• FLUG
More

    Flughafen Wien wird für vier Jahre zur Großbaustelle

    Am Flug­ha­fen Wien ist der Spa­ten­stich für das nächste Pro­jekt er­folgt: Um rund 500 Mil­lio­nen Euro wer­den bis 2023 der Ter­mi­nal 2 und der Pier Ost mo­der­ni­siert so­wie ein 70.000 Qua­drat­me­ter gro­ßes Ge­bäude – die „Süd­er­wei­te­rung“ des Ter­mi­nal 3 – er­rich­tet. Da­mit wird der Air­port vier Jahre lang zur Groß­bau­stelle.

    Den An­fang macht die Mo­der­ni­sie­rung des Ter­mi­nal 2: Wände, Fuß­bö­den und Be­leuch­tung wer­den er­neu­ert und die Dach­kon­struk­tion wird um­fas­send sa­niert. Er­baut in den 1960er-Jah­­ren, zählt der Ter­mi­nal zu den äl­tes­ten Ge­bäu­den am Flug­ha­fen, soll aber mit sei­ner Lage zwi­schen den Ter­mi­nals 1 und 3 eine zen­trale Funk­tion für den Be­trieb ein­neh­men.

    Neu ge­stal­te­ter Ter­mi­nal 2 (c) Flug­ha­fen Wien AG

    Von hier ge­lan­gen die Pas­sa­giere künf­tig über eine neue zen­trale Si­cher­heits­kon­trolle in den da­hin­ter lie­gen­den Ein­­kaufs- und Gas­­­tro­­no­­mie-Be­­reich so­wie zur Pass­kon­trolle und den B‑, C- und D‑Gates. Für dort an­kom­mende Pas­sa­giere ent­steht eine ei­gene Ge­päck­aus­gabe mit drei Bän­dern. Die In­be­trieb­nahme soll zum Jah­res­ende 2020 er­fol­gen.

    Der Pier Ost mit den D‑Gates wird eben­falls kom­plett mo­der­ni­siert. Die Pas­sa­giere wer­den hier weit­läu­fige Auf­ent­halts­be­rei­che mit Shops und Gas­tro­no­mie vor­fin­den. Die bis­he­ri­gen Trenn­wände und die de­zen­tra­len Si­cher­heits­kon­trol­len wer­den ab­ge­baut.

    Neu ge­stal­te­ter Pier Ost (c) Flug­ha­fen Wien AG

    Der Start der Um­bau­ar­bei­ten ist für An­fang 2021 vor­ge­se­hen. Der Pas­sa­gier­be­trieb wird wäh­rend der Bau­ar­bei­ten auf an­dere Gate-Be­­rei­che um­ge­lei­tet, was wohl für die Pas­sa­giere nicht be­son­ders lus­tig sein wird. Zu Jah­res­be­ginn 2023 sol­len die Ar­bei­ten ab­ge­schlos­sen sein und der neu ge­stal­tete Pier Ost in Be­trieb ge­hen.

    Das Herz­stück des Pro­jekts ist die ge­plante Süd­er­wei­te­rung des Ter­mi­nal 3: In ei­nem ei­ge­nen Ge­bäude wer­den auf rund 70.000 Qua­drat­me­tern kom­for­ta­ble Auf­­en­t­halts- und Lounge-Be­­rei­che, zu­sätz­li­che Bus-Gates so­wie neue Shop­­ping- und Gas­tro­no­mie­flä­chen mit mehr als 30 Out­lets ent­ste­hen. Da­bei wird ein be­son­de­rer Schwer­punkt auf ös­ter­rei­chi­scher Ku­li­na­rik und lo­ka­len Mar­ken lie­gen.

    Das neue Ge­bäude schafft auch eine be­queme Trans­fer­ver­bin­dung zwi­schen den F‑, G- und D‑Gates. Die zen­trale Si­cher­heits­kon­trolle aus dem Ter­mi­nal 3 wird künf­tig in der neuen Süd­er­wei­te­rung zu fin­den sein. Da­mit ent­steht auch mehr Auf­ent­halts­flä­che im Ter­mi­nal 3. Der Be­ginn der Bau­ar­bei­ten ist für Mitte 2020 vor­ge­se­hen, Mitte 2023 soll die neue Süd­er­wei­te­rung dann in Be­trieb ge­hen – und die Groß­bau­stelle ihre Ende fin­den.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Saudi-Arabien startet Programm für neue Touristen-Visa

    Saudi-Ara­bien hat mit der Ver­gabe von Tou­ris­ten-Visa be­gon­nen. Bür­ger aus 49 Län­dern – dar­un­ter alle Staa­ten der EU – kön­nen auch ein E‑Visum oder ein Vi­sum bei der Ein­reise be­an­tra­gen.

    Namibia: Warnung vor wachsender Kriminalität in Windhoek

    Das deut­sche Aus­wär­tige Amt warnt vor der wach­sen­den Kri­mi­na­li­tät in Windhoek: Ne­ben Dieb­stahls­de­lik­ten kommt es in der Haupt­stadt von Na­mi­bia auch ver­mehrt zu be­waff­ne­ten Raub­über­fäl­len.

    Emirates startet biometrisches Boarding am Airport in Dubai

    Emi­ra­tes führt am Air­port in Du­bai bio­me­tri­sches Boar­ding ein: Schon bald kön­nen Pas­sa­giere, die von hier in die USA flie­gen, an den Gates eine Tech­no­lo­gie zur Ge­sichts­er­ken­nung nut­zen.

    Miami begrüßt sechs neue Boutique-Hotels der Luxusklasse

    Die Be­su­cher von Miami dür­fen sich gleich auf sechs neue Bou­tique-Ho­tels der Lu­xus­klasse freuen. Zwei ha­ben be­reits er­öff­net, vier wei­tere fol­gen bis zum Früh­jahr 2020.

    Nobu Hotel Barcelona: Die heißeste Hoteleröffnung des Jahres

    Nach Lon­don, Mar­bella und Ibiza kommt die Ho­tel­kette von Star­koch No­buyuki „Nobu“ Matsu­hisa, Schau­spie­ler Ro­bert de Niro und Film­pro­du­zent Meir Te­per nun auch nach Bar­ce­lona.

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.