BEST OF DESTINATIONEUROPAFEATURES

Über den Dächern der Stadt: Europas versteckte Rooftop Bars

Was kann schö­ner sein, als den Som­mer­tag mit ei­nem er­fri­schen­den Cock­tail über den Dä­chern der Stadt aus­klin­gen zu las­sen? Roof­top Bars mit kos­mo­po­li­ti­schem Flair gibt es mitt­ler­weile in vie­len Städ­ten. Doch man­che sind gut ver­steckt und nur schwer zu fin­den. Das Team von Flix­Mo­bi­lity hat sich auf die Su­che nach Ge­heim­tipps in Eu­ropa ge­macht.

Vegetarisch über der Züricher Bahnhofstraße

(c) Hiltl /​ Zü­rich

Schon seit 1898 (!) be­fin­det sich im Zen­trum von Zü­rich das erste ve­ge­ta­ri­sche Re­stau­rant der Welt: Im „Hiltl“ ge­nie­ßen die Be­su­cher köst­li­che Spei­sen und Fein­kost aus der ers­ten Schwei­zer Ve­g­gie-Metz­ge­rei „Ve­gimetzg“ gleich ne­benan. In ei­nem glä­ser­nen Lift geht es hin­auf ins Re­stau­rant mit Café und Bar. Zwei luf­tige und be­grünte Ter­ras­sen la­den hier nach ei­nem lan­gen Shop­ping-Trip zu ei­ner Pause mit Kaf­fee-Spe­zia­li­tä­ten, frisch ge­press­ten Säf­ten und haus­ge­mach­ter Pa­tis­se­rie ein. Zu je­dem Heiß­ge­tränk gibt es da­bei kos­ten­los kleine ve­gane Coo­kies.

Mehr als nur Kunst in Palma de Mallorca

(c) Es Ba­luard Re­stau­rant & Lounge /​ Palma de Mal­lorca

Im Her­zen von Palma de Mal­lorca liegt eine alte Fes­tung di­rekt an der Stadt­mauer über dem Ha­fen. Im Jahr 2004 wurde hier vom spa­ni­schen Kö­nigs­paar So­phia und Joan Car­los I. das Es Ba­luard Mu­seum of Con­tem­porary Art er­öff­net. Ne­ben mo­der­ner Kunst bie­tet das Mu­seum als ab­so­lu­tes High­light auch eine son­nige Dach­ter­rasse im „Es Ba­luard Re­stau­rant und Lounge“. Hier wer­den coole Drinks und herr­li­che Snacks zu ei­ner ein­zig­ar­ti­gen Aus­sicht auf den Yacht­ha­fen und die Ka­the­drale ser­viert.

Entspannung auf dem Parkhaus in München

Kul­tur­dach­gar­ten /​ Mün­chen (c) Ri­anne Olde Kei­zer

Eine wahre Oase mit­ten in der Münch­ner In­nen­stadt ist der „Kul­tur­dach­gar­ten“ auf dem Al­pina Park­haus zwi­schen Sta­chus und Haupt­bahn­hof. Im vier­ten Stock be­fin­det sich auf dem Flach­dach eine kleine Ar­che aus etwa 600 bis 700 Pa­let­ten und ton­nen­schwe­ren Pflan­zen­trö­gen. An den Wän­den sprie­ßen Pflänz­chen und Kräu­ter, die auch in den Ge­rich­ten ver­wen­det wer­den. Für die Be­wir­tung auf dem Dach­gar­ten sorgt das Re­stau­rant „Hut­ong Club“. Ser­viert wer­den haus­ge­machte asia­ti­sche Spei­sen und er­fri­schende Ge­tränke wie De­me­ter-Weine und Bier.

Blick auf die Sagrada Familia in Barcelona

Ayre Ho­tel /​ Bar­ce­lona (c) ga­la­rino

Nur 200 Me­ter von der ein­zig­ar­ti­gen Sagrada Fa­mi­lia ent­fernt, be­fin­det sich das Ayre Ho­tel Ro­sel­lón in Bar­ce­lona. Von der Dach­ter­rasse des De­sign­ho­tels ge­nießt man den per­fek­ten Pan­ora­ma­blick auf An­toni Gau­dís Meis­ter­werk. Ob­wohl sich die Ter­rasse um die Ecke der Ka­the­drale be­fin­det, wo sich die Tou­ris­ten­mas­sen tum­meln, kön­nen die Be­su­cher hier oben die At­trak­tion ganz in Ruhe be­trach­ten. Die Dach­ter­rasse be­steht aus ei­nem Ja­cuzzi und ei­nem Be­reich mit Stüh­len und Ti­schen. An der Bar war­ten ty­pi­sche Ge­tränke wie San­gria und Gin To­nic un­ter wei­ßen Son­nen­schir­men.

Auf dem Dachboden hoch über Wien

Der Dach­bo­den /​ 25h Ho­tel /​ Wien (c) Ste­phan Lemke

Im sie­ben­ten Be­zirk – ganz in der Nähe des Mu­se­ums­Quar­tiers – war­tet die Bar und Lounge „Der Dach­bo­den“ im obers­ten Stock des 25hours Ho­tel mit ei­nem ein­zig­ar­ti­gen Blick über Wien auf. Das Haus war frü­her ein Stu­den­ten­wohn­heim und wurde vom Augs­bur­ger De­sign­team Drei­meta in ein Ho­tel im Zir­kus-Stil um­ge­baut. Darum ste­hen in der Lobby auch Schein­wer­fer, Trom­meln und eine Wippe be­reit. Die Bark­arte be­sticht mit ei­ner tol­len Aus­wahl an Si­gna­ture Drinks, Cock­tails und Gin-Sor­ten. Da „Der Dach­bo­den“ keine Re­ser­vie­run­gen ent­ge­gen­nimmt, soll­ten sich die Gäste al­ler­dings früh­zei­tig ein Plätz­chen si­chern.

Hoch oben in der Altstadt von Bukarest

(c) Pura Vida Sky Bar /​ Bu­ka­rest

Ein be­zau­bern­der Ort in­mit­ten des ur­ba­nen Le­bens ist die „Pura Vida Sky Bar“. Sie be­fin­det sich im 2015 er­öff­ne­ten Hos­tel Pura Vida in der Alt­stadt von Bu­ka­rest. Hier er­le­ben die Be­su­cher den Bo­heme-Touch: Über eine enge Treppe ge­lan­gen sie auf die ein­zige Roof­top Bar der Alt­stadt, um die ent­spannte At­mo­sphäre an den klei­nen Ti­schen auf der Holz­ter­rasse zu ge­nie­ßen. Die Bar bie­tet au­ßer­dem wö­chent­li­che Events wie die „Girls night out“, bei der vor al­lem Ape­rol Spritz über die Theke geht.

Flix­Mo­bi­lity bie­tet un­ter den Mar­ken „Flix­Bus“ und „Flix­Train“ eine neue Al­ter­na­tive, um be­quem, preis­wert und um­welt­freund­lich zu rei­sen. In­ner­halb kür­zes­ter Zeit hat das Startup das größte Fern­bus­netz in Eu­ropa eta­bliert und 2018 auch die ers­ten grü­nen Fern­züge in­te­griert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"