­car Ho­tel Lon­don (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    L’os­car Ho­tel Lon­don (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Der Name des neu­es­ten Bou­­tique-Ho­­tels in Lon­don – L’oscar – er­in­nert so­wohl an Os­car Wilde als auch an den Gla­mour der Os­­car-Ze­­re­­mo­­nien. Dazu passt die thea­tra­li­sche In­nen­ein­rich­tung des be­rühm­ten fran­zö­si­schen De­si­gners Jac­ques Gar­cia. Das 1903 er­rich­tete Ge­bäude wurde ur­sprüng­lich als Bap­tis­ten­kir­che ge­nutzt. Sti­li­sierte Pfau­en­mo­tive an den Tü­ren, der ver­spie­gelte Tre­sen der „Bap­tist Bar“, ku­sche­lige, mit hand­ver­le­se­nen Dau­nen­fe­dern aus Is­land ge­füllte Bett­de­cken und schmet­ter­lings­för­mige Was­ser­hähne ko­ket­tie­ren mit ei­nem Pot­pourri an Kunst­ob­jek­ten. Im Re­stau­rant „Bap­tist Grill“ führt mit Tony Fle­ming ei­ner der am­bi­tio­nier­tes­ten Kü­chen­chefs in Lon­don das Zep­ter. Wer die Stadt er­kun­den möchte, ist an der Sout­hamp­ton Row le­dig­lich ei­nen Kat­zen­sprung von Thea­t­re­land, Soho und Co­vent Gar­den ent­fernt.

    4
    Schlosshotel by Patrick Hellmann /​​ Berlin

    Schloss­ho­tel Ber­lin by Pa­trick Hell­mann (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Schloss­ho­tel Ber­lin by Pa­trick Hell­mann (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Das Pa­trick Hell­mann Schloss­ho­tel be­fin­det sich in ei­ner opu­len­ten Villa, die sich in ei­nem Wald­ge­biet in ei­ner der ex­klu­sivs­ten Ge­gen­den West­ber­lins ver­steckt. Das Ge­bäude aus dem frü­hen 20. Jahr­hun­dert wurde kürz­lich vom deut­schen Mo­de­de­si­gner Pa­trick Hell­mann re­stau­riert und ist das ein­zige un­ab­hän­gige Fünf-Sterne-Ho­­tel Ber­lins. Die 53 mo­der­nen Zim­mer sind in­di­vi­du­ell im Stil von Hell­manns Lieb­lings­rei­se­zie­len – wie etwa Lon­don oder Mar­bella – ein­ge­rich­tet. Die Gäste kön­nen in ei­ner idyl­li­schen Oase aus üp­pi­gen Gär­ten, ei­nem lu­xu­riö­sen Spa, ei­nem glä­ser­nen Win­ter­gar­ten und ei­nem Pool ent­span­nen. „The Re­stau­rant“ und die schi­cke „GQ Bar“ – eine von nur zwei Bars welt­weit, die mit dem GQ-Ma­ga­zine von Condé Nast ko­ope­rie­ren – war­ten mit au­ßer­ge­wöhn­li­cher Kü­che und ein­zig­ar­ti­gen Cock­tails auf.

    5
    Encore Boston Harbor /​​ Massachusetts

    En­core Bos­ton Har­bor (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    En­core Bos­ton Har­bor (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Im Juni 2019 wurde das En­core Bos­ton Har­bor auf mehr als 13 Hektar ent­lang des Mys­tic Ri­ver in Ever­ett er­öff­net. In den Um­bau flos­sen 2,6 Mil­li­ar­den US-Dol­lar. Das macht das Lu­xus­re­sort im US-Bun­­­des­­staat Mas­sa­chu­setts zum lan­des­weit teu­ers­ten Ho­tel­pro­jekt des Jah­res. Das lu­xu­riöse Ga­ming Re­sort bie­tet 671 Zim­mer und Sui­ten, die zu den größ­ten in Neu­eng­land ge­hö­ren. Ein 2.400 Qua­drat­me­ter gro­ßes Spa, ein Fit­ness­cen­ter, ein rie­si­ges Ca­sino so­wie 15 Re­stau­rants und Loun­ges la­den zu ei­ner Aus­zeit in ei­ner der ge­schichts­träch­tigs­ten Städte Ame­ri­kas ein. Zahl­lose Ein­kaufs­mög­lich­kei­ten, ein Nacht­club, eine gar­ten­ar­tige Lobby und der neue „En­core Har­bor­walk“ – ein Park am Ufer mit ge­pfleg­ten Gär­ten und ein­zig­ar­ti­gen Kunst­in­stal­la­tio­nen – sind wei­tere High­lights.

