First Class in der neuen Boeing 777 (c) Emirates

Emirates: In den neuen First Class Suiten auf die Malediven

Emi­ra­tes setzt ihre neu­este, „Game Chan­ger“ ge­nannte Boe­ing 777–300ER mit den re­vo­lu­tio­nä­ren First-Class-Sui­ten ab 1. Juni 2019 auf der Stre­cke von Du­bai nach Malé ein. Die Ma­le­di­ven wer­den da­mit die erste De­sti­na­tion in Süd­asien, die re­gel­mä­ßig mit dem neuen Flug­zeug be­dient wird.

In den Ge­nuss des von Mer­ce­des Benz in­spi­rier­ten Ka­bi­nen-De­signs kom­men die Pas­sa­giere auf den Flü­gen EK658/​659 – ei­ner der drei täg­li­chen Ver­bin­dun­gen zwi­schen Du­bai und Malé wäh­rend der Som­mer­sai­son. Der Hin­flug EK658 ver­lässt Du­bai um 04:20 Uhr und lan­det um 09:30 Uhr in Malé. Der Rück­flug EK659 star­tet um 11:00 Uhr und er­reicht Du­bai um 14:00 Uhr.

First Class in der neuen Boe­ing 777 (c) Emi­ra­tes

Die neu­es­ten Boe­ing 777-Flug­zeuge von Emi­ra­tes ver­fü­gen in al­len Klas­sen über er­go­no­misch de­signte Sitze. Ul­ti­ma­tive Pri­vat­sphäre bie­ten die sechs, je­weils rund vier Qua­drat­me­ter gro­ßen First-Class-Sui­ten, die in ei­ner 1–1‑1-Konfiguration an­ge­ord­net und mit voll­stän­dig schließ­ba­ren Tü­ren aus­ge­stat­tet sind.

Zu den Fea­tures der neuen Sui­ten ge­hö­ren Sitze, die sich in ein voll­stän­dig fla­ches Bett ver­wan­deln las­sen und zahl­rei­che Po­si­tio­nen bie­ten – dar­un­ter auch die von NASA-Tech­no­lo­gie in­spi­rierte „Zero-Gravitiy“-Einstellung, die ein Ge­fühl der Schwe­re­lo­sig­keit wäh­rend des Flu­ges bie­tet.

First Class in der neuen Boe­ing 777 (c) Emi­ra­tes

Die Flug­gäste kön­nen au­ßer­dem aus ei­ner Viel­zahl von Be­leuch­tungs­ein­stel­lun­gen wäh­len und die Tem­pe­ra­tur in­ner­halb ih­rer Suite selbst steu­ern. In den mitt­le­ren Sui­ten sind die bran­chen­weit ers­ten vir­tu­el­len Fens­ter in­stal­liert. Auf sie wird mit Hilfe von Echt­zeit-Ka­me­ra­tech­no­lo­gie die Au­ßen­an­sicht aus dem Flug­zeug pro­ji­ziert.

Die Sitze der Busi­ness Class sind vom In­nen­raum­de­sign ei­nes mo­der­nen Sport­wa­gens in­spi­riert und ver­fü­gen über eine er­go­no­misch de­signte Kopf­stütze, eine Fuß­auf­lage, ei­nen Sicht­schutz und eine per­sön­li­che Mi­ni­bar. Die Pas­sa­giere kön­nen zu­dem ihre ei­ge­nen Be­leuch­tungs­op­tio­nen wäh­len.

Die neu de­signte Eco­nomy Class ist in zar­ten Grau- und Blau­tö­nen ge­hal­ten. Dar­über hin­aus zeich­nen sich die Sitze durch ver­stell­bare Le­der-Kopf­stüt­zen mit Sei­ten­tei­len aus, die ver­ti­kal ver­stellt wer­den kön­nen und so­mit ei­nen op­ti­ma­len Halt bie­ten. Emi­ra­tes be­dient mit ih­rer neu­es­ten Boe­ing 777–300ER der­zeit die Stre­cken von Du­bai nach Wien, Frank­furt, Genf, Brüs­sel, To­kio-Ha­neda, Lon­don-Stan­s­ted und Riad.

First Class in der neuen Boe­ing 777 (c) Emi­ra­tes
Busi­ness Class in der neuen Boe­ing 777 (c) Emi­ra­tes
Eco­nomy Class in der neuen Boe­ing 777 (c) Emi­ra­tes