FLUG

Austrian Airlines ersetzt die Turboprops durch Airbus A320

(c) Aus­trian Air­lines /​ Mi­chèle Pauty

Die sechs A320 sind al­ler­dings nicht neu, son­dern wur­den be­reits zwi­schen 2007 und 2013 in Dienst ge­stellt. Zwei stam­men von Ju­neyao Air­lines aus China und vier von der in­sol­ven­ten Avi­anca Bra­sil. Sie wer­den von Lea­sing­fir­men an­ge­mie­tet. Aus­trian wird da­mit ihre Air­bus-Flotte von 36 auf 46 Flug­zeuge ver­stär­ken.

Der erste Jet soll be­reits im Au­gust über­stellt wer­den. Schon in den nächs­ten Ta­gen er­hält er in Jack­son­ville (USA) das rot-weiß-rote Far­ben­kleid. Ende Au­gust so­wie im Sep­tem­ber und Ok­to­ber sind wei­tere Über­nah­men ge­plant. Nach den not­wen­di­gen Um­bau­ten und Ad­ap­tie­run­gen soll die erste Ma­schine im De­zem­ber für Aus­trian ab­he­ben. An­fang 2020 fol­gen dann die zwei rest­li­chen Flug­zeuge.

„Diese sechs zu­sätz­li­chen Air­bus A320 sol­len auch als kla­res Si­gnal an die Bil­lig-Kon­kur­renz ver­stan­den wer­den. Wir ver­tei­di­gen un­sere Markt­po­si­tion und sind fest ent­schlos­sen, für un­sere Kun­den zu kämp­fen“, er­klärt CCO An­dreas Otto. Gleich­zei­tig hat Aus­trian be­reits zwei Dash aus der Flotte ge­nom­men. Eine wei­tere Ma­schine wird noch in die­sem Jahr fol­gen. 2020 sol­len neun und 2021 die rest­li­chen sechs Tur­bo­props die Flotte ver­las­sen.

Die sechs Airbus A320 im Überblick

OE-LZA /​ Bau­jahr 2007 /​ Über­nahme im Jän­ner 2020 /​ Ju­neyao Air­lines
OE-LZB /​ Bau­jahr 2007 /​ Über­nahme im Jän­ner 2020 /​ Ju­neyao Air­lines
OE-LZC /​ Bau­jahr 2012 /​ Über­nahme im Au­gust 2019 /​ Avi­anca Bra­sil
OE-LZD /​ Bau­jahr 2012 /​ Über­nahme im Au­gust 2019 /​ Avi­anca Bra­sil
OE-LZE /​ Bau­jahr 2013 /​ Über­nahme im Sep­tem­ber 2019 /​ Avi­anca Bra­sil
OE-LZF /​ Bau­jahr 2013 /​ Über­nahme im Ok­to­ber 2019 /​ Avi­anca Bra­sil

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"