Seit Juni 2018 wartet Ibiza mit einer neuen, exklu­siven Unter­kunft auf, die nun in ihre zweite Saison startet: Das Floa­ting Bou­tique Hotel „Gold­finger“ ist ein 20 Meter langes Luxus-Power­boot der Hütter Bönan Hotels, bei dem raf­fi­niertes Design auf Extra­va­ganz und High Class trifft. Selbst James Bond wäre da wohl zufrieden.

Der „Goldfinger“-Stil ent­stammt der Feder der Diplomsty­listin Chris­tine Hütter-Bönan, die sich vom Lebens­ge­fühl der Balearen-Insel, der Farb­pa­lette von Mode­ma­cher Yves Saint Lau­rent und Agent 007 inspi­rieren ließ.

Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels

Dabei über­setzte die Künst­lerin den Charme Ibizas und der James-Bond-Klas­siker gekonnt in ein mon­dänes Design aus einer Zeit, in der Luxus und Extra­va­ganz noch wenigen Yacht­be­sit­zern vor­be­halten waren. Glän­zende Ober­flä­chen von Gold, Bronze, Orange, Braun, Chi­narot, Cognac, Beige, Türkis und Blau wirken im Mix mit hand­ge­ar­bei­tetem Wal­nuss­holz, Leder und Metall auf eine fast schon retro-melan­cho­li­sche Weise modern.

Das Floa­ting Bou­tique Hotel erstreckt sich über zwei Ebenen auf 160 Qua­drat­me­tern. Auf dem Ober­deck befindet sich die 80 Qua­drat­meter große Flying Bridge als Mit­tel­punkt der Yacht. Eine Desi­gner-Bar, ein Ess­tisch für bis zu zwölf Per­sonen und ein groß­zü­giger Loun­ge­be­reich mit Sofas im marok­ka­ni­schen Stil schaffen hier beste Beach­club-Atmo­sphäre.

Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels

Im Unter­deck befindet sich ein 15 Qua­drat­meter großer Wohn­be­reich, der eine offene Küche mit Bar­tresen und Sitz­mög­lich­keiten für alle Gäste umfasst. Kom­plet­tiert wird das Deck mit einer 17 Qua­drat­meter großen Master-Kabine, die über ein Dop­pel­bett, ein Bade­zimmer und eine Ter­rasse mit Außen­du­sche ver­fügt.

Dazu kommen zwei jeweils zehn Qua­drat­meter große VIP-Kabinen mit Dop­pel­bett und Bade­zimmer sowie eine etwas klei­nere Dop­pel­ka­bine mit Bade­zimmer, womit die Yacht genü­gend Platz für bis zu acht Gäste bietet. Alle Kabinen ver­fügen über Fens­ter­fronten und Türen aus gol­denem Milch­glas, was den Anschein eines groß­zü­gigen Lofts erweckt.

Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels

Die Tage auf der „Goldfinger“-Yacht sollen jeden­falls Luxus pur sein: Schon vor der Anreise küm­mert sich ein Con­cierge-Ser­vice auf Wunsch um sämt­liche Annehm­lich­keiten und stellt unter anderem die besten Adressen für Lunch, Dinner, Beach-Cock­tails und lange Nächte zusammen.

Extraleis­tungen – wie Restau­rant-Reser­vie­rungen, Mas­sagen, Per­sonal Trainer, Bar­keeper oder ein Pri­vat­koch – werden eben­falls gerne orga­ni­siert. Auch Events können auf dem Power­boot abge­halten werden. Solange sich „Goldfinger“an der Anle­ge­stelle im Hafen befindet, bietet das Floa­ting Hotel genü­gend Platz für bis zu 50 Per­sonen.

Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels

Für das Enter­tain­ment auf und unter dem Wasser stehen ein Stand-Up Paddle Board, ein Sea-Bob, ein moto­ri­siertes Surf­board, Schnor­chel-Aus­rüs­tung, ein Dinghy, Was­serski für Kinder und Erwach­sene, ein Wake­board und ein Tender zur Ver­fü­gung. Je nach Wet­ter­lage bringt der Kapitän seine Gäste gerne auf Nach­bar­in­seln wie Form­en­tera und zu ange­sagten Beach Clubs – oder er führt sie ein­fach rund um Ibiza.

Der Miet­preis beginnt bei 4.200 Euro pro Tag. Inbe­griffen sind die Hafen­ge­bühren in der Marina Botafoch, die End­rei­ni­gung, Früh­stück, Soft­drinks, Hand­tü­cher, ein kom­pe­tenter Kapitän und eine Hos­tess. Treib­stoff, Speisen und wei­tere Getränke sind extra zu bezahlen.

www.hotelgoldfinger.com

Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels
Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels
Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels
Gold­finger (c) Hütter Bönan Hotels