    6
    Halepuna Waikiki By Halekulani /​​ Honolulu

    Hale­puna Wai­kiki by Ha­le­ku­lani (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Hale­puna Wai­kiki by Ha­le­ku­lani (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Nur we­nige Schritte vom Wai­kiki Be­ach ent­fernt, wurde das frü­here Wai­kiki Parc Ho­tel im Her­zen von Ho­no­lulu nach der Schlie­ßung im Ok­to­ber 2018 um 60 Mil­lio­nen US-Dol­lar re­no­viert und wird nun am 25. Ok­to­ber 2019 als Hale­puna Wai­kiki by Ha­le­ku­lani wie­der er­öff­nen. Die mo­der­ni­sierte Oase bie­tet 288 Zim­mer mit hel­ler, luf­ti­ger In­nen­ein­rich­tung, Teak­­holz-Ver­­klei­­dun­­gen, Ge­wöl­be­de­cken, gro­ßen Fens­tern und vom Ho­no­lulu Mu­seum of Art ge­för­der­ten Kunst­wer­ken. Die Gäste er­hal­ten freien Ein­tritt in be­rühm­ten Mu­seen in der Um­ge­bung – bei­spiels­weise im The Bi­shop Mu­seum und im Ho­no­lulu Mu­seum of Art. Vor Ort kön­nen sie Be­hand­lun­gen im „Spa Ha­le­ku­lani“ und ei­nen In­fi­nity Pool mit Son­nen­deck ge­nie­ßen.

    7
    FCC Angkor /​​ Siem Reap

    FCC Ang­kor Siem Reap (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    FCC Ang­kor Siem Reap (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Das FCC Ang­kor Siem Reap war­tet nach Re­no­vie­rungs­ar­bei­ten im Wert von meh­re­ren Mil­lio­nen US-Dol­lar ab so­fort mit ei­ner er­wei­ter­ten Aus­stat­tung, ei­nem neuen Flü­gel und mo­der­ni­sier­ten Zim­mern und Sui­ten auf. Im Her­zen des Ho­tels be­fin­det sich „The Man­sion“ – die frü­here Re­si­denz des fran­zö­si­schen Gou­ver­neurs – mit ei­ner ein­zig­ar­ti­gen Bar und ei­nem re­no­vier­ten Re­stau­rant, das lo­kale, nach­hal­tige Kü­che mit fran­zö­si­schem Ein­fluss zu haus­ge­brau­ten Bie­ren ser­viert. „Scribe“ ist das zweite Re­stau­rant des Hau­ses. Hier wer­den tra­di­tio­nelle Ge­richte der Khmer im Ta­pas-Stil und von Hand ge­mixte Cock­tails ge­bo­ten. Au­ßer­dem ste­hen den Gäs­ten ein mit Schie­fer ge­flies­ter Pool, ein erst­klas­si­ges Spa und der pri­vate Gar­ten des Ho­tels of­fen. Das FCC Ang­kor Siem Reap liegt di­rekt ge­gen­über vom Kö­nigs­pa­last und nur we­nige Mi­nu­ten vom UNESCO-Welt­­ku­l­­tur­erbe Ang­kor Wat ent­fernt.

