EUROPAEuropa

Russland: Kostenloses E‑Visum für Besuche in Kaliningrad

Rei­sen nach Ka­li­nin­grad sind ab so­fort deut­lich güns­ti­ger. Bis­her musste für die rus­si­sche Ex­klave zwi­schen Li­tauen und Po­len ein kos­ten­pflich­ti­ges Vi­sum be­an­tragt wer­den. Seit Juli 2019 sind nun Rei­sen in das ehe­ma­lige Kö­nigs­berg auch mit ei­nem kos­ten­freien E‑Visum mög­lich.

Eine vier­köp­fige Fa­mi­lie er­spart sich da­mit fast 400 Euro, die bis­her für die rus­si­schen Visa fäl­lig wur­den. Das neue E‑Visum be­rech­tigt zu Auf­ent­hal­ten von bis zu acht Ta­gen bei ein­ma­li­ger Ein­reise. Es kann frü­hes­tens 20 Tage und spä­tes­tens vier Tage vor­her on­line auf der Web­site des rus­si­schen Au­ßen­mi­nis­te­ri­ums be­an­tragt wer­den.

Ka­li­nin­grad (c) Schnie­der Rei­sen

Für die Ein­reise be­nö­tigt man au­ßer­dem ei­nen Rei­se­pass, der noch sechs Mo­nate über den Auf­ent­halt hin­aus gül­tig ist, und eine Rei­se­kran­ken­ver­si­che­rung, die auch Rei­sen nach Russ­land ab­deckt. Für län­gere Auf­ent­halte oder für mehr­fa­che Ein­rei­sen wird nach wie vor ein her­kömm­li­ches, kos­ten­pflich­ti­ges Vi­sum be­nö­tigt.

Schnie­der Rei­sen ist ei­ner von meh­re­ren Ver­an­stal­tern, die Rei­sen in das Ka­li­nin­gra­der Ge­biet an­bie­ten. Zum Pro­gramm des lang­jäh­ri­gen Bal­ti­kum-Spe­zia­lis­ten aus Ham­burg ge­hö­ren zum Bei­spiel die zehn­tä­gige „Au­torund­reise nörd­li­ches Ost­preu­ßen“ (ab 919 Euro in­klu­sive Fähr­an­reise), die vier­tä­gige Städ­te­reise „Ka­li­nin­grad: Zwi­schen His­to­rie und Mo­derne“ (ab 339 Euro) und eine ex­klu­sive, sie­ben­tä­gige Pri­vat­reise mit per­sön­li­cher Rei­se­lei­tung (ab 1.129 Euro).

Back to top button
Close