• FLUG
More

    Flughafen München: Test für neue Sicherheitskontrolle

    Keine lan­gen War­te­zei­ten vor der Si­cher­heits­kon­trolle, kein Aus­pa­cken von Lap­top und Ta­blet – und auch die Flüs­sig­kei­ten kön­nen im Hand­ge­päck blei­ben: Diese Wunsch­vor­stel­lung vie­ler Pas­sa­giere ist am Flug­ha­fen Mün­chen seit An­fang Fe­bruar mit der ers­ten Test­phase ei­ner neu­ar­ti­gen Si­cher­heits­kon­trolle erst­mals Rea­li­tät.

    Für den Test­be­trieb wur­den im Ter­mi­nal 2 zwei neu kon­zi­pierte Kon­troll­spu­ren in­stal­liert, die den Flug­gäs­ten ei­nen be­acht­li­chen Qua­li­täts­sprung bie­ten. Hoch­sen­si­ble Prüf­ge­räte mit Com­­pu­­ter­­to­­mo­gra­­fie-Tech­­nik kon­trol­lie­ren hier das Hand­ge­päck. Die Pas­sa­giere kön­nen da­her Lap­tops, Smart­pho­nes und er­laubte Flüs­sig­kei­ten im Hand­ge­päck be­las­sen.

    (c) Flug­ha­fen Mün­chen

    Zu­dem kön­nen vier Rei­sende gleich­zei­tig ihr Ge­päck in grö­ßere Wan­nen als bis­her auf die Kon­troll­spur le­gen – wer mehr Zeit braucht, ver­zö­gert nicht mehr den Pro­zess. An­schlie­ßend ga­ran­tie­ren Körperscanner der neu­es­ten Ge­nera­tion in den über­sicht­lich ge­stal­te­ten Kon­troll­spu­ren mehr Si­cher­heit – un­ter an­de­rem durch eine au­to­ma­ti­sche Spreng­stoff­de­tek­tion. Nicht zu­letzt nutzt die Kon­troll­an­lage deutsch­land­weit zum ers­ten Mal eine voll­au­to­ma­ti­sierte För­der­tech­nik.

    Das Ter­mi­nal 2 wird ex­klu­siv von Luft­hansa und de­ren Ko­ope­ra­ti­ons­part­nern ge­nutzt. Auf­grund des stei­gen­den Pas­sa­gier­auf­kom­mens sind die 30 zen­tral ge­le­ge­nen Kon­troll­spu­ren hier häu­fig stark fre­quen­tiert. Da­her ha­ben die Münch­ner Sys­tem­part­ner ge­mein­sam das Pi­lot­pro­jekt „Al­ter­na­tive Kon­troll­stelle“ ent­wi­ckelt. Die Test­phase läuft noch bis zum Jah­res­ende. Da­nach ist die Ein­rich­tung wei­te­rer leis­tungs­fä­hi­ger Dop­pel­kon­troll­spu­ren ge­plant.

    ÄHNLICHE ARTIKEL

    LETZTE ARTIKEL

    Saudi-Arabien startet Programm für neue Touristen-Visa

    Saudi-Ara­bien hat mit der Ver­gabe von Tou­ris­ten-Visa be­gon­nen. Bür­ger aus 49 Län­dern – dar­un­ter alle Staa­ten der EU – kön­nen auch ein E‑Visum oder ein Vi­sum bei der Ein­reise be­an­tra­gen.

    Namibia: Warnung vor wachsender Kriminalität in Windhoek

    Das deut­sche Aus­wär­tige Amt warnt vor der wach­sen­den Kri­mi­na­li­tät in Windhoek: Ne­ben Dieb­stahls­de­lik­ten kommt es in der Haupt­stadt von Na­mi­bia auch ver­mehrt zu be­waff­ne­ten Raub­über­fäl­len.

    Emirates startet biometrisches Boarding am Airport in Dubai

    Emi­ra­tes führt am Air­port in Du­bai bio­me­tri­sches Boar­ding ein: Schon bald kön­nen Pas­sa­giere, die von hier in die USA flie­gen, an den Gates eine Tech­no­lo­gie zur Ge­sichts­er­ken­nung nut­zen.

    Miami begrüßt sechs neue Boutique-Hotels der Luxusklasse

    Die Be­su­cher von Miami dür­fen sich gleich auf sechs neue Bou­tique-Ho­tels der Lu­xus­klasse freuen. Zwei ha­ben be­reits er­öff­net, vier wei­tere fol­gen bis zum Früh­jahr 2020.

    Nobu Hotel Barcelona: Die heißeste Hoteleröffnung des Jahres

    Nach Lon­don, Mar­bella und Ibiza kommt die Ho­tel­kette von Star­koch No­buyuki „Nobu“ Matsu­hisa, Schau­spie­ler Ro­bert de Niro und Film­pro­du­zent Meir Te­per nun auch nach Bar­ce­lona.

    Das sind die spektakulärsten Wasserfälle der Welt

    Was­ser­fälle fas­zi­nie­ren seit je­her die Mensch­heit. Die Ex­per­ten von Tra­vel­cir­cus ha­ben sich auf die Su­che nach den spek­ta­ku­lärs­ten Na­tur­schau­spie­len die­ser Art be­ge­ben. Ei­nige gel­ten im­mer noch als Ge­heim­tipps.