    8
    The Thousand /​​ Kyoto

    The Thousand Kyoto (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    The Thousand Kyoto (c) Pre­fer­red Ho­tels & Re­sorts

    Ein mi­ni­ma­lis­ti­sches, Zen-in­­­spi­­rier­­tes De­sign prägt das im Jän­ner 2019 er­öff­nete The Thousand Kyoto, das sich als Oase der Ruhe in­mit­ten des quir­li­gen Stadt­zen­trums emp­fiehlt. Das Ho­tel bie­tet 222 Gäs­te­zim­mer, ein Café und zwei Re­stau­rants mit of­fe­nen Kü­chen, in de­nen glo­bal in­spi­rierte Ge­richte aus lo­ka­len Zu­ta­ten ser­viert wer­den. In der Bar wird eine zeit­ge­mäße In­ter­pre­ta­tion der ur­alten, für Kyoto ty­pi­schen Tee­ze­re­mo­nien an­ge­bo­ten. Die Lage in der In­nen­stadt Kyo­tos im Vier­tel Shi­mo­gyo Ward – und da­mit ganz in der Nähe des Bahn­hofs – ist ideal für Gäste, wel­che die Top-At­­trak­­ti­o­­nen der Stadt – wie etwa den Ma­ru­yama Park und den Kyoto Tower – er­kun­den möch­ten.

    Das sind die weiteren Neuzugänge der Preferred Hotels & Resorts

    Am­rit Ocean Re­sort & Spa /​​ Ri­viera Be­ach – Flo­rida
    Chengdu Courty­ard Ho­tel /​​ Chengdu – China
    The Eliot Ho­tel /​​ Bos­ton – Mas­sa­chu­setts
    Ex­cel­sior Pa­lace /​​ Pa­lermo – Si­zi­lien
    Ho­tel Ibe­ro­star Lis­boa /​​ Lis­sa­bon – Por­tu­gal
    Grey­stone Miami Be­ach /​​ Miami – Flo­rida
    Ibe­ro­star Grand Pe­rast /​​ Pe­rast – Mon­te­ne­gro
    Royal Hi­dea­way Co­ra­les Be­ach /​​ Te­ne­riffa
    Royal Hi­dea­way Co­ra­les Sui­tes /​​ Te­ne­riffa
    The Laszlo /​​ Par­ker – Co­lo­rado
    The Le­s­ante Lu­xury Ho­tel & Spa /​​ Zakyn­thos

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Saudi-Arabien startet Programm für neue Touristen-Visa

    Saudi-Ara­bien hat mit der Ver­gabe von Tou­ris­ten-Visa be­gon­nen. Bür­ger aus 49 Län­dern – dar­un­ter alle Staa­ten der EU – kön­nen auch ein E‑Visum oder ein Vi­sum bei der Ein­reise be­an­tra­gen.

    Namibia: Warnung vor wachsender Kriminalität in Windhoek

    Das deut­sche Aus­wär­tige Amt warnt vor der wach­sen­den Kri­mi­na­li­tät in Windhoek: Ne­ben Dieb­stahls­de­lik­ten kommt es in der Haupt­stadt von Na­mi­bia auch ver­mehrt zu be­waff­ne­ten Raub­über­fäl­len.

    Emirates startet biometrisches Boarding am Airport in Dubai

    Emi­ra­tes führt am Air­port in Du­bai bio­me­tri­sches Boar­ding ein: Schon bald kön­nen Pas­sa­giere, die von hier in die USA flie­gen, an den Gates eine Tech­no­lo­gie zur Ge­sichts­er­ken­nung nut­zen.

    Miami begrüßt sechs neue Boutique-Hotels der Luxusklasse

    Die Be­su­cher von Miami dür­fen sich gleich auf sechs neue Bou­tique-Ho­tels der Lu­xus­klasse freuen. Zwei ha­ben be­reits er­öff­net, vier wei­tere fol­gen bis zum Früh­jahr 2020.

    Nobu Hotel Barcelona: Die heißeste Hoteleröffnung des Jahres

    Nach Lon­don, Mar­bella und Ibiza kommt die Ho­tel­kette von Star­koch No­buyuki „Nobu“ Matsu­hisa, Schau­spie­ler Ro­bert de Niro und Film­pro­du­zent Meir Te­per nun auch nach Bar­ce­lona.

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.